Demokratie nur noch hinter verschlossenen Türen

Es gibt Vorschläge, um gegen Demokratiemüdigkeit und Politikverdrossenheit anzugehen. Wir verraten Ihnen, welche das sind. > Mehr

Deutscher Immobilienmarkt im Fokus internationaler Investoren

Der BrExit macht es möglich: Der deutsche Immobilienmarkt wird für internationale Investoren immer wichtiger. Lesen Sie hier mehr darüber:

Neuwahlen: Darum wären sie schädlich für die Wirtschaft

Dass Neuwahlen der Wirtschaft eher abträglich wären, ergibt sich schon aus der Unplanbarkeit und den Risiken neuer Wahlergebnisse.

Britisches Pfund: Warum auf Erholungen Rückschläge folgen

Die Entwicklung des Britischen Pfund zeigt seit Ende 2016 Erholungen und Rücksetzer. Niedrige Zinsen bei steigender Inflation machen Druck.

Die gespaltene EU: Absetz-Bewegungen in den reichen Regionen

Die Europäische Union ist gespalten wie nie zuvor. Brüssel und die National-Regierungen verschweigen dies jedoch – hier die ganze Wahrheit:

Abbau nationaler Rechte und Vermögens-Vernichtung

Auch nach der Bundestagswahl 2017 redet noch immer kein Politiker Tacheles über das, was in der Zukunft auf Sie zukommen wird. > Mehr

Brexit: Am Finanzplatz London gehen die Lichter aus

Schon ziehen die ersten Banken als Brexit-Flüchtlinge von London in die EU. Fast 20 interessieren sich für Frankfurt. Die BoE ist alarmiert.

Harter Brexit ist kaum durchführbar

Ein „harter Brexit“ wird unwahrscheinlicher. Die Zustimmung sinkt, die Industrie macht Druck und der wirtschaftliche Exodus nimmt Formen an.

Der Franken verliert seine Anziehungskraft als Fluchtburg

Die Entwicklung des Schweizer Franken vollzieht mit der Entspannung in Europa, dem stärkeren Euro und schwächeren Dollar nun eine Wende.

Großbritannien zwischen Neuwahlen und Brexit-Extrempositionen

Die Entwicklung des Pfund zum Euro zeigt einen Jahresverlust von gut 10%. Die Extrempositionen beim Brexit und anstehende Neuwahlen bescheren Unsicherheit.

BrExit-Folgen: Britisches Pfund weiter schwach

Eine direkte Folge des BrExits ist die Schwäche der britischen Währung. Dieser Trend könnte sich noch weiter verstärken. Hier lesen Sie mehr: > Mehr

Hier bietet der britische EU-Ausstieg eine Chance zum Einstieg

Als Brexit-Gewinner erweisen sich vor allem Unternehmen, die mit dem schwächeren Britischen Pfund höhere Auslandsumsätze einfahren.

Frankreich-Wahl: Das Finanzkapital jubelt

Emmanuell Macron hat beste Aussichten, die Stichwahl zur französischen Präsidentschaftswahl zu gewinnen. Die Finanzeliten jubeln.

Mehr als das Großbritannien-Geschäft – wie der Brexit um sich greift

Brexit-Verlierer sind nicht nur Banken, Airlines und Autohersteller. Die Liste wird immer länger. Alles hängt an den Ausstiegsverhandlungen.

Gesalzene Rechnung: Diese Brexit-Kosten kommen auf Sie zu

Die Kosten des Brexit werden nicht nur für die Briten hoch. Vor allem wird Deutschland als der größte EU-Nettozahler belastet werden.

ScoXit? – London lehnt einen schottischen Sonderweg ab

Trotz BreXit könnten die Briten weiter von der europäischen Jurisdiktion geknebelt sein. Und auch ein Zerfall Großbritanniens droht. > Mehr

Der Brexit: Die größte Niederlage der EU

Der Fahrplan für den Brexit ist unrealistisch. Und selbst, wenn er eingehalten wird, können die Briten doch noch an die EU gebunden sein.

BrExit-Poker: Diese Hintergründe müssen Sie kennen

Der BrExit ist formal beschlossen. Jetzt will die Staaten-Gemeinschaft an Großbritannien ein Exempel statuieren, um Nachahmer abzuschrecken.

