Betriebsergebnis
Stift Kurse Geld – shutterstock_458336038 William Potter

Großkundengeschäft die Ursache für den Pessimismus bei WashTec

Der Autowaschstraßenhersteller WashTec senkt seine Gewinnprognosen für das laufende Geschäftsjahr. Die Aktie bricht daraufhin ein. > Mehr

Hermle: Bremsspuren ja, aber nach wie vor besser als die Branche

Beim mittelständischen Maschinenbauer Hermle hinterlässt die globale Konjunkturschwäche erste Bremsspuren.

Dr. Hönle-Aktien kommen unter die Räder

Die SDAX-Aktie des UV-Spezialisten Dr. Hönle kommt nach der Anpassung der Jahresprognose unter die Räder.

Share Economy: Megatrend oder Modeerscheinung?

Der Megatrend Share Economy erfasst zunehmend auch etablierte Unternehmen. Die Börsenkandidaten müssen sich beeilen und schnell wachsen.

Autonomes Fahren: Toyota und Uber starten Gemeinschaftsprojekt

Toyota und Uber gehen eine Partnerschaft ein und entwickeln gemeinsam autonome Fahrsysteme. Uber will nächstes Jahr an die Börse.

Kurse Laptop – shutterstock_532873330 phongphan

BayWa: Ein Unternehmen, das sich grundlegend wandeln muss

BayWa kommt nicht von der Stelle. Wieder einmal musste der Agrar- und Bauhandelskonzern hohe Verluste veröffentlichen. > Mehr

3D Druck-Aktien: nur wenige kommen vom Fleck

3D Druck-Aktien kommen nach dem Höhenflug vor vier Jahren nicht aus dem Keller. Unter den erfreulichen Kandidaten sticht Proto Labs hervor.

Was der Gewinn vor Steuern (EBT) für ein Unternehmen bedeutet

Das EBT (earnings before taxes oder Gewinn vor Steuern) ist der Ertrag, den ein Unternehmen vor dem Steuerabzug erwirtschaftet hat.

Unternehmen aufgepasst: So sieht der Aufbau der Gewinn- und Verlustrechnung aus

Es liegt an den Unternehmen: Bei der Gewinn- und Verlustrechnung und ihrem Aufbau können sie zwischen 2 Kostenverfahren wählen.

Die Gewinn- und Verlustrechnung (GuV): Wie wird sie definiert?

Die Gewinn- und Verlustkostenrechnung (GuV): Ihre Definition und zusätzliche wichtige Details sollte jeder Anleger kennen.

Stadt Wirtschaft Kurse – newroadboy_ -shutterstock_438078676

RoI: Berechnung dank einfacher Formel

Eine wichtige betriebswirtschaftliche Kennzahl ist der RoI. Die Berechnung erfolgt mithilfe einer einfachen Formel bei Investitionen. > Mehr

Mehrstufige Deckungsbeitragsrechnung: Detaillierte Abrechnung der Fixkosten

Mehrstufige Deckungsbeitragsrechnung: mehr Detail beim Betriebsergebnis

Stufenweise Deckungsbeitragsrechnung: Wichtige Daten fürs Management

Deckungsbeitragsrechnung: Erfahren sie hier, wie Sie mit der stufenweisen Deckungsbeitragsrechnung einen detailierten Einblick in die Produktion von Produkten bekommen.

Einstufige Deckungsbeitragsrechnung – das Betriebsergebnis abzüglich Fixkosten

Die einstufige Deckungsbeitragsrechnung kann einfach kalkuliert werden. Wir haben die wichtigsten Berechnungsregeln für Sie aufbereitet.

Portfolioanalyse in einem einfachen Beispiel

Mit dem einfachen Beispiel einer Portfolioanalyse verdeutlicht sich wie wichtig dieses Instrument auch für kleinere Unternehmen ist.

