Abrechnungsreife

Mietvertrag Symbolbild Modellhaus_shutterstock_288805928_Andrey Popov

Wenn die Abrechnungsperiode beendet und die Abrechnungsreife eingetreten ist, muss der Mieter keine Vorauszahlungen für die Betriebskosten mehr zahlen. (Foto: Andrey Popov / shutterstock.com)

Wurde im Mietvertrag vereinbart, dass der Mieter für Betriebskosten Vorauszahlungen zu zahlen hat, können diese Vorauszahlungen vom Mieter nicht mehr verlangt werden, wenn die Abrechungsperiode beendet und damit Abrechnungsreife eingetreten ist.

Säumige Zahlungen für Betriebskosten kann der Vermieter vom Mieter nach Eintritt der Abrechnungsreife nur noch auf der Grundlage einer Betriebskostenabrechnung verlangen.

immobilienfonds

Sensationell, was man aus 300 Dollar machen kannDer Spezialist für Sportausrüstungen profitiert von der rasanten Zunahme der Outdoorfans, die für gute Geschäfte mit Ausrüstungen für Bergtouren und Camping sorgen. › mehr lesen


© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
David Gerginov
Von: David Gerginov. Über den Autor

David Gerginov publizierte unter anderem zum Thema Schuldenbremse und beschäftigt sich heute mit allen Fragen rund um Wirtschaft, Politik und Finanzen.

Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig den kostenlosen E-Mail-Newsletter von David Gerginov. Herausgeber: GeVestor Verlag | VNR Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG. Sie können sich jederzeit wieder abmelden.

Hinweis zum Datenschutz