Optionsbörse CBOE: Das habe ich an der Börse in Chicago gelernt

Meine USA-Reise führte mich 2017 auch noch nach Chicago. Diese Stadt ist die 2. große Finanz-Metropole in den USA neben New York.

In Chicago sind etliche Börsen angesiedelt. Doch das Bild der klassischen Trading Floors ist fast komplett verschwunden.

Dennoch ist es für mich als Börsenfan natürlich immer wieder spannend eine Börse zu besichtigen.

Die Optionsbörse CBOE in Chicago

Ganz spontan ergab sich so für mich die Chance die Optionsbörse CBOE zu besichtigen.

Dort werden zwar keine Rohstoff-Optionen gehandelt. Dennoch bietet diese Börse viele verschiedene Optionen an.

Vereinfacht gesagt, sind das Termingeschäfte an der Börse, bei denen auf die Wert-Entwicklung eines Basiswertes gesetzt wird.

Ganz grundsätzlich können Sie immer auf steigende, aber eben auch auf fallende Kurse setzen.

Mit Call-Optionen geht es dabei um steigende Kurse und mit Put-Optionen geht es um fallende Kurse.

Der VIX-Index

An der CBOE werden 2 Segmente sogar noch auf dem Trading Floor gehandelt: Das sind die Optionen zum einen auf den S&P Index und zum anderen auf den VIX-Index.

Dieser Index ist in Deutschland nicht so bekannt, hat aber in den vergangenen Jahren immer mehr an Bedeutung gewonnen.

Der VIX ist ein Volatilitäts-Index und gibt damit die Schwankungsbreite der Märkte wider.

Wie mir Kevin Davitt von der CBOE erklärte, hat der VIX langfristig einen Durchschnittswert von 19. Doch schon seit einigen Jahren liegt der Durchschnitt nur noch bei 13.

Was heißt das für die Börsen allgemein?

Schwankungen an den Börsen sind schon längere Zeit rückläufig

Ganz einfach: Die Schwankungen haben klar abgenommen – außer zu einigen kurzfristigen Ereignissenn, wie beispielsweise dem BrExit im Sommer 2016.

„Da schoss der VIX mehr oder weniger über Nacht auf über 30 nach oben“, sagte mir Kevin Davitt – aber dann beruhigten sich die Märkte auch wieder sehr schnell.

Die niedrige Volatilität ist auch ein Kennzeichen der zuletzt immer weiter angestiegenen Aktienmärkte. Immerhin haben in letzter Zeit immer mehr Märkte neue Rekordstände erreicht.

Für uns als Rohstoff-Investoren heißt das aber auch, dass viele Investoren eher bei klassischen Aktien bleiben, als doch bei Rohstoffen einzusteigen.

Fazit

Der Besuch der CBOE war für mich wirklich spannend, denn eines war mir eben nicht klar: wie breit gefächert dieser Markt wirklich ist.

Grundsätzlich bleibe ich aber eher Aktienfan.

Ich kann eben deutlich leichter die fundamentalen Chancen von Unternehmn einschätzen, als mit Optionen von kurzfristigen Preisbewegungen oder Kursschwankungen zu profitieren.

9. Mai 2017

© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Von: Heiko Böhmer. Über den Autor

Ob DAX-Titel, Rohstoff oder Emerging Marktes-Aktie: Heiko Böhmer bringt Ihnen in seinem täglichen Newsletter diese Themen näher. Neue Trends findet er dabei vor allem auf den vielen Reisen zu Finanzmessen im In- und Ausland, über die er in seinem Newsletter ausführlich berichtet.

Regelmäßig Informationen über Marktanalysen erhalten — kostenlos!
Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig die neusten Informationen von Heiko Böhmer. Über 344.000 Leser können nicht irren.

10 Dividendenaktien, deren Dividende IMMER steigt