Steuererklärung: Software kann das Leben erleichtern

Steuern Erklärung – IhorL – shutterstock_515257978

Einmal im Jahr wird es kompliziert: die Steuererklärung ist fällig. Doch spezielle Software kann Ihnen das Leben erleichtern, lesen Sie mehr. (Foto: IhorL / Shutterstock.com)

Wer kennt ihn nicht? Der Kampf mit der jährlichen Steuererklärung droht jedem arbeitenden Bürger, sei er nun festangestellt oder freiberuflich tätig.

Besonders kompliziert wird es für Anleger, die Gewinne aus Kapitalgeschäften versteuern müssen. Doch spezielle Computerprogramme sollen Abhilfe schaffen.

Wer die Wahl hat, hat die Qual: Steuererklärung-Software

Der Computermarkt ist voll von Steuererklärungs-Software, die verspricht, den Formulardschungel überschaubarer zu machen.

Dabei hat der Nutzer aber wie so oft erst einmal die Qual der Wahl: Das Angebot reicht von völlig kostenfreien Programmen über die mittlere Preisklasse bei ungefähr 15 Euro bis hin zu Vollprogrammen für 40 Euro.

Unterschiede liegen im Funktionsumfang und der Ausführlichkeit, mit der die Software dem Benutzer beim Ausfüllen der Daten zur Seite steht.

Das Programm kann nicht alles

Außerdem kann nicht jedes Programm die Angaben auch direkt online übermitteln. Der nächste Wermutstropfen: Die gekaufte Software kann nur einmal verwendet werden. Im nächsten Jahr ist mindestens ein Update, meistens eine neue Programmversion nötig, da sich Feinheiten in den Berechnungsgrundlagen der Steuererklärung jedes Jahr ändern.

Bei höherpreisiger Software sind diese Aktualisierungen dafür schon für mehrere Jahre im Voraus dabei. Natürlich kann einem das Programm auch nicht die Bereitstellung und Sortierung aller Unterlagen abnehmen.

Das muss der Steuerzahler weiterhin selbst erledigen und genau wie bei der händischen Variante gilt auch hier: je besser die Vorbereitung, desto schneller klappt die Steuererklärung.

Steuererklärung-Software am PC kann vieles vereinfachen

Worin liegen also nun die Gründe, eine Steuererklärung-Software zu verwenden? Der größte Pluspunkt bei vielen Produkten ist die so genannte „Interview-Funktion“. Das bedeutet, dass das Programm den Nutzer anhand zahlreicher Fragen durch den Ausfüllprozess leitet.

Man muss also einfach nur die korrekten Antworten eingeben und die Software füllt damit dann die zugehörigen Formulare quasi im Hintergrund aus, ohne, dass man selber von den Vorlagen verwirrt wird. Falschausfüllen und das Vergessen von wichtigen Angaben dürften damit der Vergangenheit angehören.

Direkte Online-Übermittlung via ELSTER

Zum Schluss erlaubt die Software das Ausdrucken der Steuererklärung in herkömmlichen Formularformen. Diese können dann unterschrieben und per Post ans Finanzamt geschickt werden.

Es geht aber noch komfortabler und vor allem schneller: Einige Programme können auf die amtliche Schnittstelle ELSTER zugreifen und Ihre Steuererklärung direkt darüber online übermitteln. Vorausgesetzt, man ist dort korrekt registriert und zertifiziert, entfallen somit der Postweg und die analoge Unterschrift.

Abgeltungssteuer Symbolbild Büro_shutterstock_659380306_88studio

Mit diesen 7 Tipps sparen Sie zum Jahreswechsel SteuernDer 31. Dezember ist ein wichtiger Stichtag beim Finanzamt. Steuerzahler können Ausgaben bewusst tätigen oder schieben, um Steuern zu sparen. › mehr lesen


© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
David Gerginov
Von: David Gerginov. Über den Autor

David Gerginov publizierte unter anderem zum Thema Schuldenbremse und beschäftigt sich heute mit allen Fragen rund um Wirtschaft, Politik und Finanzen.

Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig den kostenlosen E-Mail-Newsletter von David Gerginov. Herausgeber: GeVestor Verlag | VNR Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG. Sie können sich jederzeit wieder abmelden.

Hinweis zum Datenschutz