Diese 3 China-Aktien bereichern das Portfolio

2018 sind Chinas Aktien eine Alternative mit teils hervorragenden Perspektiven – wenn auch mit einer weniger furiosen Kursentwicklung. (Foto: crystal51 / Shutterstock.com)

China verfolgt konsequent den Weg, seine Wirtschaft auf breitere Beine zu stellen. Nach der Schwerindustrie und der Exportwirtschaft bekommt der Binnenkonsum ein immer größeres Gewicht.

Entsprechend wird ein Zuwachs der Bruttoinlandsprodukts von über 6 % für 2018 erwartet. Chinas Aktien bieten die Gelegenheit, von erheblichen Wachstumspotenzialen zu profitieren – und das in einem soliden Umfeld.

2018 gehören China-Aktien ins Depot

Allein die Tatsache, dass mit rund 3.300 börsennotierten Unternehmen der chinesische Aktienmarkt der zweitgrößte der Welt ist, macht China-Aktien für 2018 interessant.

Die teils beachtlichen Gewinnsteigerungen der Unternehmen werden auch in diesem Jahr anhalten und die Kurse treiben. Der Vorteil gegenüber den USA: Gerade der Technologie- bzw. Internetsektor bietet erheblich mehr Luft nach oben.

Firmen wie Alibaba oder Tencent streben ein Niveau an, das Amazon, Facebook & Co. bereits erreicht haben. Sie sind schlicht einige Jahre hinterher, holen aber mächtig auf. In Sachen Börsenwert hat Tencent das Gegenstück Facebook bereits überholt. Es ist das erste Unternehmen mit einem Gewicht von mehr als einer halben Bio. US-$.

Zwar sind die Firmen weniger global aktiv, doch der Heimatmarkt mit seinen enormen Potenzialen beginnt sich erst zu entwickeln. Im Vergleich zu den US-Unternehmen sind China-Aktien auch 2018 attraktiver bewertet.

1. Alibaba: Das „chinesische Amazon“ zeigt ein Kurs-Gewinn-Verhältnis (KGV) von 26,8. Sein US- Pendant weist einen Wert von 168,3 auf. Im ablaufenden Geschäftsjahr verzeichnet Alibaba eine Umsatzsteigerung von rund 55 %. Und im boomenden Online-Handel stieg die Zahl aktiver Kunden Ende 2017 auf 515 Mio. an.

Alibaba profitiert massiv vom anziehenden Binnenkonsum Chinas. Zudem ist es in anderen Teilen Asiens präsent – und will nun auch den europäischen Markt erobern. Das mittelfristige Ziel sind zwei Milliarden Kunden. Und im Vergleich zu Amazon arbeitet Alibaba mit einer deutlich besseren Marge. Ein milliardenschweres Aktienrückkaufprogramm dürfte den Kurs der Aktie zusätzlich beflügeln.

2. Tencent: Tencent ist das Pendant zu Facebook oder Twitter. Es profitiert unter anderem von der Ausgrenzung der US-Anbieter durch die chinesische Firewall, ist also nahezu konkurrenzlos. Im Gegensatz zu Twitter verzeichnet Tencent mit einer Marge von gut 25 % hohe Gewinnüberschüsse und hat drei Mal so viele Nutzer.

In Sachen Profitabilität kann sich das Unternehmen mit Facebook messen. Anders als der US-Gigant ist Tencent weniger von Werbung abhängig und stellt sich breiter auf: mit Video-Spielen sowie Suchmaschinen und Bezahldiensten. Ein weiterer erfolgreicher Technologie-Player ist Weibo. Die private Social-Media-Plattform wächst vor allem im Bereich Onlinemarketing.

3. BYD: Auf der Gewinnerstraße ist auch BYD. Der führende Hersteller von E-Autos und Batterien sorgt mit neuen Umsatzzielen für Aufmerksamkeit: Bis 2025 werden umgerechnet 128 Mrd. € angepeilt. BMW zum Vergleich kam 2016 auf 94 Mrd. €. Das Kurspotenzial wird auf 20 % geschätzt.

Anleger sollten die hohe Verschuldungsquote im Blick behalten

Auch wenn China-Aktien 2018 als Beimischung eine gute Wahl sind, die ganz großen Kurssprünge wie sie gerade die Technologie-Aktien mit über 700 % in den letzten fünf Jahren gesehen haben, werden moderater ausfallen.

Das generelle Risiko ist das in China rapide ansteigende Kreditwachstum. Die Schuldenquote von Privatpersonen und Unternehmen liegt bereits bei 210 % des Bruttoinlandsprodukts. Wird sie nicht abgebaut, besteht unter anderem die Gefahr, dass der Konsum einbricht. Bislang jedoch hat das Land schon viele Klippen umschifft. Von daher stehen die Chancen für eine berechenbare Entwicklung gut.

© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Ralf Hartmann
Von: Ralf Hartmann. Über den Autor

Ralf Hartmann arbeitet seit vielen Jahren im Bereich Wirtschaft und Finanzen und hat dabei stets besonders das Wohl des Lesers im Blick. Sein Ziel: Aufklären über Anlagemöglichkeiten und Chancen für interessierte Anleger.

10 Dividendenaktien, deren Dividende IMMER steigt