Online-Dating boomt: Diese Aktien müssen Sie kennen

Aktienbewertung Symbolbild Börsenbildschirm_shutterstock_193038047_lassedesignen

Das Online-Dating-Geschäft boomt. Während sich hierzulande vieles um Parship und ElitePartner dreht, profitieren Aktien im Ausland. (Foto: lassedesignen)

Wer kennt sie nicht? Werbung für Parship und ElitePartner ist im Fernsehen fast allgegenwärtig. Kein Wunder, denn das Geschäft mit Online-Dating boomt. In den 70er Jahren lernten sich Paare in den meisten Fällen (19 %) noch über gemeinsame Freunde kennen.

Heute hat sich das Bild gewandelt: Viele Paare (19 %) finden inzwischen über das Internet, insbesondere über Online-Dating-Seiten zusammen, so eine Studie von Visualcapitalist.com.

Online-Dating boomt – diese Aktien profitieren

Die Analysten aus dem Hause Nomura Instinet schätzen, dass Online-Dating im Jahr 2020 ein 12 Mrd. US-$ schweres Geschäft sein wird. Der Grund: Rund die Hälfte der Internet-Nutzer sind Singles. 20 % dieser Gruppe werden gewillt sein, Online-Dating-Seiten auszuprobieren, glauben die Analysten. Dabei geht es um über 300 Mio. Menschen weltweit, die in Sachen Liebe lieber auf das Internet setzen.

Von diesem Trend konnten in den letzten Jahren bereits Aktien von Unternehmen profitieren, die stark im Online-Dating-Geschäft aktiv sind. Ein Überblick über die wichtigsten Online-Dating-Aktien:

Match Group, Performance: +460 % in 5 Jahren

Die Nummer 1 in diesem Geschäft mit einem Marktanteil von ca. 10 % ist eindeutig die Match Group aus den USA. Die Match Group Aktie hat sich zur Freude der Anleger in den letzten 5 Jahren mehr als verfünffacht.

Zur Match Group gehört die führende Dating-App Tinder, aber auch andere Online-Dating Seiten wie Match.com, OkCupid und PlentyOfFish. Zuletzt wurde auch die Beziehungs-App Hinge von Match übernommen. Haupteinnahmequelle ist jedoch die Tinder Dating-App, die immer mehr Nutzer gewinnt. Allein im jüngsten Quartal kamen mehr als 0,5 Mio. neue Abonnenten dazu, wodurch die Zahl der Tinder-Abonnenten auf 5,2 Mio. stieg – ein Zuwachs von 39 % gegenüber dem Vorjahr.

Die Match Group ist bei einem hohen zweistelligen Umsatzwachstum hochprofitabel. So konnten auch im jüngsten Quartal die Gewinnerwartungen einmal mehr übertroffen werden. In 2019 will Match Group vor allem in Asien wachsen und sein Personal um 40 % aufstocken.

InterActiveCorp, Performance: +270 % in 5 Jahren

InterActiveCorp hat Match Group im Jahr 2015 ausgegliedert, nachdem man in den Jahren zuvor zahlreiche Dating-Seiten übernommen hatte. Trotz der Abspaltung hält InterActiveCorp noch immer etwa 80 % der Anteile an dem Tinder-Konzern.

Die Aktie von InterActiveCorp ist vor allem für jene Anleger interessant, die nicht alles auf eine Karte (Match Group Aktie) setzen wollen, sondern das Risiko weiter streuen wollen. Denn zu InterActiveCorp gehören auch ANGI Homeservices, die Video-Seite Vimeo, die Publishing-Seite Dotdash (Investopedia, Lifewire etc.) und auch eine Beteiligung an der Car-Sharing-Firma Turo. Darüber hinaus sitzt InterActiveCorp auf 27 Mrd. US-Dollar an Barreserven.

Facebook Laptop Handy RED – shutterstock_293765597 Alexey Boldin

Die 10 wertvollsten Start-ups der WeltDie wertvollsten Start-ups der Welt gelten als begehrte Übernahme- bzw. Börsenkandidaten, was den Firmenwert weiter nach oben treibt. › mehr lesen

Facebook, Performance: +150 % in 5 Jahren

Facebook ist mit über 2,2 Mrd. Nutzern das größte soziale Netzwerk der Welt. Im Jahr 2018 gab Facebook den Einstieg in das Online-Dating-Geschäft bekannt.

Innerhalb der Facebook App soll eine Dating- und Beziehungs-Funktion integriert werden, wodurch Facebook-Nutzer leichter neue Leute treffen können. Nutzer können über die neue Funktion auch ein Dating-Profil erstellen, das separat neben ihrem Facebook-Profil existiert. Überschneiden sich Präferenzen und Profile, erfolgt eine Empfehlung.

Die Facebook Dating Funktion ist zurzeit in 19 Ländern wie in Kanada, Mexiko, Brasilien und Thailand verfügbar. Bis Jahresende soll die Funktion auch in den USA und anderen Ländern zur Verfügung stehen. Die Facebook-Aktie hat sich bislang auch ohne Dating-Funktion gut entwickelt – Anleger können sich über ein Kursplus von 150 % in 5 Jahren freuen.

Momo, Performance: +108 % in 5 Jahren

Momo gilt unter Anlegern inzwischen als „Chinas Tinder“. Die chinesische Entertainment-Plattform hatte im Februar 2018 die populäre Dating-App Tantan für 700 Mio. US-Dollar übernommen – seither läuft das Geschäft mit der Liebe auch für Momo.

Allerdings hatte Momo einen schweren Jahresstart. Im Frühjahr 2019 fiel die Dating-App Tantan in Ungnade bei den chinesischen Regulierungsbehörden und war für 10 Wochen aus den App Stores in China verschwunden.

Inzwischen die mobile Anwendung (App) wieder verfügbar und wieder äußerst populär. Allein im 1. Quartal 2019 wuchs Tantan um 1,1 Mio. neue Nutzer, die Zahl der zahlenden Nutzer erreichte mit 5 Mio. einen neuen Meilenstein. Insgesamt kann Momo 9 Mio. Nutzer auf seiner Plattform vorweisen. Für Anleger hat sich ein Investment in die Momo Aktie ebenfalls gelohnt – auf 5-Jahressicht hat sich die Aktie mehr als verdoppelt.

Fazit: Keine Frage, das Online-Dating-Geschäft boomt weltweit. Match Group gilt als Marktführer in diesem Bereich, hat das Unternehmen in den letzten Jahren ein ganzes Dating-Netzwerk zusammengekauft.

Dennoch ist auch die Match Group Aktie keine Einbahnstraße, kleine Konkurrenten wie Bumble sind zuletzt ebenfalls stark gewachsen. Anleger, die vom boomenden Online-Dating-Geschäft profitieren wollen, sollten Online-Dating-Aktien wie die Match Group Aktie als Depotbeimischung sehen.


© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Mittermeier neu
Von: Alexander Mittermeier. Über den Autor

Als Gründungsmitglied einer der größten Finanz-Communitys in Deutschland schreibt Alexander Mittermeier heute nicht nur über Aktien und Hightech-Unternehmen, sondern auch über Geld- und Wirtschaftsthemen. Im Mittelpunkt stehen dabei Hintergrundberichte und Bewertung wirtschaftlicher Themen unter Berücksichtigung technologischer Gesichtspunkte für eine der größten Banken Deutschlands