So sieht das milliardenschwere Kabinett von Donald Trump aus

Der 45. Präsident der Vereinigten Staaten von Amerika, Donald Trump, hat nach seiner Ernennung diverse Milliardäre und Millionäre, Ex-Generäle und Ex-Soldaten in sein Kabinett berufen. Auch großzügige Spender während des Wahlkampfes, loyale Gefolgsleute und Hedgefonds-Manager sind unter Trumps Regierungsmannschaft.

Mehr als 35 Mrd. US-$ ist Trumps Kabinett schwer, das sind 700.000 Mal so viel wie ein Durchschnittshaushalt in den USA verdient.

1. Außenminister Rex Tillerson

Der ehemalige Chef des Ölkonzerns Exxon Mobil, Rex Tillerson, wird Amerikas Außenminister unter Donald Trump. Er hat eine Abfindung in Höhe von 180 Mio. US-$ ausgehandelt, Kritiker befürchten Befangenheit. Er pflegt ein enges Verhältnis zu Wladimir Putin und hat als Exxon Mobil-Manager häufig Geschäfte mit Russland gemacht.

2. Bildungsministerin Betsy DeVos

Die Schwiegertochter von Rich DeVos, Betsy DeVos, ist Donald Trumps designierte Bildungsministerin. Das Vermögen der Familie DeVos wird auf mehr als 6 Mrd. US-$ geschätzt. Rich DeVos ist Mitbegründer des Direktvertrieb-Marketingkonzerns Amway, sein Sohn ist Unternehmer und auch Betsy entstammt einer reichen Familie.

3. Heimatschutzminister John Kelly

Der ehemalige General John Kelly wird in Trumps Kabinett für die Unterbindung illegaler Einwanderung und die Sicherung der Grenze zu Mexiko zuständig sein.

4. Handelsminister Wilbur Ross

Der neue Handelsminister Wilbur Ross ist die wohl vermögendste Person in Trumps Kabinett. Der 79-jährige verfügt über ein Vermögen von rund 2,5 Mrd. US-$ und eine Menge Geschäftserfahrung. Als Investor kaufte er krisengebeutelte Unternehmen aus der Bergbau-, Öl- und Stahlindustrie auf und verkaufte sie dann gewinnbringend weiter.

5. Justizminister Jeff Sessions

Jeff Sessions beriet Donald Trump im Wahlkampf und bekommt im neuen Kabinette den Posten als Justizminister. Seine Sympathien für Minderheiten schienen in der Vergangenheit begrenzt, weshalb Bürgerrechtler fürchten, dass er für negative gesellschaftliche Schwingungen sorgen könnte. Auch die Kontrolle des FBI gehört zu seinen Aufgaben als Justizminister.


Absicherung: Für eine Zukunft ohne Altersarmut

Deutschland geht es gut. Die Wirtschaft wächst. Die Schuldenuhr läuft rückwärts. Doch wie gut geht es den Deutschen? Studien belegen, dass zu wenig für die Alterssicherung unternommen wird. Die staatliche Rente reicht leider nicht mehr aus. Wer schon heute für seine Zukunft vorsorgen will, muss jetzt handeln. mehr...


6. Energieminister Rick Perry

Perry war zu Beginn von Trumps Wahlkampf ein scharfer Kritiker, schwenkte jedoch um und unterstützte Trump. Beobachter gehen davon aus, dass sich Perry von erneuerbaren Energien abwenden will und wieder verstärkt auf fossile Brennstoffe und Öl setzen wird. Er gilt als ein Unterstützer der Ölindustrie und als Skeptiker des Klimawandels.

7. Minister für Wohnungsbau und Stadtentwicklung Ben Carson

Ben Carson war einer der 16 Republikaner, die neben Trump als Präsidentschaftskandidat nominiert werden wollten. Der pensionierte Neurochirurg soll Minister für Wohnungsbau und Stadtentwicklung werden, hatte aber keine Erfahrung in einem politischen Amt. Laut des Forbes Magazins beläuft sich sein Vermögen auf über 26 US-$.

