Die größte Schuldenblase der Geschichte gefährdet auch Ihr Vermögen

Der globale Schuldenberg wird immer größer. Besonders gut können Sie diese Entwicklung verfolgen, wenn Sie auf die USA schauen:

Die weltgrößte Volkswirtschaft ist noch immer das Maß aller Dinge – und das gilt auch beim Aufbau von neuen Schulden.

Und auch wenn die Schulden-Obergrenze nun wieder angehoben worden ist, das Thema ist dort extrem dramatisch.

US-Schulden-Uhr rast förmlich

Eine Zahl verdeutlicht Ihnen, was wirklich los ist in den USA: Stündlich steigt das Schulden-Niveau dort um 100.000.000 Dollar.

Mittlerweile sind es schon rund 20 Bio. Dollar, auf die sich der gesamte Schuldenberg summiert (Stand: September 2017). Ein Ende dieser Entwicklung ist nicht in Sicht…

Es ist im Endeffekt auch egal, wer im Weißen Haus sitzt… Schauen wir zurück auf die Amtszeit von Barack Obama:

In seiner 8-jährigen Amtszeit hat er das Staatsdefizit um 9 Mrd. Dollar aufgestockt. Aber diese enormen Summen haben auch massive Auswirkungen.

Allein durch das große Schulden-Wachstum in den Vereinigten Staaten ist es möglich, dass die Wirtschaft dort überhaupt noch weiterwächst.

Und selbst mit diesen enormen neuen Schulden, die in der Wirtschaft auch angekommen sind, haben die es USA geschafft eine durchschnittliche Wachstumsrate der Wirtschaft von 1,33% hinzubekommen.

Börsen steigen viel zu schnell – Die Wirtschaft kommt da nicht mit

In der gleichen Zeit sind die Börsen um ein Vielfaches gestiegen.

Und genau hier sehen Sie eines der großen Probleme der USA: Die Entwicklung an den Börsen spiegelt das tatsächliche wirtschaftliche Geschehen überhaupt nicht mehr wider.

Im Endeffekt lebt die größte Volkswirtschaft der Welt in einer gigantischen Spekulations-Blase, die auch durch das weiterhin fast unkontrollierte Schulden-Wachstum angetrieben wird.

Und wenn sich diese Spekulation einmal auflösen wird, können Sie mit massiven Folgen rechnen – nicht nur in den USA.

Bei Platzen der nächsten Blase droht Schlimmeres als 2008/2009

Dann werden auch bei uns die Finanzmärkte stark durcheinandergewirbelt. Ich erwarte dann sogar deutlich größere Verwerfungen als bei der globalen Finanzkrise 2008/2009.

Und auch hier kommen die Schulden wieder ins Spiel: Damals war der Staat noch in der Lage den maroden Banken unter die Arme zu greifen.

Doch seitdem sind die weltweiten Staatsschulden um mehr als 40% angestiegen.

Damit fehlt vielen Staaten einfach die Basis, um jetzt noch einmal kostspielige Rettungs-Programme aufzusetzen.

Insofern ist jetzt die Zeit gekommen, ihr Vermögen aktiv zu schützen, denn die nächste Krise wird den Wohlstand, so wie wir ihn heute kennen, massiv gefährden.

18. September 2017

© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Von: Günter Hannich. Über den Autor

Günter Hannich, Bestseller-Autor und gefragter Experte auf dem Gebiet Kapitalschutz, unter anderem bei n-tv. Er steht mit dem „Crash Investor“ ab sofort zur Verfügung, um sein persönliches Wissen zu teilen. Für Ihre ­Sicherheit.

Regelmäßig Informationen über Marktanalysen erhalten — kostenlos!
Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig die neusten Informationen von Günter Hannich. Über 344.000 Leser können nicht irren.

10 Dividendenaktien, deren Dividende IMMER steigt