Mit Aktien haben Sie bessere Gewinn-Chancen als mit Indizes

Ich empfehle und trade Call-Optionen lieber auf starke Aktien als auf Aktienindizes. Optionen auf den Index selbst empfehle ich nur […]

Ich empfehle und trade Call-Optionen lieber auf starke Aktien als auf Aktienindizes. Optionen auf den Index selbst empfehle ich nur als Absicherung.

Mit dieser einfachen Strategie fahre ich mit dem Optionen-Profi seit über 10 Jahren bestens.

Der Optionen-Profi performt weitaus besser als die Aktienindizes wie z. B. DAX 30, EuroStoxx50, Dow Jones, S&P 500 oder Nasdaq.

Trades auf Indizes sind populär

Vielleicht ist es für Sie überraschend, dass ich Aktien einem Index vorziehe. Denn ich weiß, dass Optionen und andere Hebelpapiere auf Indizes sehr populär sind.

Einzelwerte sind einfacher zu analysieren und zu bewerten

Bei Einzelwerten können Sie eine Entwicklung individuell recherchieren und analysieren.

Diese Informationen bringen Ihnen den Mehrwert, der Ihre Gewinn-Chancen eines Trades mit Calls auf eine Aktie erhöht.

Außerdem können und sollten Sie Ihre Investitionen auf unterschiedliche Aktien verteilen.

Auf diese einfache Weise erhöhen Sie Ihre Gewinn-Chancen und Sie kontrollieren und begrenzen gleichzeitig Ihr Risiko.

Deshalb empfehle ich Call-Optionen auf starke Aktien und so gut wie nie auf Indizes.

Einzelwerte laufen besser als der Gesamt-Index

Die Zwischenüberschrift nennt Ihnen einen weiteren Vorteil, wenn Sie Aktien als Basiswerte nehmen anstatt eines Indizes.

Bei guter Recherche sollte die Mehrzahl der ausgewählten Aktien besser laufen als der Index.

Und wenn Sie mehrere Trades parallel laufen lassen, verzeiht das auch einmal einen Fehlgriff.

Setzen Sie ausschließlich auf einen Index, sind Sie zu einseitig investiert. Es gibt nur richtig oder falsch, Gewinn oder Verlust.

Das Chance-/Risiko-Verhältnis ist nicht ausreichend positiv.

Puts auf Aktienindizes sichern ab

Indizes nutze ich gleichwohl – aber zur Absicherung. Denn die Absicherung soll bei anhaltenden Abwärtstrends greifen und natürlich im Crash.

Da gilt es genau umgekehrt: Ich sichere nicht mit Puts auf einzelne Aktien ab.

Denn es kann im Crash immer Sondersituationen geben, die Kurse einzelner Aktien steigen lassen.

Besonders gute Quartalszahlen oder ein Übernahmekampf können dazu führen.

Ein Crash definiert sich durch anhaltende hohe Kursverluste der Aktienindizes. Also sind Puts auf Aktienindizes ideal, um Calls auf Aktien abzusichern.

© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Von: Rainer Heißmann. Über den Autor

Rainer Heißmann ist Autor für Wirtschafts- und Börsenfachpublikationen und Chefredakteur vom "Optionen-Profi". Außerdem ist er Autor des Buchs "Reich mit Optionen". Seine größte Stärke: Komplexe Sachverhalte so zu erklären, dass sie auch dem Nicht-Fachmann verständlich und nachvollziehbar werden.

10 Dividendenaktien, deren Dividende IMMER steigt