Deutsche Mittelständler gegen Abschaffung von Bargeld

Die Abschaffung des Bargeldes gehört zu den Themen, die im Jahr 2016 für viel mediale Aufmerksamkeit gesorgt haben.

Zwar hat die mediale Aufmerksamkeit inzwischen etwas abgenommen, doch ist dieses Thema erstens längst nicht vom Tisch und beschäftigt 2. nach wie vor sehr viele Menschen hierzulande.

Das zeigen mir auch die vielen Mails, die ich dazu erhalten habe und die vielen Gespräche, die ich in dem Zusammenhang auf Lesertreffen, Messen und vor oder nach meinen Vorträgen geführt habe.

Unterdessen hat sich auch Mario Ohoven, Präsident des Bundesverbandes mittelständische Wirtschaft (BVMW), zu diesem Thema geäußert:

„Bargeld muss bleiben! Eine Obergrenze für Bargeld-Geschäfte wäre der 1. Schritt auf dem Schleichweg zur völligen Abschaffung von Scheinen und Münzen. Das ist mit uns nicht zu machen.“

Deutscher Mittelstand geschlossen gegen Bargeld-Abschaffung

Denn: Nach einer Umfrage des BVMW lehnen 9 von 10 Mittelständlern die Abschaffung des Bargeldes ab.

Damit ist klar: Die deutschen Mittelständler sind mehrheitlich gegen eine Bargeld-Abschaffung.

Weiterhin ließ sich Ohoven wie folgt zitieren:

Kein Bargeld bedeutet totale staatliche Kontrolle. Unter dem Vorwand, Kriminalität und Terrorismus zu bekämpfen, strebt die EU-Kommission den gläsernen Bürger an.

Damit nicht genug, Sparer könnten sich nicht vor negativen Zinsen schützen, ihrer schleichenden Enteignung stünde nichts mehr im Weg.“

Deshalb stehe, so Ohoven weiter, der BVMW wie auch die Deutsche Bundesbank zum Bargeld und sein Verband werde sich im geplanten Konsultations-Prozess der EU-Kommission dafür einsetzen.

Wie ich das Thema Bargeld-Abschaffung bewerte

Da die Deutschen in Geldfragen sehr sensibel sind, bin ich überzeugt, dass die Politik Bargeld nicht plötzlich über Nacht abschaffen wird, sondern schrittweise dafür sorgt, dass Bar-Zahlungen und Bargeld langsam aber sicher aussterben.

Dies wird unter anderem daran deutlich, dass der 500-€-Schein abgeschafft werden soll und es Forderungen gibt das „unnötige” Kleingeld abzuschaffen.

Eines ist aber auch klar: Wenn es irgendwann eine bargeldlose Welt gibt, sind wir noch stärker als jetzt schon „gläserne” Bürger.

Die Unternehmen und der Staat erhalten dann noch mehr Informationen über unser Leben – und mehr Infos bedeutet auch: eine noch stärkere Kontroll-Möglichkeit.

Zudem ist es in einer bargeldlosen Welt unmöglich, Geld aus dem Finanz-System herauszuziehen.

Und damit sind den Zentralbanken Tür und Tor geöffnet, die Sparer noch stärker zu enteignen, als es aktuell bereits der Fall ist.

Dann könnte eine noch viel stärkere Umverteilung von Ihnen als Sparern hin zum Staat stattfinden, als es jetzt schon der Fall ist.

Und die teils maroden Staatsfinanzen könnten auf diese Weise aufpoliert werden.

So schützen Sie sich und Ihr Vermögen am wirksamsten

Kommen wir jetzt dazu, wie Sie sich davor schützen können, enteignet zu werden bzw. am wirksamsten gegen eine Bargeld-Abschaffung schützen.

Sie sollten so wenig Geld wie möglich als Sichteinlagen auf Giro-, Spar- oder Tagesgeld-Konten halten und stattdessen v. a. auf Sachwerte setzen.

Dazu zählen beispielsweise die selbst genutzte Immobilie, Unternehmens-Beteiligungen (also Aktien) und Edelmetalle (physisches Gold und Silber).

Wenn Sie diesen Rat befolgen, brauchen Sie sich keine Sorgen im Hinblick auf eine mögliche Bargeld-Abschaffung und die damit verbundenen Konsequenzen zu machen.


Aktienstudie
Zum Jahresstart in diese 3 Werte investieren

Wer 2017 noch nicht zugeschlagen hat, sollte diese Werte spätestens zum Jahresstart 2018 ins Depot überführen. Wir erklären, welche 3 Werte Sie jetzt brauchen, um erfolgreich ins neue Jahr zu starten und satte Gewinne zu realisieren.

Klicken Sie jetzt hier, um sich "3 Top-Aktien 2018" GRATIS zu sichern! ➜


28. Februar 2017

© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Von: Tobias Schöneich. Über den Autor

Tobias Schöneich, Jahrgang 1982, begeistert sich seit der Jahrtausendwende und somit seit den Zeiten des New-Economy Booms für das Thema Börse und alles unmittelbar damit Verbundene.

Regelmäßig Informationen über Marktanalysen erhalten — kostenlos!
Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig die neusten Informationen von Tobias Schöneich. Über 344.000 Leser können nicht irren.

10 Dividendenaktien, deren Dividende IMMER steigt