Das verschweigt Ihnen Ihre Bank

Das hören Sie von keiner Bank: „Wir empfehlen Ihnen Optionsscheine, obwohl Optionen gegenüber Optionsscheinen unschlagbare Vorteile haben!“

Diese Aussage würde das Geschäftsmodell der Banken torpedieren.

Stattdessen haben Banken die von ihnen selbst emittierten Optionsscheine im Markt etabliert. Das kostet die Banken viel Geld für die Werbung.

Aber es lohnt sich – für die Banken natürlich; die Banken wollen, dass Sie Optionsscheine und nicht die den Optionsscheinen überlegenen Optionen kaufen.

Banken kassieren ab

Bei Optionsscheinen kassieren Banken und Emittenten ab. Es zahlt der Kunde, der Investor.

Damit das so bleibt, verschweigen Banken Ihnen das bessere Original, die manipulationsgeschützten Optionen.

Dabei kann es durchaus sein, dass Ihr Wertpapier-Berater Ihnen Optionsscheine aus vollster Überzeugung empfiehlt; ganz einfach deshalb, weil er Optionen überhaupt nicht kennt.

Das ist ggf. bezeichnend für die Qualität der Beratung.

Banken handeln selbst mit Optionen

Wenn Sie Optionsscheine kaufen, sichert sich der Emittent ab. Und – wenn wundert es?! – sie sichern sich mit Optionen ab.

Die Banken selbst handeln also das Original. Denn sie wissen um die Vorteile und dass Optionen besser als Optionsscheine sind.

Das ist schon der schlagende Beweis für die Vorteile von Optionen. Aber es gibt noch weitere Gründe und Fakten:

Werden Sie von Banken getäuscht?

Optionen werden an der Terminbörse Eurex gehandelt. Optionsscheine werden an der Stuttgarter Börse Euwax gehandelt.

Die Emittenten wählen für die Börse, an der Sie Optionsscheine handeln sollen, einen Namen, den Sie mit dem Original verwechseln können.

Oder sollen Sie den Unterschied nicht merken? Werden Sie von den Emittenten bewusst getäuscht?

Option und Optionsschein: klingt ähnlich – ist völlig anders

Ich sage: Optionsscheine haben mit Optionen soviel zu tun, wie die Bank im Park zum Ausruhen mit der Bank für Geld-Angelegenheiten.

Auch hier ein zum Verwechseln ähnlicher Name (Option ./. Optionsschein), aber 2 unterschiedliche Produkte.

Optionsscheine sind in den USA verboten

US-amerikanische Anleger werden vorbildlich geschützt. In den USA sind Optionsscheine wegen ihrer Manipulations-Anfälligkeit verboten.

Die 2 wichtigsten Vorteile der Optionen:

Optionen haben gegenüber Optionsscheinen klare Vorteile. Deshalb handeln die Banken Optionen, verschweigen Ihnen diese aber.

1. Optionen sind manipulationsgeschützt

Optionen werden an separaten Terminbörsen gehandelt. Diese Terminbörsen werden wegen ihrer Transparenz oft als vorbildlich gelobt, so z. B. von der Schutzgemeinschaft der Kapital-Anleger. Bei Optionen entscheiden Angebot und Nachfrage der Anleger über den fairen Kurs.

Bei Optionsscheinen handeln Sie im wahrsten Sinne des Wortes gegen die Bank. Die Emittenten geben im Kleingedruckten der Verkaufs-Prospekte sogar zu, dass sie die Kurse von Optionsscheinen zum Nachteil der Anleger manipulieren!!!

2. Optionen haben kein Totalverlust-Risiko durch Insolvenz eines Emittenten

Optionen haben keinen Emittenten. Damit haben Optionen auch kein Totalverlust-Risiko durch Insolvenz eines Emittenten. Bei Optionsscheinen ist das Totalverlust-Risiko durch Insolvenz eines Emittenten untrennbarer Bestandteil der Optionsscheine. Auch darauf weisen die Emittenten im Kleingedruckten ihrer Verkaufs-Prospekte hin.

Die beiden unschlagbaren Gründe führen zu diesem Ergebnis:

Das Original, die Option, ist eindeutig besser als die schlechte Kopie, der Optionsschein.

Sie handeln schon Optionen? – Super, dann Sie handeln Sie das weltweit beste Hebelprodukt!

Sie handeln noch keine Optionen, lesen aber diese Zeilen? – Prima, Sie sind auf dem richtigen Weg! Sie sollten den manipulationsgeschützten Optionen einen näheren Blick gönnen.

6. Juni 2017

© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Von: Rainer Heißmann. Über den Autor

Rainer Heißmann ist Autor für Wirtschafts- und Börsenfachpublikationen und Chefredakteur vom "Optionen-Profi". Außerdem ist er Autor des Buchs "Reich mit Optionen". Seine größte Stärke: Komplexe Sachverhalte so zu erklären, dass sie auch dem Nicht-Fachmann verständlich und nachvollziehbar werden.

Regelmäßig Informationen über Marktanalysen erhalten — kostenlos!
Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig die neusten Informationen von Rainer Heißmann. Über 344.000 Leser können nicht irren.

10 Dividendenaktien, deren Dividende IMMER steigt