Kurse von Optionen im Depot sind unwichtig

„Kurse von Optionen im Depot sind unwichtig.“ Die Aussage im Titel klingt fast provokativ, besagt sie doch, ob eine Option […] (Foto: William Potter / Shutterstock.com)

„Kurse von Optionen im Depot sind unwichtig.“

Die Aussage im Titel klingt fast provokativ, besagt sie doch, ob eine Option zum Kurs von z. B. 1,50 €, 2,50 € oder 4,10 € im Depot liegt, spiele keine Rolle.

Genauso ist es aber.

Sicher gefällt es mir besser, wenn eine zu 2,30 € gekaufte Option mit 4,10 € im Depot liegt anstatt mit 1,50 €.

Aber der Kurs sowie Buchgewinn bzw. Buchverlust sagen fast nichts über die Gewinn-Chancen einer Option aus.

Gewinn-Hebel sorgt für hohe Kurssprünge

Der aktuelle Kurs einer Option ist nur 2x relevant: beim Kauf und Verkauf.

Bei dem hohen Gewinn-Hebel von Optionen springen die Kurse nicht selten um 30% (und mehr) am Tag hinauf, aber auch herunter.

Kurssprünge haben den großen Vorteil, dass sich hohe Gewinne innerhalb weniger Tage; ja, auch von heute auf morgen einstellen können.

Nicht hinschauen

Wenn Sie neu zu Optionen kommen, ist es sicher ungewohnt, diesem Auf und Ab der Kurse gelassen zuzusehen.

Diese Kurssprünge müssen Sie aushalten, wenn Sie mit Optionen handeln.

Ich habe mir deshalb schon lange angewöhnt Kurse von Optionen, die im Depot liegen, überhaupt nicht zu beachten.

Ich empfehle Ihnen: Schauen Sie einfach nicht hin! Egal, ob eine Option im Gewinn oder Verlust notiert, morgen ist sowieso schon wieder alles anders.

Es kommt immer wieder vor, dass mich ein Leser des Optionen-Profi per E-Mail nach dem Grund eines „Kurssturzes“ einer Option fragt.

Wenn ich diese E-Mail am nächsten Tag beantworte, notiert die Option oft schon wieder deutlich höher oder ist vom Buchverlust zum Buchgewinn gelaufen.

Zielkurs des Basiswertes ist entscheidend

Bei Kursverläufen von Call-Optionen stelle ich mir immer nur die Frage:

Wird der Kurs des Basiswerts steigen und bis etwa 3 Monate vor dem Verfallstag der Calls über dem Basispreis des Calls bzw. am letzten Handelstag deutlich darüber notieren?

Wenn die Aussichten darauf gut sind, spielt der Kurs der Option keine Rolle.

Nur das, nicht aber die ständig wechselnden Notierungen der Optionen, sind für mich ausschlaggebend zur Beurteilung der Gewinn-Chancen einer Call-Option.

Und deshalb sind Kurse von Optionen im Depot unwichtig.

© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Von: Rainer Heißmann. Über den Autor

Rainer Heißmann ist Autor für Wirtschafts- und Börsenfachpublikationen und Chefredakteur vom "Optionen-Profi". Außerdem ist er Autor des Buchs "Reich mit Optionen". Seine größte Stärke: Komplexe Sachverhalte so zu erklären, dass sie auch dem Nicht-Fachmann verständlich und nachvollziehbar werden.

Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig den kostenlosen E-Mail-Newsletter von Rainer Heißmann. Zusätzlich erhalten Sie kostenlose E-Mail Updates zu den profitabelsten Börsengeschäften.

Herausgeber: GeVestor Verlag | VNR Verlag für die deutsche Wirtschaft AG
Sie können sich jederzeit wieder abmelden.

10 Dividendenaktien, deren Dividende IMMER steigt