In diesen 5 Ländern leben die meisten Milliardäre

Die Anzahl der Milliardäre nach Ländern zeigt unter den Top 5 eine deutliche Zunahme zum Vorjahr. Nur Russland und Großbritannien fallen ab. (Foto: Sebastian Kaulitzki - Fotolia)

Reichtum wird in unserem Kulturkreis sehr ambivalent betrachtet. Nicht ohne Grund geben sich Superreiche hierzulande zurückhaltend. In den Vereinigten Staaten wiederum dienen sie eher als Vorbild. Dort sieht man mit weniger Neid den Vorteil finanzieller Unabhängigkeit, erwartet aber auch soziales Engagement.

Etliche Milliardäre wie Microsoft-Gründer Bill Gates gründen Firmen und Stiftungen für wohltätige Zwecke. Dem schließt sich auch Starinvestor Warren Buffet an. Beide sind Beispiele, wie man mit Unternehmensgeist und Aktienanlagen zu großen Vermögen kommt. Buffet verfügt über rund 82,5 Mrd. und Gates über 92,9 Mrd. US-Dollar. Donald Trump wiederum, der seine Unabhängigkeit eher zur Durchsetzung seiner Ansichten nutzt, kommt „nur“ auf 3,1 Mrd. US-Dollar.

Amerika gilt als Heimat der Superreichen. Betrachtet man die Anzahl der Milliardäre nach Ländern, so zeigt sich, dass China in raschen Schritten aufholt. Und viele mag es überraschen, dass in Großbritannien erheblich weniger Milliardäre leben als in Deutschland. Seit dem Brexit geht deren Zahl auf der Insel zurück.

Anzahl der Milliardäre nach Ländern

Die weltweite Anzahl der Milliardäre ändert sich fortlaufend, sodass veröffentlichte Werte je nach Quelle und Erhebungsdatum voneinander abweichen können. Die jüngsten Daten entstammen dem Analysehaus X-Wealth. Nach ihnen präsentieren sich die Top-5 Länder wie folgt:

5. Schweiz (99 Milliardäre)

Die Schweiz hat zwar ihren Ruf als Top-Steuerparadies eingebüßt, dennoch beherbergt sie mit ihren 8,4 Mio. Einwohnern sehr viele Superreiche: 99 Milliardäre bringen es auf ein Gesamtvermögen von 265 Milliarden US-Dollar. Angesichts eines Bruttoinlandsprodukts (BIP) von 678,6 Milliarden US-Dollar ein beachtlicher Wert. Im Vorjahresvergleich hat die Gesamtvermögen um 17,4 % zugelegt. Auch gab es Anfang 2017 noch 86 Milliardäre. Zu dem Zeitpunkt lag übrigens Großbritannien auf Rang fünf. Seit dem Brexit ist es auf Platz acht abgerutscht.

4. Indien (104 Milliardäre)

In Indien zeigt sich der in Asien zu beobachtende rapide Zuwachs an Reichtum. Lag es im Vorjahr mit 85 Milliardären und einem Gesamtvermögen von 199 Mrd. US-Dollar auf Rang sieben, sprang es binnen Jahresfrist um drei Plätze nach oben. Derzeit gibt es 104 Milliardäre mit 299 Mrd. US-Dollar. Zum Vergleich: Indien hat ein BIP von 2,61 Bio. US-Dollar und 1,31 Mrd. Einwohner.

3. Deutschland (152 Milliardäre)

Deutschland ist unverändert auf Rang drei. Auch hierzulande hat die Zahl der Milliardäre weitgehend unbemerkt zugenommen: von 129 auf 152. Deren Gesamtvermögen stieg innerhalb eines Jahres von 369 Mrd. US-Dollar auf 466 Mrd. US-Dollar. Das Ganze angesichts eines BIP von 3,68 Bio. US-Dollar und 82,8 Mio. Einwohnern.

2. China (338 Milliardäre)

In China wächst der Wohlstand. Kam es letztes Jahr auf 249 Milliardäre, sind es nun 338. Deren Vermögen kletterte von 670 Mrd. US-Dollar auf 1,08 Bio. US-Dollar. Das BIP ist auf 11,95 Bio. US-Dollar gestiegen, die Einwohnerzahl liegt bei 1,4 Mrd. Menschen. China holt in großen Schritten auf, wird aber noch länger auf Rang zwei bleiben.

Handelsstreit: Ich hatte es Ihnen angekündigt!Am Freitag eskalierte der Handelsstreit der USA mit China erneut. Was Sie jetzt daraus ab-leiten können. › mehr lesen

1. USA (680 Milliardäre)

Denn in den USA leben mit 680 Milliardären etwa doppelt so viele. Im Vorjahr waren es noch 60 Superreiche weniger. Sie kamen auf ein Vermögen von 2,58 Bio. US-Dollar. Mittlerweile sind es fast 3,17 Bio. US-Dollar. Das BIP beträgt 19,39 Bio. US-Dollar, die Zahl der Einwohner 327,7 Millionen.

Die deutliche Vermehrung der Milliardäre ist bis auf die Absteiger Russland und Großbritannien nahezu überall zu beobachten. Einer der wesentlichen Gründe ist der Auftrieb an den globalen Aktienmärkten. Mit einer entsprechend hohen finanziellen Grundmasse können Anleger viel bewegen. Aber auch mit etwas überschaubarerem Kapital lässt sich über die Jahre ein durchaus beachtliches Vermögen aufbauen.

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Ralf Hartmann
Von: Ralf Hartmann. Über den Autor

Ralf Hartmann arbeitet seit vielen Jahren im Bereich Wirtschaft und Finanzen und hat dabei stets besonders das Wohl des Lesers im Blick. Sein Ziel: Aufklären über Anlagemöglichkeiten und Chancen für interessierte Anleger.