Crash-Gefahr: Lord Jacob Rothschild warnt vor unabsehbaren Folgen

Es gibt Namen in der Finanzwelt, die haben einfach einen großen Klang. Dazu gehört ohne Frage der Name Rothschild.

Wenn sich nun ein Finanz-Experte dieses Hauses zur aktuellen Marktlage äußert, lohnt es sich stets genauer hinzusehen.

So hat jetzt der Investment-Banker und Inhaber der Investment-Gesellschaft RIT Capital Partners, Lord Jacob Rothschild, vor unabsehbaren Folgen der Liquiditäts-Politik der Notenbanken gewarnt.

Die Crash-Gefahr wächst

Seiner Einschätzung nach ergibt sich aus der aktuellen Lage an den Finanzmärkten eine explosive Mischung.

So seien die niedrigen Leitzinsen, die negativen Renditen auf Staatsanleihen sowie die Anleihen-Kaufprogramme einiger Zentralbanken Teile des größten geldpolitischen Experiments der Finanz-Geschichte.

Niemand kann nach Auffassung Rothschilds wirklich abschätzen, was langfristig passieren wird, wenn, wie derzeit, 1/3 der Staatsanleihen eine negative Rendite aufweist und welche Folgen das massive Anleihen-Kaufprogramm der Notenbanken letztlich haben wird.

Rothschilds Reaktion

Rothschild reagierte bereits auf die Crash-Gefahr und senkte den Aktien-Anteil seiner Investment-Gesellschaft von 55 auf 44%. Gleichzeitig erhöhte er den Anteil von Edelmetallen am Portfolio auf 8%.

Die Rothschild-Familie gilt als einer der erfolgreichsten Investoren in der Geschichte.

Wenn jetzt eines ihrer Mitglieder den Aktien-Anteil im Portfolio seiner Investment-Firma immer weiter reduziert und zunehmend auf Edelmetalle setzt, sehen Sie daran, dass die Gefahr eines Crash an den Aktienmärkten wieder deutlich zunimmt.

Wichtig ist dabei nur, dass Sie gut abgesichert sind. Das sind Sie auf jeden Fall durch eine breite Mischung Ihres Vermögens.

Denn wie sagt schon der Volksmund: „Wer breit streut, der rutscht nicht.“

Aktien-Anteil nicht zu hoch ansetzen

Ganz wichtig ist es dabei für Sie v. a., den Aktien-Anteil nicht zu hoch anzusetzen. Die 44% von Baron Rothschild sind meiner Einschätzung nach schon viel zu hoch.

Zusätzlich ist es wichtig auf Edelmetalle zu setzen. Auch hier gilt der Grundsatz der breiten Streuung. Für die Praxis bedeutet das den Einsatz von Gold, Silber und auch Platin.

8. November 2016

© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Von: Günter Hannich. Über den Autor

Günter Hannich, Bestseller-Autor und gefragter Experte auf dem Gebiet Kapitalschutz, unter anderem bei n-tv. Er steht mit dem „Crash Investor“ ab sofort zur Verfügung, um sein persönliches Wissen zu teilen. Für Ihre ­Sicherheit.

Regelmäßig Informationen über Marktanalysen erhalten — kostenlos!
Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig die neusten Informationen von Günter Hannich. Über 344.000 Leser können nicht irren.

10 Dividendenaktien, deren Dividende IMMER steigt