Alarm: Die Reichen gehen

Längst hat aus Europa; aus Deutschland eine Massenflucht der Millionäre begonnen.

Sie wissen jetzt:

2016 waren es rund 4.000 Menschen, die jeweils über ein Vermögen von über 1 Mio. US-Dollar besitzen, die der BRD den Rücken kehrten – 4x so viel wie noch 2015.

In Italien waren es 6.000, in Griechenland 3.000 und in Spanien 2.000 Millionäre, die ihren Wohnort und damit auch ihren Steuersitz in ihrem Heimatland aufgaben.

Die EU wird immer unsicherer

Die Gründe dafür haben wir Ihnen auch verraten:

  • Religiöse und ethnische Spannungen,
  • zunehmende Islamisierung der Gesellschaft,
  • steigende Gewalt-Kriminalität
  • sowie die großflächige Vermögens-Enteignung durch EZB & Co.
  • Nicht zu vergessen die massiven Schulden-Probleme der europäischen Staaten und Banken
  • sowie die strukturellen Defizite v. a. der sogenannten Krisenländer.

Zukünftig werden besonders Deutschland, Belgien und Schweden von gravierenden religiösen Spannungen betroffen sein.

Die beliebtesten Auswanderungs-Länder

Die begehrtesten Auswanderungs-Länder haben wir Ihnen ebenfalls verraten:

  • Australien
  • USA
  • Kanada
  • Großbritannien
  • Israel
  • Vereinigte Arabische Emirate
  • Neuseeland

Wenn Sie selbst auswandern wollen, sollten v. a. die Rahmenbedingungen stimmen:

etwa die Steigerung der eigenen Lebensqualität und die Planungs- und Rechtssicherheit als Unternehmer oder (kleinerer) Vermögens-Inhaber.

Ebenso spielt natürlich eine Rolle, ob die entsprechenden Zielländer politisch solide sind.

So prüfen Sie die Lebenshaltungskosten in anderen Ländern

Aber auch die Lebenshaltungskosten sollten für Sie stimmen, sprich: Diese sollten am besten nicht höher, sondern niedriger als hierzulande sein.

Um dies herauszufinden, empfiehlt sich das Internet-Portal „The Earth Index“ unter www.eardex.com.

Dieser kostenlose Service führt Ihnen das Preisniveau und die Lebenshaltungskosten in den Ländern, Regionen und Städten dieser Welt anhand von etwa 45 international vergleichbaren Produkten und Dienstleistungen auf.

So finden Sie dort beispielsweise Angaben über die Kosten eines Restaurant-Besuchs in Australien, einer Taxifahrt in Kanada oder einer Tankfüllung in den USA.

Benutzen können Sie dieses Internet-Portal natürlich nicht nur, wenn Sie Auswanderungs-Pläne haben, sondern auch vor Ihrer nächsten Geschäftsreise oder Ihrem Urlaub.

Wichtig: Die Steuerbelastung im Auswanderungsland

Natürlich ist auch die Steuerbelastung in den jeweiligen Ländern wichtig.

Hierzu ein weiterer Tipp: Unter www.tinyurl.com/weltsteuern erhalten Sie einen Überblick über die jeweilige (Einkommen-)Steuerbelastung des Landes, das Sie interessiert.

Übrigens: Folgende Länder erheben keine Einkommen-Steuern von ihren Bürgern:

  • Monaco
  • Vatikanstadt
  • Bahamas
  • Bermudas
  • British Virgin Islands
  • Cayman Islands
  • Saint Barth
  • Kitts und Nevis
  • Arabische Emirate
  • Bahrain
  • Brunei
  • Katar
  • Kuweit
  • Oman
  • Malediven
  • Nauru
  • Norfolk Inseln
  • Pitcairn Inseln
  • Vanuatu
  • Wallis und Futuna
  • Somalia
  • Westsahara

Sie sehen, dass jedoch die Länder, die v. a. durch ihre traumhaftschöne Landschaft für Auswanderer attraktiv sein können, zwar keine Einkommensteuer verlangen, dort aber die Lebenshaltungskosten sehr teuer sind.

Das gilt beispielsweise in Monaco, auf den Bahamas oder den Cayman Islands, etc. Übrigens: Etwa 3,5 Mio. Deutsche leben bereits im Ausland.

Diese Auswanderungs-Länder können wir ich Ihnen empfehlen

Aufbauend auf solchen Kriterien wie:

  • politische Stabilität durch die Leistungsfähigkeit der Regierung,
  • Rechtssicherheit bei Investitionen,
  • Wirtschaftskraft,
  • Umwelt,
  • Lebensqualität,
  • Sicherheit
  • und Freundlichkeit

kann man folgende Länder empfehlen:

in Europa:

  • Schweiz
  • Fürstentum Liechtenstein
  • Norwegen
  • Großbritannien

außerhalb Europas:

  • Australien
  • Kanada
  • Neuseeland
  • Uruguay

16. August 2017

© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Von: Guido Grandt. Über den Autor

Der Autor, Jahrgang 1963, war viele Jahre lang als Manager in verschiedenen großen Unternehmen tätig. Lernte das unternehmerische Handwerk sozusagen von der "Pike" auf, bevor er sich ganz dem wirtschaftlichen, politischen und gesellschaftlichen Geschehens Deutschlands publizistisch widmete.

Regelmäßig Informationen über Marktanalysen erhalten — kostenlos!
Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig die neusten Informationen von Guido Grandt. Über 344.000 Leser können nicht irren.

10 Dividendenaktien, deren Dividende IMMER steigt