Ist die EUdSSR bereits beschlossen?

Stift Tablet – shutterstock_525817939 phongphan

Deutschland soll abgeschafft werden – und mit ihm auch die anderen europäischen Nationalstaaten. Das jedenfalls will SPD-Chef Martin Schulz erreichen. […] (Foto: phongphan / Shutterstock.com)

Deutschland soll abgeschafft werden – und mit ihm auch die anderen europäischen Nationalstaaten.

Das jedenfalls will SPD-Chef Martin Schulz erreichen. Dafür sollen ab 2025 die Vereinigten Staaten von Europa kommen.

EUdSSR bereits beschlossen?

Ich spreche im Zusammenhang mit einem solchen EU-Superstaat von der EUdSSR.

Wir haben Ihnen aufgezeigt, dass auch Bundeskanzlerin Angela Merkel mehr Handlungsfähigkeit und Kooperation (in) der EU will (z. B. in der Verteidigungs-, Außen- und Entwicklungs-Politik).

Außerdem müsse die Wirtschafts- und Währungs-Union wetterfest gemacht werden.

Das alles klingt nach Schulz, Emmanuel Macron, dem französischen Staatspräsidenten und Jean-Claude Juncker, dem Präsidenten der Europäischen Kommission, die längst schon gemeinsam an einem Neuen Europa arbeiten…

Die Vereinigten Staaten von Europa: Demokratiefeindlich und bürgerfern

Ob deren Neues Europa oder Schulz’ Vereinigte Staaten von Europa; auch in Zukunft wird am Volk vorbeiregiert werden.

Sie wissen jetzt, wie ein solches Europa aussehen soll: Brüssel wird zu einem noch gigantischeren, von Lobbyisten kontrollierten Bürokratie-Monstrum verkommen.

Die EUdSSR wird noch bürgerferner und die Eurokraten-Eliten aus Politik, Wirtschaft (Konzerne) und Lobbyisten werden den Laden in einen Selbstbedienungs-Laden umbauen.

Demokratisch nicht legitimiert und das Ende der europäischen Freiheit

Sie sollten sich fragen: Können diese Vereinigten Staaten von Europa tatsächlich im Interesse der Menschen in den (noch bestehenden) Mitglieds-Staaten sein?

Die Atwort ist klar: Nein.

Man muss kein Prophet sein, um folgendes vorherzusagen:

Der Verlust der staatlichen Souveränität Deutschlands und der anderen EU-Mitglieds-Staaten wird nicht demokratisch legitimiert sein.

Und wissen Sie, was das ist? – Das Ende des freiheitlichen, demokratischen Europas, wie es eigentlich sein sollte und selbst heute noch nicht ist.

Und diejenigen Nationalstaaten, die sich dagegen auflehnen, sollen einfach herausgeworfen werden, wenn es nach dem SPD-Chef geht.

Solche Vorschläge und Drohungen zeigen die wahren Fratzen der Eurokraten.

EU-Diktatur lässt grüßen

In dieser EU-Diktatur wird Deutschland noch mehr als bisher zahlen müssen. All das wird zum Gegenteil des eigentlichen Zieles führen:

  • Statt in Europa Frieden, Stabilität und Wohlstand zu sichern, wird Chaos ausbrechen.
  • Statt Wettbewerb und Vielfalt wird es Gleichmacherei geben.
  • Statt einer bürgernahen, schlanken EU wird es eine Über-Bürokratisierung geben.

Das alles bedeutet: Nicht nur die Nationalstaaten werden zerstört werden, sondern auch die Union an sich.

Brüsseler Superstaat widerspricht dem Grundgedanken der EU-Gründerväter

Mit einer EUdSSR wird sogar der Grundgedanke der Gründerväter des europäischen Staaten-Bündnisses ad absurdum geführt.

Alan Milward, ein 2010 verstorbener britischer Wirtschafts-Historiker, verfasste zusammen mit 2 Kollegen das bis heute vielbeachtete Buch The European Rescue of the Nation-State.

Darin werden die Mythen zur Gründung der Europäischen Gemeinschaft regelrecht auseinandergenommen.

Natürlich wollten die Gründungsväter ein vereintes Europa des Friedens und Wohlstands zu schaffen – aber nicht nur das…


© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
guido grandt neu
Von: Guido Grandt. Über den Autor

Der Autor, Jahrgang 1963, war viele Jahre lang als Manager in verschiedenen großen Unternehmen tätig. Lernte das unternehmerische Handwerk sozusagen von der "Pike" auf, bevor er sich ganz dem wirtschaftlichen, politischen und gesellschaftlichen Geschehens Deutschlands publizistisch widmete.