Optionen sind besser als Aktien

Denken Sie, dass die Aussage im Titel eine gewagte Behauptung ist? – Nun denn, ich trete den Beweis an. Ich […]

Denken Sie, dass die Aussage im Titel eine gewagte Behauptung ist? – Nun denn, ich trete den Beweis an.

Ich empfehle Ihnen Optionen aus voller Überzeugung.

Denn die sind manipulationsgeschützt, sicher vor Insolvenz eines Emittenten, und – ganz wichtig: Optionen haben einen Zeithorizont, der überschaubar ist.

Schnell rein und mit Gewinn wieder raus ist angesagt.

Mit „schnell“ sind einige Tage, Wochen oder auch Monate Haltedauer gemeint, denn diese Zeiträume sind überschaubar.

Unternehmens-Bilanzen: Verwirrung statt Klarheit

Kaufen und Liegenlassen (Buy-and-hold) von Aktien halte ich für zu risikoreich.

Die Wirtschaftswoche brachte das auch bereits schön auf den Punkt. Vor einiger Zeit titelte sie:

„Der große DAX-Bluff“

Und im Innenteil machte sie mit der Schlagzeile „Übertünchte Wahrheit“ auf. Der Bericht zeigt die Problematik auf, Bilanzen von Unternehmen zu lesen.

Dort muss man sich durch ein „Gestrüpp der Fußnoten“ quälen.

Es gilt zu entwirren, was Heerscharen von Bilanz-Buchhaltern, Steuerberatern und Wirtschafts-Prüfern in den Zahlen-Zaubereien der Bilanzen verstecken – ein unmögliches Unterfangen.

Aktien-Depots perfekt absichern – So geht'sDer DAX 30 kommt nicht recht voran und Sie können regelmäßig Warnungen vor einem Rücksetzer hören. Ich bin zwar von weiteren Kursgewinnen überzeugt, aber einen Rückschlag kann ich natürlich nie… › mehr lesen

In Kombination mit Optionen sind Aktien zur Diversifikation von Vermögen trotzdem bestens geeignet.

Ich betone „in Kombination mit Optionen“, denn damit reduzieren sie das Risiko des Aktienhandels entscheidend.

Fundamentale Bewertungen kurzfristig brauchbar

Trotz der Kritik nutze ich fundamental gut bewertete Aktien als Basiswerte für meine Optionen. Dabei geht es aber um die Haltedauer bis zu einigen Monaten.

Da sich die Anleger an fundamentalen Zahlen orientieren, funktioniert der kurzfristige Optionen-Handel nach dem Prinzip der sich selbst erfüllenden Prophezeiung.

Optionen sind besser als Aktien

Den Aktienhandel bewerte ich nur in Kombination mit Optionen gut.

Aber Optionen ohne Aktien lassen sich perfekt handeln; die 4 : 1-Strategie Calls + Puts des Optionen-Profi bietet den Lesern eine große Sicherheit.

Bei der relativ kurzen Haltedauer von Optionen spielen die langfristigen Folgen von Bilanz-Verschleierungen keine Rolle.

Der hohe Gewinn-Hebel von Optionen führt zum Gewinn, auch wenn die Aktie nur 10% – 20% zulegt. Alles spricht für Optionen; sie sind schlicht und einfach besser.

© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Von: Rainer Heißmann. Über den Autor

Rainer Heißmann ist Autor für Wirtschafts- und Börsenfachpublikationen und Chefredakteur vom "Optionen-Profi". Außerdem ist er Autor des Buchs "Reich mit Optionen". Seine größte Stärke: Komplexe Sachverhalte so zu erklären, dass sie auch dem Nicht-Fachmann verständlich und nachvollziehbar werden.

10 Dividendenaktien, deren Dividende IMMER steigt