Invest Messe Stuttgart, von 05. bis 06. April 2019

Banken: Bei vielen Direktbanken vermeiden Sie hohe Gebühren

Bank Bankensektor – shutterstock_574713295

Banken nehmen immer mehr Geld für ihre Leistungen. Doch bei den Direktbanken gibt es auch noch kostenlose Anbieter. (Foto: Anton Violin / shutterstock.com)

Immer mehr Banken erheben Gebühren für ihre Leistungen wie zum Beispiel das Führen eines Girokontos. Auch für das Abheben von Bargeld sollen in Zukunft verstärkt Gebühren anfallen. Die Nutzung von SMS-Tan-Verfahren oder kostenpflichtige Kontoauszüge sind weitere Leistungen, für die Kunden bei immer mehr Banken Geld bezahlen müssen.

In Zeiten von Niedrigzinsen haben Banken zunehmend mit ihren Einnahmen zu kämpfen und holen sich das Geld nun verstärkt von ihren Kunden. Besonders viele Filialbanken bieten kaum noch kostenlose Konten an, weshalb immer mehr Kunden zu günstigeren Direktbanken wechseln.

Direktbanken erheben weniger Gebühren als Filialbanken

Direktbanken unterhalten keine Filialen und keine eigenen Geldautomaten und können dadurch kostengünstiger wirtschaften. Dafür gibt es bei ihnen keinen Vier-Augen-Service und keine direkten Ansprechpartner. Alles passiert nur online oder per Telefon. Filialbanken bieten zwar einen persönlichen Service an, die Unterhaltung der Filialen inklusive Personal und auch die Bargeldversorgung zu gewährleisten kostet jedoch viel Geld, das sie erstmal erwirtschaften müssen. Aus diesem Grund sind bei ihnen die Gebühren in der Regel höher.

Wer auf der Suche nach einem kostenlosen Girokonto ist, da er sich über die Gebühren bei seiner Bank ärgert, hat trotz vieler kostenpflichtiger Angebote immer noch eine gute Auswahl. Insgesamt 29 deutsche Banken bieten noch ein kostenloses Girokonto an, die meisten von ihnen sind aber Direktbanken. Für Kunden lohnt es sich die Angebote gründlich zu vergleichen.

Visa Kreditkarten RED – shutterstock_249027982 Valeri Potapova

Freiheit für AktionäreVISA ist auch ein Lebensgefühl. Auch in der digitalen Zukunft will der Kreditkarten-Anbieter mitmischen. › mehr lesen

Der Unterschied ist zum Teil enorm

So gibt es bei manchen Banken eine kostenlose Kreditkarte, bei anderen sind kostenlose Abhebungen im Ausland möglich oder die Eröffnung eines Kontos wird mit einer Prämie zwischen 50 und 150 Euro belohnt. Eine Auswahl von 10 Banken macht deutlich, welche Unterschiede es in der Gebührenstruktur gibt, wo Kunden noch kostenlose Leistungen erhalten und welche Bedingungen zum Teil an kostenlose Konten oder Prämien geknüpft sind.

Auswahl von 10 Banken und ihren Gebühren im Überblick

Bank und KontobezeichnungKontoführungs-gebührKosten für BargeldBonus bei KontoeröffnungKreditkarte
Deutsche Bank Aktivkonto Filialbank5,90 Euro pro Monatkostenlos an 52.000 Automaten weltweit mit der Girocardnein39 Euro pro Jahr
Postbank Giro Extra Filialbankkostenlos ab monatlichem Geldeingang von 3.000 Euro, sonst 9,90 Euro pro Monatkostenlos an allen CashGroup-Automaten, bei Shell200 Eurokostenlos
Santander 123 Girokonto Filialbankkostenlos bei einem Mindestgeldeingang von 1.200 Euro pro Monat, sonst 6,95 Euro pro Monatkostenlos bei 3.000 CashPool Automaten, bei REWE und in den Euro-Ländernneinkostenlos
comdirect Girokonto Direktbankkostenloskostenlos an den Automaten der CashGroup. In der EU mit Girocard gratis, außerhalb der EU mit VISA gratis100 Euro Willkommensprämie bei aktiver Nutzung (innerhalb der ersten drei Monate 5 Transaktionen à 25 Euro generieren)kostenlos
DKB Bank Girokonto DirektbankkostenlosBargeldabhebungen in Deutschland sind kostenlos, im Euro-Raum ab 50 Euro kostenlos mit VISA-Karteneinkostenlos
ING Diba Girokonto Direktbankkostenloskostenlos über VISA Karte in  Deutschland und allen Euro-Ländernneinkostenlos
N26 Girokonto Direktbankkostenloskostenlos 5x monatlich in Deutschland und weltweit mit der Mastercard im Euroraumneinkostenlos
Targobank Online-Konto Direktbankkostenlos bei 600 Euro Gehaltseingang pro Monat oder 10.000 Euro Kontoguthaben, sonst 3,95 Euro pro Monatkostenlos bei 3.000 CashPool Automaten, bei REWEnein30 Euro pro Jahr
Wüstenrot Top Giro Direktbankkostenloskostenlos an 3.000 CashPool Automaten und weltweit 24 Mal pro Jahr mit VISA80 Euro nach 3×1.000 Euro Geldeingang. Unter 24-jährige müssen für die Prämie 500 Euro Geldeinlage und eine aktive Nutzung erbringenkostenlos
1822 direkt Girokonto Direktbankkostenlos bei Mindestgeldeingang von 1 Euro pro Monatkostenlos an 25.000 Sparkassen-Automaten und im Euro-Raum mit Kreditkarte150 Euro bei 3×1.000 Geldeingang30 Euro pro Jahr

Der Überblick über die Gebühren verschiedener Banken zeigt, dass es immer noch viele Banken gibt, bei denen Privatkunden ohne Gebühren ihr Konto führen und Geld abheben können. Dies sind aber in der Regel Direktbanken. Auch einige Filialbanken bieten diesen Service an, allerdings muss dann ein gewisser Mindestbetrag monatlich auf das Konto eingehen, damit die Gebühren entfallen.

Hilfe beim Kontenwechsel

Wer seine Bank wechseln möchte kann auf den Kontoumzugsservice zurückgreifen. Denn sowohl Direktbank- als auch Filialbankkunden können für den Kontowechsel Hilfe einfordern. Die alte Bank muss dann mit der neuen zusammenarbeiten und eine Übersicht über alle Transaktionen der letzten 13 Monate liefern. Die neue Bank muss dann alle Zahlungspartner über den Kontowechsel schriftlich unterrichten, sodass zumindest in der Theorie der Aufwand für den Kunden überschaubar bleibt.


© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
David Gerginov
Von: David Gerginov. Über den Autor

David Gerginov publizierte unter anderem zum Thema Schuldenbremse und beschäftigt sich heute mit allen Fragen rund um Wirtschaft, Politik und Finanzen.