8. Vizepräsident Mike Pence

Pence hat zwölf Jahre im Repräsentantenhaus verbracht und war vier Jahre lang Gouverneur von Indiana. Er besitzt viel Erfahrung und viele Kontakte in der republikanischen Partei. Er zieht im Weißen Haus die Fäden und ersetzt Trump, sollte er als Präsident ausfallen.

9. Innenminister Ryan Zinke

Der aus Montana stammende Ex-Marineinfanterie-Kommandeur Ryan Zinke war vor seinem neuen Posten als Innenminister Repräsentantenhausabgeordneter.

10. Verkehrsministerin Elaine Chao

Die zweite Frau in Trumps Riege ist die in Taipeh geborene Elaine Chao. Bereits unter dem ehemaligen Präsidenten George W. Bush bekleidete sie einen Ministerposten und unter George H.W. Bush Senior war sie schon stellvertretende Verkehrsministerin. Sie hat also Erfahrung auf ihrem Gebiet und soll unter Trump seine Ankündigungen von Infrastrukturmaßnahmen im Wert von 1 Bio. US-$ umsetzen. Ihr privates Vermögen wird auf etwa 22,8 Mio. US-$ geschätzt.

11. Gesundheitsminister Tom Price

Der neue Gesundheitsminister Tom Price ist entschiedener Gegner von „Obamacare“, der allgemeinen Krankenversicherung, die der ehemalige Präsident Barack Obama eingeführt hatte. Der ausgebildete Mediziner vertrat zuletzt den Staat Georgia im Repräsentantenhaus, sein Vermögen wird auf 13,6 Mio. US-$ geschätzt.

12. Verteidigungsminister James Mattis

Traditionell wird das Verteidigungsministerium von Zivilisten geleitet. Donald Trump bricht mit dieser Tradition und hat den Ex-General James Mattis für diese Position vorgesehen.

13. Finanzminister Steven Mnuchin

Mnuchin verbrachte viele Jahre an der Wall Street (u.a. bei Goldman Sachs) und machte sich anschließend mit einem Hedgefonds selbstständig. Er kaufte zu Zeiten der Finanzkrise die Subprime-Bank IndyMac auf und verkaufte sie als OneWest Bank mit einem Gewinn von mehr als fünf Mrd. US-$ weiter. Zudem produzierte und finanzierte er Hollywood-Blockbuster wie zum Beispiel den Film Avatar. Sein Privatvermögen wird auf rund 40 Mio. US-$ geschätzt.

14. Arbeitsminister Andrew Puzder

Der Chef der umsatzstarken Burgerkette CKE Restaurants wird unter Trump zum Arbeitsminister. Er war einer seiner ersten großzügigen Spender im Wahlkampf und ist gegen „Obamacare“, Mindestlohn und Regulierungen.

15. Präsident Donald Trump

Der wichtigste Mann im weißen Haus ist der amtierende Präsident. Trumps Vermögen wird auf rund 3,7 Mrd. US-$ geschätzt, sein Gehalt als Präsident wird 395.000 US-$ im Jahr betragen. Laut eigener Aussage verzichtet er auf dieses Gehalt und nimmt bloß einen symbolischen Dollar an.


Absicherung: Für eine Zukunft ohne Altersarmut

Deutschland geht es gut. Die Wirtschaft wächst. Die Schuldenuhr läuft rückwärts. Doch wie gut geht es den Deutschen? Studien belegen, dass zu wenig für die Alterssicherung unternommen wird. Die staatliche Rente reicht leider nicht mehr aus. Wer schon heute für seine Zukunft vorsorgen will, muss jetzt handeln. mehr...


6. Februar 2017

© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Von: David Gerginov. Über den Autor

David Gerginov publizierte unter anderem zum Thema Schuldenbremse und beschäftigt sich heute mit allen Fragen rund um Wirtschaft, Politik und Finanzen.

10 Dividendenaktien, deren Dividende IMMER steigt