So steht Ihr Vermögen im Feuer

Deutsche Bank Logo RED_shutterstock_431788549_Vyautas Kielaitis

Die Politik ist mit sich selbst beschäftigt, sodass Sie nicht erfahren, wie sehr Ihr Vermögen im Feuer steht, denn viele […] (Foto: Vyautas Kielaitis/ shutterstock.com)

Die Politik ist mit sich selbst beschäftigt, sodass Sie nicht erfahren, wie sehr Ihr Vermögen im Feuer steht, denn viele europäische Banken und Versicherer wackeln.

Die Lage verschärft sich dramatisch.

Am Beispiel der italienischen Traditionsbank Monte dei Paschi haben wir Ihnen das Desaster bereits aufgezeigt – doch sie bleibt nicht die einzige…

Bald Aus für eine andere italienische Traditionsbank?

Nun droht der nächsten Traditionsbank, der Banca Carige aus Genua, ein Desaster, bestehend aus ausfallgefährdeten Krediten, hohen Verlusten und einer extremen Verschuldung.

Konkret: einer Marktkapitalisierung von 80 Mio. stehen Verluste von insges. rund 3 Mrd. € gegenüber – Wahnsinn!

Die Hiobsbotschaften gehen jedoch noch weiter:

Die Banca Carige-Aktie wurde vor Kurzem offiziell aus dem Aktienhandel genommen und einer ihrer Topmanager wurde wegen Geldwäsche und Betrugs verurteilt.

Internationales Banken-Konsortium will Banca Carige retten

Nun versucht ein internationales Banken-Konsortium (Deutsche Bank, Credit Suisse, Barclays Bank) das Traditionshaus noch zu retten.

Neue Aktien sollen ausgegeben werden, trotz des größten Kurssturzes ihrer Geschichte. So sollen diese neuen Aktien zu einem Preis von sage und schreibe 0,01 € angeboten werden.

Wenn die Banca Carige kippt, hätte das fatale Folgen für die Italiener

Die Banca Carige ist eine bedeutende Unternehmens-Gruppe, die mit über 600 Filialen etwa 1 Mio. Kunden in Italien betreut.

Dabei bietet sie neben dem herkömmlichen Bankgeschäft auch Darlehen, Vermögens-Verwaltung, Altersvorsorge, Leasing, etc. an.

Deutsche Bank Logo RED_shutterstock_431788549_Vyautas Kielaitis

Deutsche Bank vereitelt größten Bankraub der GeschichteNach spektakulärem Online-Bankraub: Internet-Sicherheit wird ein immer wichtigeres Thema – nicht nur für Banken. › mehr lesen

Gelingt das oben beschriebene Experiment mit den neuen Aktien zum Ramschpreis nicht, dann müsste die Banca Carige wohl ihre Pforten schließen.

Die Verluste müssten die Anteilseigner, darunter v. a. auch Kleinanleger, tragen. Das wäre fatal – nicht nur für sie, sondern auch für das ganze Land.

Spanien plündert Pensionsfonds

Von Italien nach Spanien: Was dort die Regierung betreibt ist schlicht weg gesagt eine Plünderung der Renten – doch der Reihe nach:

Es ist längst kein Geheimnis mehr: Das spanische Renten-System steht kurz vor dem Kollaps.

Madrid musste deshalb schon die entstandenen Lücken mit neuen Schulden schließen, ansonsten wären die Pensions-Rücklagen bereits 2016 aufgebraucht worden.

Die Folgen können Sie sich denken. Dies würde nicht nur eine gesellschaftliche Krise auslösen, sondern mit großer Wahrscheinlichkeit auch Massen-Proteste – schlimmer noch: Unruhen.

Deshalb plündert Madrid die Rentenkasse

Wir verraten Ihnen auch, wie es überhaupt so weit kommen konnte.

Seit 2012 zieht die spanische Regierung Mittel aus dem Rücklagefonds.

D. h., sie finanziert damit andere Haushalts-Ausgaben, etwa um die Löcher im Staatshaushalt zu schließen oder Defizite im Sozialhilfe-System auszugleichen.

Wissen Sie, was das konkret heißt?

Die Pensionen, die Rücklagen der spanischen Rentner, schrumpften von 66 Mrd. € (2011) auf nur noch 15 Mrd. € (2016) – unfassbar!


© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
guido grandt neu
Von: Guido Grandt. Über den Autor

Der Autor, Jahrgang 1963, war viele Jahre lang als Manager in verschiedenen großen Unternehmen tätig. Lernte das unternehmerische Handwerk sozusagen von der "Pike" auf, bevor er sich ganz dem wirtschaftlichen, politischen und gesellschaftlichen Geschehens Deutschlands publizistisch widmete.