Instandhaltung Dach und Fach

Immobilien Kauf Makler – kurhan – shutterstock_88694731

Die Klausel “Dach und Fach” ist nicht gesetzlich definiert. Gleichwohl hat er sich im Laufe der Zeit im Mietrecht etabliert […] (Foto: kurhan / Shutterstock.com)

Die Klausel “Dach und Fach” ist nicht gesetzlich definiert.

Gleichwohl hat er sich im Laufe der Zeit im Mietrecht etabliert und kann mittlerweile als Rechtsbegriff angesehen werden.

Immobilien Kauf Makler – kurhan – shutterstock_88694731

Eigentumswohnung: Ausreichende Instandhaltungsrücklage bildenBei Eigentumswohnungen ist die Bildung einer Instandhaltungsrücklage unverzichtbar. Der Grund: Zu einer ordnungsgemäßen, den Interessen der Gesamtheit der Wohnungseigentümer entsprechenden Verwaltung gehört auch die Ansammlung einer angemessenen Instandhaltungsrücklage. Zweck dieser… › mehr lesen

Unter “Dach und Fach” versteht man die “äußere Hülle” eines Gebäudes. Dies beinhaltet die Dachflächen, die Fassade einschließlich der Außenseite der Fenster und der Eingangstür sowie die tragenden Teile eines Gebäudes (Pfeiler, Träger usw.).

In Gewerbemietverträgen sind “Dach und Fach-Klauseln” gebräuchlich. Regelmäßig sind sie so ausgestaltet, dass der Vermieter hinsichtlich der Instandhaltung und Instandsetzung von “Dach und Fach” zuständig ist und diese Aufgaben im Übrigen zum Pflichtenkreis des Mieters rechnen.


© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
David Gerginov
Von: David Gerginov. Über den Autor

David Gerginov publizierte unter anderem zum Thema Schuldenbremse und beschäftigt sich heute mit allen Fragen rund um Wirtschaft, Politik und Finanzen.