Börsen-Gewinne optimieren mit diesen 9 Tipps

Vielleicht kennen Sie Anleger aus dem Bekanntenkreis, die an der Börse aufgegeben haben; manchmal können Sie lesen, dass 90% aller […]

Vielleicht kennen Sie Anleger aus dem Bekanntenkreis, die an der Börse aufgegeben haben; manchmal können Sie lesen, dass 90% aller Trader im 1. Jahr aufgeben.

Sie haben zu hohe Verluste oder sie haben ihr für die Börse bereitgestelltes Geld sogar komplett verzockt. Ob 90%, mehr oder weniger als das, spielt keine Rolle.

Sicher ist, dass die Zahl derer, die scheitern, hoch ist. Dabei ist es ganz einfach an der Börse erfolgreich zu starten und langfristig erfolgreich zu agieren – und nur dann macht es Spaß.

9 Tipps, mit denen Sie Ihre Börsen-Gewinne optimieren

Ich habe Ihnen 9 wichtige Regeln zusammengestellt, die nicht nur für Anfänger wichtig sind; auch ich z. B. handle bis heute danach.

Die folgenden Regeln habe ich für den Handel mit Optionen dargestellt. Die meisten gelten aber für jede Börsen-Investition:

  1. Geduld ist das 1. Gebot

„Was soll ich kaufen?“ – Wer neu zur Börse kommt, möchte handeln. Er und sie möchten dabei sein.

So werde ich oft gefragt: „Was soll ich kaufen?“ Aber das ist die falsche Frage. Wer so an die Börse geht und niemanden hat, der ihn bremst, gehört schnell zu denen, die aufgeben.

Ich antworte dann stets: „Sie stellen die falsche Frage. Bei der richtigen Frage geht es nicht darum, was Sie heute kaufen, sondern ob Sie heute kaufen sollten.“

Dieses Vorgehen fordert Ihre Geduld ein. Aber Geduld ist die wichtigste Eigenschaft an der Börse, damit Sie langfristig erfolgreich sind.

  1. Verteilen Sie Ihre Investition

Legen Sie im Vorfeld fest, wie viel Geld Sie in den nächsten Monaten in Optionen investieren wollen.

Investieren Sie nicht direkt am Anfang dieser Periode zu viel in die 1. Chancen. Verteilen Sie Ihre Investition auf mind. 5 – 7 Positionen.

Achten Sie dabei auch darauf, dass Sie nicht nur Calls oder nur Puts im Depot haben. Halten Sie Cash zurück. Damit sind Sie liquide, um neue Chancen nutzen zu können.

Denn eines ist sicher: Es gibt immer wieder neue Chancen.

  1. Im Einkauf liegt (z. T.) der Gewinn

Kaufen Sie Optionen so günstig wie möglich. Ein bisschen Geduld gehört dazu, aber oft können Sie eine Option günstiger kaufen, als es auf den 1. Blick scheint.

Ein Beispiel: Notiert eine Option beispielsweise mit 3,00 € zu 3,40 €, bedeutet das, Sie können diese Option sofort zu 3,40 € kaufen.

Die Differenz von 0,40 € ist der Spread. Diesen brauchen Sie i. d. R. nicht vollständig zu bezahlen. Versuchen Sie, diese Option für 3,20 € – 3,30 € zu kaufen.

  1. Legen Sie vor dem Kauf das Gewinnziel fest

Überlegen Sie vor Ihrem Kauf, welches Gewinn-Ziel Sie haben. Für den Börsendienst Der Optionen-Profi habe ich die 100%- Ziel-Verkauf-Strategie entwickelt.

Zusätzlich sollten Sie vor jedem Kauf festlegen, wann Sie spätestens aus einer Position wieder aussteigen wollen. Für die Empfehlungen des Optionen-Profi nenne ich den Lesern immer den „spätesten Verkaufstag“.

  1. Vermeiden Sie die Gier

Viele Verluste bei Optionen sind durch „Gier“ verursacht. Eine Option hat z. B. +100% Gewinn erreicht. Der Anleger sagt, da geht noch mehr; er verkauft nicht.

Das Risiko:

Der Buchgewinn fällt auf 80% zurück. Der Anleger will die 100% wieder haben. Der Gewinn fällt auf 50%, dann 30%. Der Anleger sagt, jetzt warte ich, bis ich wieder 100% habe, dann steige ich ganz sicher aus.

Sie sehen: Das ist eine verhängnisvolle Kettenreaktion, die im Extremfall aus einem Buchgewinn von +100% einen zu realisierenden Verlust macht.

Deshalb: Realisieren Sie Ihre Gewinne, wenn das im Vorfeld festgelegte Gewinnziel erreicht wurde. Sie könne jederzeit neu mit (anderen) Optionen auf denselben Basiswert einsteigen.

  1. Investieren Sie in die Option mit der optimalen Hebelkraft

Das ist nicht die Option mit der höchsten Hebelkraft, denn die hat auch das größte Risiko.

Die optimale Option ist die, mit der Sie bei der von Ihnen erwarteten Kursbewegung des Basiswertes mit größtmöglicher Wahrscheinlichkeit den angestrebten Gewinn erzielen.

Beim Optionen-Profi empfehle ich deshalb die Optionen, die die größten Chancen auf den 100%-Ziel-Gewinn haben.

  1. Nutzen Sie Basiswerte mit großen Kursschwankungen

Die größten Chancen bieten Ihnen Optionen auf Basiswerte (Aktien, Rohstoffe oder Indizes), die für die nahe Zukunft eine hohe Kursbewegung erwarten lassen (volatile Basiswerte).

  1. Passen Sie die Höhe Ihrer jeweils nächsten Investition an

Reduzieren Sie Ihren Einsatz für den nächsten Trade, wenn Sie vorher einen Verlust realisiert haben. Erhöhen Sie den Einsatz für den nächsten Trade, wenn Sie vorher Gewinne erzielt haben.

Auf diese Weise reduzieren Sie Ihr Risiko, wenn es einmal nicht gut läuft. In guten Börsen-Phasen erhöhen Sie Ihre Gewinne auf diese Weise überproportional.

  1. Seien Sie geduldig

Diese Regel steht bewusst als 1. und – in der Wiederholung – als letzte in dieser Reihe.

Viele Anleger meinen, Sie müssten jeden Tag handeln und nahezu täglich kaufen und verkaufen. Langfristig erfolgreicher Handel mit Optionen verlangt Recherche, Analyse – und v. a.: Geduld.

Es ist der einzige Weg, um auf lange Sicht erfolgreich mit Optionen zu handeln.

© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Von: Rainer Heißmann. Über den Autor

Rainer Heißmann ist Autor für Wirtschafts- und Börsenfachpublikationen und Chefredakteur vom "Optionen-Profi". Außerdem ist er Autor des Buchs "Reich mit Optionen". Seine größte Stärke: Komplexe Sachverhalte so zu erklären, dass sie auch dem Nicht-Fachmann verständlich und nachvollziehbar werden.