Aktien: Alternative Energien sind wieder gefragter

Windkraft Erneuerbare Energie Grün – shutterstock_759730900

Aktien der Branche alternative Energien sind wieder ein Thema für Privatanleger – zumindest sofern sich die Solarbranche weiter erholt. (Foto: fokke baarssen / shutterstock.com)

Alternative Energien gelten nach wie vor als Zukunftsmarkt, obwohl durch Deutschland in den vergangenen Jahren in der Solarbranche eine Pleitewelle rollte, die viele Unternehmen vom Markt fegte. Anleger haben dabei mit Aktien der Branche alternative Energien (wie bspw. Q-Cells oder SolarWorld) teilweise viel Geld verloren.

Inzwischen hat sich die Situation etwas beruhigt, der Preisverfall in der Industrie scheint gestoppt, die Nachfrage zieht wieder an. Unternehmen und Investoren blicken daher zuversichtlicher in die Zukunft. Das Internationale Wirtschaftsforum Regenerative Energien (IWR) hat bereits vor Jahren reagiert und einen entsprechenden Aktienindex für erneuerbare Energien ins Leben gerufen.

Aktien von alternativen Energien im Branchen-Index

Der Renewable Energy Industrial Index (RENIXX) wurde in 2005/2006 entwickelt und gilt als der weltweit erste Branchen-Aktienindex, der die Performance von börsennotierten Firmen im Bereich erneuerbarer Energien abdeckt. Der Index wird auf Basis eines Performanceindex berechnet und umfasst 30 führende Aktien. Alternative Energien sind dabei durch Werte aus dem Bereich der Solar- und Windenergie vertreten. Mit Genusscheinen in erneuerbare Energien investieren

Nordex und PNE Wind AG setzen auf Windenergie

Im Renewable Energy Industrial Index (RENIXX) sind auch deutsche Firmen wie zum Beispiel die Nordex SE vertreten. Bei Nordex handelt es sich um einen führenden Anbieter in Bezug auf die Produktion, Errichtung und Wartung von Windkraftanlagen. Das in Rostock ansässige Unternehmen fertigt nicht nur in Deutschland, sondern auch in China und in den USA.

Nordex errichtete bereits 2 Jahre nach der Gründung die damals größte Serienturbine der Welt und kann mittlerweile auf rund 3 Jahrzehnte Industrieerfahrung zurückblicken.

Mit der PNE Wind AG ist ein weiteres deutsches Unternehmen im Branchenindex RENIXX vertreten, welches Windpark-Projekte zu Land und zu Wasser plant und realisiert.

Capital Stage und SMA Solar sehen eine Zukunft für die Solartechnik

Die ebenfalls im RENIXX vertretende Capital Stage AG gilt als Deutschlands größter unabhängiger Betreiber von Solarparks. Das Unternehmen investiert aber nicht nur in Solarfarmen, sondern auch in Windparks. Capital Stage tritt dabei als Investor und auch als Eigentümer auf, wodurch sich das Unternehmen attraktive Renditen und planbare Cashflows erhofft.

Ein Schwergewicht ist die SMA Solar Technology AG – ein Unternehmen, welches ebenfalls im RENIXX vertreten ist und die Solarkrise vergleichsweise glimpflich überstanden hat. Zwar hatte auch SMA Solar in den vergangenen Jahren mit Umsatzeinbrüchen zu kämpfen, dennoch gilt der Hersteller von Solar-Wechselrichtern nach wie vor als Weltmarktführer.

Alternative Energien und Ökofonds

Anleger, die aufgrund des Risikos nicht direkt in Aktien im alternativen Energiebereich investieren wollen, bietet sich noch die Möglichkeit in sogenannte Ökofonds zu investieren. Umweltfonds haben den Vorteil, dass diese nicht nur in die Erneuerbare-Energien-Branche investieren, sondern auch anderen Umweltaspekten Beachtung schenken und Werte wie zum Beispiel Aixtron (Maschinenbau) berücksichtigen.

RWE

Deutschland braucht weniger StromEnergiekonzerne verzeichnen in Deutschland einen anhaltenden Trend zur sparsameren Nutzung von Energie. › mehr lesen


© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Mittermeier neu
Von: Alexander Mittermeier. Über den Autor

Als Gründungsmitglied einer der größten Finanz-Communitys in Deutschland schreibt Alexander Mittermeier heute nicht nur über Aktien und Hightech-Unternehmen, sondern auch über Geld- und Wirtschaftsthemen. Im Mittelpunkt stehen dabei Hintergrundberichte und Bewertung wirtschaftlicher Themen unter Berücksichtigung technologischer Gesichtspunkte für eine der größten Banken Deutschlands