Kriegsgefahr: Experten befürchten neuen Weltkrieg

Weltweit entstehen immer mehr Krisenherde. Schon seit langer Zeit war es nicht mehr so unruhig zwischen den Großmächten USA und Russland.

Hier deutet sich ein neuer Kalter Krieg an, der uns schon bald große Probleme bescheren könnte.

Und die Befürchtungen internationaler Experten gehen sogar noch viel weiter:

Ausgehend von aktuell existierenden Konflikten steigt sogar das Potenzial für eine neue globale Gefährdung.

So hat jetzt das Internationale Institut für Strategische Studien (IISS) mit Sitz in London in seinem neuen Jahresbericht zur strategischen Lage der Welt vor einem neuen Weltkrieg gewarnt.

Gefahr für neuen Weltkrieg steigt stetig an

In der Veröffentlichung heißt es, dass die Weltordnung in einem besorgniserregenden Zustand sei.

Demnach ist die Gefahr eines neuen Weltkriegs heute so groß wie noch nie seit Ende des Zweiten Weltkriegs.

Als Grund dafür nennt das Institut die Tatsache, dass immer mehr Länder internationale Probleme auf eigene Faust lösen wollten.

Insbesondere das militärische Eingreifen Russlands in Syrien und die fortschreitende Expansion Chinas wird von den Experten als besonders kritisch bewertet.

Hier existieren wieder Konflikt-Linien zwischen den Großmächten. Das hat in der Vergangenheit immer wieder zu massiven Problemen geführt.

Aufrüstung und militärische Bedrohung waren die Folge. Auch jetzt sieht es wieder so aus, als ob die USA und Russland beim Thema Syrien heftig aneinander geraten.

Politische Unsicherheit treibt auch militärische Konflikte an

Sie sehen daran, dass die heutige Zeit alles andere als sicher ist.

Wir befinden uns nicht in einer stabilen Periode, sondern in einer Umbruch-Phase, in der ganz schnell die gewohnte Ordnung über den Haufen geworfen werden kann.

Das gilt in erster Linie auch für das Finanz-System, weil die meisten Kriege mit Wirtschaftskrisen beginnen.

Ein Beispiel dafür ist die Weltwirtschaftskrise der 1930er-Jahre mit dem darauffolgenden Zweiten Weltkrieg.

Deshalb ist es für Sie zuallererst entscheidend, die neue Weltwirtschaftskrise zu überstehen. Das tun Sie, indem Sie Ihr Vermögen breit streuen.

Wenn Sie dies beherzigen, bleiben Sie in der Krise flexibel und können auch Verluste in einzelnen Anlageklassen besser abfangen.

18. Oktober 2016

© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Von: Günter Hannich. Über den Autor

Günter Hannich, Bestseller-Autor und gefragter Experte auf dem Gebiet Kapitalschutz, unter anderem bei n-tv. Er steht mit dem „Crash Investor“ ab sofort zur Verfügung, um sein persönliches Wissen zu teilen. Für Ihre ­Sicherheit.

Regelmäßig Informationen über Marktanalysen erhalten — kostenlos!
Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig die neusten Informationen von Günter Hannich. Über 344.000 Leser können nicht irren.

10 Dividendenaktien, deren Dividende IMMER steigt