Weltkarte Graph – shutterstock_368094584

Betriebsergebnis oder Gewinn – Unterscheiden und interpretieren können

Die wichtigsten Unterschiede zwischen Betriebsergebnis und Gewinn einfach erklärt. Und warum es sich lohnt auf beide Kennzahlen zu achten. > Mehr

Betriebsergebnis: Vor Steuern und Zinsen ungeschminkter Geschäftserfolg

Hier erfahren Sie, warum das Betriebsergebnis vor Steuern gut verrät, wie es um Produkte und Dienstleistungen eines Unternehmens steht.

Portfolioanalyse Immobilien: Wichtiges Instrument für jeden Kapitalanleger

Die Portfolioanalyse für Immobilien, auch bei der Investition in Betongold darf der Überblick nicht verloren gehen.

Betriebsergebnis und EBIT: Berechnung und Aussagekraft einfach erklärt

Die Begriffe EBIT und Betriebsergebnis werden unterschiedlich genutzt. Wir zeigen die Möglichkeiten und die Bedeutung für den Investor auf.

Relativer Deckungsbeitrag: Sonderfall mit Engpassfaktor

Sonderfall relativer Deckungsbeitrag, wie der Engpassfaktor die Berechnung beeinflusst.

Welt Hand -sdecoret – shutterstock_566877226

Mit der Deckungsbeitrag-Formel die Wirtschaftlichkeit berechnen

Die Deckungsbeitrag Formel ist ein einfaches, aber effektives Mittel um die Wirtschaftlichkeit in Unternehmen zu überprüfen und Preise festzulegen. > Mehr

Berechnen der Umsatzrentabilität: Auf die richtigen Größen achten

Die Umsatzrentabilität lässt sich leicht berechnen. Doch Vorsicht: Wer das Finanzergebnis zur Berechnung verwendet, bekommt ein verzerrtes Bild.

Deckungsbeitragsrechnung leicht gemacht mit Beispielrechnung

Die Deckungsbeitragsrechnung zeigt, in einem einfachen Beispiel, wie wichtig es ist einen Überblick über den Deckungsbeitrag einzelner Produkte zu haben.

Betriebsergebnis Formel: So berechnen Sie die Konzernstärke

Der Jahresgewinn eines Konzerns kann geschönt sein, am Betriebsergebnis ist die reale Leistungsfähigkeit ablesbar. Lesen Sie hier mehr.

Gesamtergebnis – Betriebsergebnis: Ein Vergleich

Das Gesamtergebnis gibt den Erfolg des Unternehmens an, doch ist das Betriebsergebnis weitaus bedeutungsvoller. Erfahren Sie hier warum.

Einkaufsstraße Japan – siriwat sriphojaroen -shutterstock_566726533

Ordentliches Betriebsergebnis: Der Erfolg im Kerngeschäft

Das Besondere beim so genannten Ordentlichen Betriebsergebnis ist, dass darin ausschließlich Einnahmen aus dem Kerngeschäft eines Unternehmens berücksichtigt werden dürfen. > Mehr

Betriebsergebnis Definition: Das Wichtigste kurz und bündig

Anhand des Betriebsergebnisses sehen Sie ungeschminkt, ob der Wagen des Konzerns noch rollt. Wir erklären, wie Sie die Fakten verstehen.

Operatives Betriebsergebnis: Die ungeschminkte Wahrheit

Das so genannte Betriebsergebnis gehört zu den wichtigsten betriebswirtschaftlichen Kennzahlen eines Unternehmens.

Neutrales Betriebsergebnis: Grundlagen einfach zusammengefasst

Durch ein positives Neutrales Betriebsergebnis kann ein ungünstiges Operatives Ergebnis in der Bilanz ausgeglichen werden. Das muss bei jeder Anlageentscheidung berücksichtigt werden.

EBIT: Betriebsergebnis als Kennzahl zum Unternehmensvergleich

Das Betriebsergebnis, als EBIT dargestellt: Über die Aussagekraft und Nutzen dieser Kennzahl zum Unternehmensvergleich.