Praxisgründung: Vorteile und Finanzierungsmöglichkeiten für junge und etablierte Ärzte (Sponsored Post)

Die Ambitionen zur Niederlassung in einer eigenen Praxis können für junge oder etablierte Ärzte so vielfältig sein wie die Möglichkeiten und Fragen, die sich hierbei stellen. Wichtige Entscheidungen umfassen die zur Neugründung oder Übernahme einer Praxis, dem Standort und der Finanzierungsmöglichkeiten. Im Rahmen dessen empfiehlt es sich für niederlassungswillige Mediziner, vorab die Chancen und Risiken der eigenen Praxis abzuwägen, sich über die notwendigen Investitionen Gedanken zu machen und Möglichkeiten der Förderung und Unterstützung zu finden.

Vorteile und Chancen für niedergelassene Ärzte

Eine grundlegende wirtschaftliche Überlegung vor dem Hintergrund einer eigenen Niederlassung als Arzt ist die Konjunkturunabhängigkeit. Arztpraxen bleiben von üblichen konjunkturellen Schwankungen weitgehend ausgenommen. Zudem sorgt die zunehmende Lebenserwartung im Zuge des demographischen Wandels für steigende Morbidität im Alter. Dies geht mit einer zunehmenden Nachfrage nach ärztlicher Betreuung einher.

Zudem sind Ärzte, die in die Selbstständigkeit mit eigener Praxis starten, meist bereits ausgewiesene Fachleute. Die Finanzierung ärztlicher Dienstleistungen hat eine solide Basis aufgrund der jährlich 40 Milliarden Euro an Beiträgen gesetzlich Versicherter sowie zusätzlicher Privathonorare.

Ein wichtiges Argument für die Niederlassung gerade zum jetzigen Zeitpunkt findet sich auch im niedrigen Zinsniveau. Die Möglichkeiten der Kreditfinanzierung des Praxisvorhabens sind gegenwärtig besonders günstig.

Gründungsinvestitionen und Praxisübernahme

Ist die Entscheidung zur eigenen Niederlassung gefallen, stellt sich die Frage nach den Anfangsinvestitionen. Im Falle der Praxisübernahme stellt sich auch die Frage nach dem Wert der zu übernehmenden Praxis.

Die Schätzung des Wertes hängt, ähnlich wie auf dem Immobilienmarkt, von mehreren Faktoren ab. Besonders zentral sind hierbei die Lage (insbesondere betrifft dies die Frage, ob die Praxis in der Stadt oder auf dem Land liegt) sowie die Fachrichtung. Wichtiger erster Orientierungspunkt ist der zu erwartende Jahresgewinn. Meist legen Fachärzte in Bezug auf die Investitionskosten den ein- bis zweifachen Jahresgewinn als Abstandssumme fest. Berücksichtigt werden muss hierbei auch der Zeitwert der medizinischen Geräte und Maschinen.

Der Preis einer Arztpraxis muss hierbei nicht zwangsläufig dem tatsächlichen Wert entsprechen, sondern ist abhängig von Angebot und Nachfrage. Diese wiederum ist im Wesentlichen lageabhängig. Praxen in bestimmten Lagen werden mitunter verschenkt. Ebenso profitieren Interessenten von fünfstelligen Zuschüssen seitens der Krankenversicherungen. Umgekehrt kann eine attraktive Lage in Ballungsgebieten den Verkaufspreis weit über den faktischen Praxiswert steigen lassen.

Die Entscheidung, den Zuschlag für eine Praxisfinanzierung zu erteilen, obliegt dem Kreditinstitut. Hierbei prüfen Banken Praxisumfeld, zu erwartende Leistungsfähigkeit der niederlassungswilligen Ärzte sowie deren konkrete Pläne.

HeilberufePortal der Deutschen Bank: Produkte und ihre Vorteile

Das von der Deutschen Bank ins Leben gerufene HeilberufePortal bietet angehenden und etablierten Ärzten ein umfassendes Angebot an Dienstleistungen und Produkten. Diese umfassen im Einzelnen:

  • PraxisCheck
  • PraxisBörse
  • InvestitionsCheck
  • medKonto
  • medVeranstaltungen und
  • medFinanzierung

Die Dienstleistung PraxisCheck umfasst die Möglichkeit, die eigene Praxis oder die zur Übernahme Anstehende mit der Konkurrenz in der Region zu vergleichen. Im Rahmen dessen sind Wettbewerbsanalysen möglich, die bei Investitionsentscheidungen hilfreich sind. Hierbei bietet die Deutsche Bank auch persönliche Heilberufe Betreuer, der gemeinsam mit Interessenten Lösungen zur erfolgreichen Verwirklichung der eigenen Praxis.

Die PraxisBörse erlaubt die Suche nach Praxisangeboten sowie die Platzierung von Gesuchen und ist an einen externen Marktplatz angebunden. Das Online-Portal erhöht die Transparenz des Marktes für Praxis-Angebote.

Durch den InvestitionsCheck soll der Prozess von Investitionsentscheidungen professionalisiert und beschleunigt werden. In diesem Zusammenhang kann berechnet werden, wann sich die Investitionskosten neuer ärztlicher Geräte amortisiert haben und auf dieser Basis die Wirtschaftlichkeit verschiedener medizinischer Geräte analysiert werden.

Das spezifisch für die Anforderungen von Ärzten ausgelegte medKonto lässt sich ohne monatliche Grundgebühr führen. Zum Leistungsumfang gehört eine Kreditkarte im Ärztedesign. Der Umzug des bisherigen Kontos ist mit dem kostenfreien KontoumzugsService Plus möglich.

Die medVeranstaltungen umfassen kostenlose Veranstaltungsreihen, darunter Seminare und Weiterbildungsmöglichkeiten zu aktuellen medizinische- und Finanzthemen. Für die Veranstaltungen werden qualifizierte Referenten ausgewählt.

Die Rubrik medFinanzierung ermöglicht verschiedene, flexibel zu gestaltende Finanzierungsmöglichkeiten und erlaubt die Nutzung der Online-Finanzierung. Passgenaue Finanzierungsformen für Ärzte und Zahnärzte gewähren die spezialisierten Finanzierungsberater.

15. November 2016

© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Markus Müller
Von: Markus Müller. Über den Autor

Markus Müller ist Experte für Vermögenaufbau und –absicherung und großem Interesse an genereller Finanzthematik.

10 Dividendenaktien, deren Dividende IMMER steigt