Bedeutung von Bargeld: EC-Karten-Ausfall in Österreich

Wie Sie sicherlich wissen, bin ich ein Befürworter des Einsatzes von Bargeld im Alltag.

Vorteile von Bargeld

Es bietet Ihnen viele Vorteile. Der größte mag sicherlich darin liegen, dass sie es eben immer einsetzen können.

Beim Einsatz von EC- oder Kreditkarten sind sie auf die passenden Geräte angewiesen.

Und wenn die einmal nicht funktionieren, kann es sehr schnell zu großen Problemen kommen.

Was, wenn die Zahlsysteme streiken? – Beispiel: Österreich

Genau das mussten Ende 2016/Anfang 2017 viele Menschen in Österreich erleben – dort zeigte sich zum Jahreswechsel, wie überaus wichtig es ist, Bargeld zu besitzen:

Am letzten Tag des alten und am 1. Tag des neuen Jahres konnte weitgehend nicht mehr mit der EC-Karte bezahlt werden, weil es Probleme bei einem schweizerischen Zahlungs-Abwickler gab.

Nur die Geldautomaten funktionierten noch.

Sie können sich vorstellen, was in dieser Nacht in Österreich los war: Viele Menschen feierten das neue Jahr in ausgelassener Art und Weise in Restaurants und Clubs des ganzen Landes.

Doch als es dann zu Bezahlung ging, war nur noch der Weg mit Bargeld möglich.

Zahlungs-Systeme sind labil – Bargeld ist sicher

Daran sehen Sie, wie labil das System der Karten-Zahlungen in Wirklichkeit ist.

Doch wenn es schon zu normalen Zeiten immer wieder Schwierigkeiten gibt, dann können Sie davon ausgehen, dass gerade in Krisenzeiten dieses System völlig zusammenbrechen wird.

Und es ist auch gut möglich, dass eben nicht nur die EC-Karten Terminals, sondern auch die Bankautomaten von Ausfällen betroffen sind.

Dazu kommt die Gefahr von Hacker-Angriffen, die eine zusätzliche Gefährdung darstellen. Auch hierfür hat es in der jüngeren Vergangenenheit immer wieder Beispiele gegeben.

Deshalb rate ich Ihnen dazu, sich keinesfalls auf Geldkarten zu verlassen. Im Gegenteil. In einer Krise wird nur noch Bargeld zählen.

Deshalb sollten Sie sich schon heute einen Bargeld-Vorrat zulegen, mit dem Sie mind. 2 Monate Ihres derzeitigen Lebensstandards abdecken können.

Insbesondere sollten Sie bei den Banknoten die kleinen Stückelungen unter 100 € bevorzugen, weil in Krisenzeiten große Stückelungen entweder verboten werden könnten oder es dafür kein Wechselgeld gibt.

20. Januar 2017

© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Von: Günter Hannich. Über den Autor

Günter Hannich, Bestseller-Autor und gefragter Experte auf dem Gebiet Kapitalschutz, unter anderem bei n-tv. Er steht mit dem „Crash Investor“ ab sofort zur Verfügung, um sein persönliches Wissen zu teilen. Für Ihre ­Sicherheit.

Regelmäßig Informationen über Marktanalysen erhalten — kostenlos!
Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig die neusten Informationen von Günter Hannich. Über 344.000 Leser können nicht irren.

10 Dividendenaktien, deren Dividende IMMER steigt