Frontrunning: Achtung vor dieser Börsenfalle

Tastatur Google RED – shutterstock_311871731 jane0606

Leider ist es so, dass sich überall dort, wo Menschen Geld investieren möchten, um es zu vermehren, Leute tummeln, die […] (Foto: jane0606 / Shutterstock.com)

Leider ist es so, dass sich überall dort, wo Menschen Geld investieren möchten, um es zu vermehren, Leute tummeln, die es mit betrügerischen Mitteln „abgreifen“ wollen.

Vielleicht haben Sie schon einmal vom sogenannten „Frontrunning“ gehört.

Diese Betrugsmasche wird in den USA auch als „Pump and Dump“ bezeichnet und ist leider immer wieder auch in Deutschland zu beobachten.

Wie genau so etwas abläuft und wie Sie sich davor schützen können, erfahren Sie hier im Folgenden:

So funktioniert Frontrunning

Ich möchte Ihnen den Ablauf anhand eines konkreten Beispiels schildern. Es handelt sich dabei um eine wahre Begebenheit, die sich in Deutschland abgespielt hat.

Die Betrugsmasche sieht wie folgt aus:

Die Verdächtigen kaufen im Ausland – oft in den USA oder in Kanada – für ein paar Dollar wertlose börsennotierte Pleite-Firmen. Diese erhalten dann zunächst einmal einen neuen Namen.

Im Anschluss wird behauptet, dass diese Unternehmen in „heißen“ Boom-Branchen (oft Rohstoffe) tätig seien.

Und es wird in kostenlosen Internet-Börsendiensten, per Fax oder Anruf fleißig die Werbetrommel gerührt.

Die wertlosen Aktien werden als die neuen Stars am Börsen-Himmel ausgegeben und zum Kauf empfohlen.

Wenn dann genug schlecht informierte Privat-Anleger die Aktien gekauft haben und der Kurs entsprechend steil gestiegen ist, werden die an sich wertlosen Aktien von den Betrügern teuer über die Börse verkauft.

Dies ist kein Problem, da es (selbst nach einem ersten rasanten Kurs-Anstieg) noch immer genügend Interessenten für die „Kurs-Raketen von morgen“ gibt.

Diejenigen, welche die Aktien noch im Depot haben, wenn sich herausstellt, dass es sich um Aktien wertloser Konzerne handelt, müssen oft Totalverluste hinnehmen.

Die Opfer verlieren die komplette Summe, die sie in den Traum vom schnellen Reichtum investiert haben.

Dieser Ablauf beschreibt das Prinzip des „Frontrunnings“.

Tastatur Google RED – shutterstock_311871731 jane0606

Alphabet: Langfristanleger greifen zuWie alle großen Technologiewerte hat auch die Alphabet-Aktie im 4. Quartal korrigiert. Eine Einstiegschance für Langfristanleger.  › mehr lesen

Nachdem Sie jetzt erfahren haben, was genau das ist und wie so etwas abläuft, werde ich Ihnen nun konkret schildern, wie Sie sich davor schützen können:

In folgenden Fällen ist Vorsicht geboten

Wenn Sie eine Empfehlung zum Kauf einer Aktie erhalten, von der Sie noch nie etwas gehört haben, sollten Sie stutzig werden.

Sollte eine kurze Recherche bei Google nur einige wenige Treffer bringen, die noch dazu aus dem aktuellen Jahr stammen, deutet vieles darauf hin, dass der Konzern kürzlich seinen Namen geändert hat.

Ein solcher Vorgang ist stets kritisch zu hinterfragen: Was sind die Gründe dafür?

Sie sollten als Nächstes einen Blick auf die Börsen-Umsätze werfen.

Ergibt sich daraus, dass die Aktie über viele Monate an der Börse nicht oder so gut wie nicht gehandelt wurde und plötzlich explodierende Umsätze aufweist?

Dann ist das ein Hinweis auf Betrüger, die den Kurs einer wertlosen Aktie nach oben treiben.

Die Betrüger verschicken in dem Zusammenhang meistens große Mengen an E-Mails oder Faxen.

Wenn nur 1% der 100.000 Empfänger anbeißt, steigen bereits die Umsätze – und daraus resultierend der Kurs – rasant an.

Ein letzter Tipp:

Kontrollieren Sie, ob das Unternehmen in den vergangenen Jahren regelmäßig Geschäftsberichte veröffentlicht hat.

Da die Erstellung eines halbwegs seriösen Geschäftsberichts viel Zeit verschlingt, verzichten die meisten Betrüger auf diese Arbeit.

Solide Firmen stellen dagegen die Geschäftsberichte der vergangenen Jahre als Service-Leistung für die Aktionäre in ihr Online-Archiv.

Wenige Minuten genügen, um Ihr Geld zu schützen

Mit den gerade genannten Sicherheits-Vorkehrungen dürften Sie in der Lage sein, sich vor Verlusten durch „Schrott-Aktien“ zu schützen.

Mehr als 30 Min. brauchen Sie für diesen Sicherheits-Check nicht; und diese Zeit sollte Ihnen Ihr Geld wert sein!


© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Tobias Schöneich
Von: Tobias Schöneich. Über den Autor

Tobias Schöneich, Jahrgang 1982, begeistert sich seit der Jahrtausendwende und somit seit den Zeiten des New-Economy Booms für das Thema Börse und alles unmittelbar damit Verbundene.