Checkliste Betriebskosten zum kostenlosen Download:
Hilfreiche Checkliste zum Ausdrucken & zum täglichen Gebrauch als PDF . . . . . .
Hier Klicken und Checkliste erhalten ➜

Immobilienkauf: Hände weg von engen Märkten? – Auf was zu achten ist

Immer wieder höre ich von Investoren, denen es nicht gelingt, ein an und für sich gutes Objekt dem Wert angemessen weiterzuverkaufen.

Sie zweifeln an ihrer Marketing-Strategie oder an ihrem Verhandlungs-Geschick.

Oftmals liegt der Grund dafür aber ganz woanders: Denn in Deutschland ist nicht jede gleichwertige Immobilie auch gleich viel wert. Der Grund dafür liegt in der Nachfrage.

Prüfen Sie die Marktlage

Je enger der Immobilienmarkt, desto weniger Marktteilnehmer – das ist eine Faustregel, die Sie sich als Investor merken sollten!

Es liegt auf der Hand, dass sich die Chancen für einen Wiederverkauf deutlich verringern, je weniger Nachfrage herrscht.

Daher ist es wichtig, dass Sie die allgemeine Marktlage prüfen, bevor Sie investieren. Ein Investor betritt immer dann einen engen Markt, …

  • …wenn das Objekt in einer sehr ländlichen Gegend liegt,
  • …wenn es sich in einer Region mit schwacher Kapital-Basis befindet
  • …oder wenn es sich um eine strukturschwache Region handelt.

Um welche Immobilie handelt es sich?

Natürlich bedeutet das nicht, dass Sie nur in Großstädten mit einer großen Nachfrage investieren sollten.

Allerdings bedarf es einer sehr genauen Prüfung, um herauszufinden, ob ein bestimmtes Objekt in einer bestimmten Lage als Geldanlage in Frage kommt.

Wenn Sie z. B. in einer ländlichen Region mit großer Entfernung zur nächsten Stadt investieren, achten Sie genau auf die Art der Immobilie!

Ein Supermarkt oder ein normales 2-Familien-Haus auf dem Lande können durchaus gute Wertanlagen sein, aber ob es die luxussanierte Gründerzeit-Villa ist, sei einmal dahingestellt.

Selbst, wenn Sie nicht mit dem Gedanken spielen die Immobilie gleich wieder zu veräußern: Rechnen Sie mit ein, dass es nötig sein könnte!

Und in solchen Fällen haben Sie nicht die Zeit, auf den entsprechenden Liebhaber zu warten.

Auch beim Ausbau gilt: Augen auf!

Das betrifft auch einen weiteren Bereich des Geschäfts: Sanierung und Renovierung zur Aufwertung einer Immobilie sind immer ein guter Weg, um Wertzuwächse zu generieren.

Bleiben Sie hier wachsam! Der Wert der von Ihnen getätigten Investitionen relativiert sich mitunter recht schnell, wenn es nämlich keine Käufer gibt, die diese Investitionen anerkennen.

Die freischwebende Treppen-Konstruktion, das Arbeitszimmer auf 2 Ebenen, die maßgefertigte Einbauküche – all dies muss einen Liebhaber finden, der bereit ist den entsprechenden Preis dafür zu zahlen.

Zusammenfassung

Behalten sie also die folgenden Dinge stets im Auge, bevor Sie investieren:

Je ländlicher die Lage, je spezieller die Immobilie und je höher der angestrebte Wert, desto unwahrscheinlicher ist es, die Immobilie angemessen verkaufen zu können.

Bleiben Sie deshalb eher konservativ, wenn Sie in solch ein Objekt investieren!

Orientieren Sie sich an der vorliegenden Bedürfnis-Struktur und am Allgemein-Geschmack, was die Ausstattung anbelangt!

28. November 2017

© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Von: Thomas Knedel. Über den Autor

Immobilieninvestor, -manager, Buchautor sowie Initiator und Betreiber des Netzwerkes Immopreneur.de sagt über sich selbst: Immobilien haben mich schon immer fasziniert.

Regelmäßig Informationen über Immobilien erhalten — kostenlos!
Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig die neusten Informationen von Thomas Knedel. Über 344.000 Leser können nicht irren.

10 Dividendenaktien, deren Dividende IMMER steigt