BrExit kommt: Darauf müssen wir uns alle einstellen

Ab heute wird es ernst beim BrExit: Der offizielle Antrag zum EU-Austritt Großbritanniens ist jetzt auf dem Weg. Hier erfahren Sie mehr dazu.

Deutsche Wirtschaftsbosse feiern den Binnenmarkt

EU-Jubelfeier auf der einen Seite, auf der anderen eine tiefe Spaltung – die Europäische Union steht vor dem Zerfall...

Das passiert morgen an der Börse

Am Mittwoch wird der BrExit offiziell. Alles dazu und wie Sie in dieser Lage von Zeitwerten bei Optionen profitieren können, lesen Sie hier: > Mehr

Telekom-Aktie: BrExit-Schock zum Jahresausklang

Erste BrExit-Folgen verhageln der Deutschen Telekom die Jahresbilanz. Warum Inhaber der T-Aktie dennoch auf eine Dividende hoffen dürfen:

Wer Wind säht: Stürmische Zeiten für Europa

Europa steht am Abgrund. EU-Kommissionspräsident Juncker machte Rettungs-Vorschläge. Doch diese würden die Union vollends demontieren...

EU-Zerfall: Historiker rechnet mit Bürgerkrieg in Europa

Historiker David Engels sieht in der EU Parallelen zum Untergang des Römischen Imperiums – das ist wirklich erschreckend. Hier mehr dazu:

Trump-Power: Was die Welt tatsächlich braucht

Die Stimmung kippt: Immer mehr Top-Manager sehen die Globalisierung mit Skepsis. Experte Guido Grandt geht in diesem Artikel ins Detail:

Von Märkten Getriebene sind zu bedauern

„Börse ist schön, Börse ist aber nicht alles“ – eine kritische Betrachtung unseres Optionen-Profis Rainer Heißmann. Hier lesen Sie mehr dazu: > Mehr

Ruhe vor dem Sturm: Das wird nicht mehr lange gutgehen

Die politischen Risiken nehmen zu und werden für stürmische Zeiten an den Finanzmärkten sorgen. Lesen Sie hier die Hintergründe:

Immobilienboom in Deutschland zündet nächste Stufe

Beim harten BrExit wird Frankfurt wohl London als wichtigsten EU-Finanzstandort beerben – mit massiven Folgen für den Immobilienmarkt:

Jetzt wird es ernst: Der BrExit kommt wirklich

Es gibt Klarheit über den BrExit-Plan – den hat Premierministerin May heute vorgestellt. Schon jetzt bekommt das Land die Folgen der Entscheidung zu spüren:

Schreckgespenst BrExit geht wieder um – DAX holt etwas Luft

Der befürchtete harte BrExit, also der Austritt von Großbritannien aus der EU, wird wohl das 1. große Finanz-Thema 2017 werden. Hier mehr dazu:

An der Wall Street warten goldene Jahre auf Sie!

Im Oktober erwartete die Mehrheit der Marktteilnehmer noch einen Crash. Aber: Es kam alles anders – und: Es wird noch besser! > Mehr

GFT-Aktie: IT-Dienstleister setzt Höhenflug fort

GFT: Anleger haken BrExit-Sorgen ab. Experte Richard Mühlohoff hat in diesem Artikel alle Informationen zu diesem Thema für Sie zusammengetragen.

Nach dem BrExit steht auch die EU zur Diskussion

"Wenn Großbritannien tatsächlich die EU verlässt, steht auch die Zukunft der Gemeinschaft auf dem Prüfstand", ist sich Experte Günter Hannich sicher.

Ausblick aufs neue Jahr: Das erwartet Sie 2017

2017 werden sich die Terror-Gefahren noch verstärken. Weshalb und was die EU für Maßnahmen dagegen ergreift, erfahren Sie hier:

Ausblick 2017: Wie geht es weiter mit Griechenland und Italien?

Italien und Griechenland wackeln – auch 2017. Hinzu kommt die Flüchtlingskrise, die die Stabilität der EU weiter gefährdet. Hier mehr dazu:

Erwartungen für 2017: EZB-Debakel und der EU-Niedergang

Nächstes Jahr wird die EZB-Politik die EU in eine Katastrophe führen. Wir zeigen Ihnen in diesem Beitrag auf, weshalb ganz konkret: > Mehr

Erwartungen für 2017: Politik, Wirtschaft, Terror

Im nächsten Jahr stehen die Handels-Abkommen mit den USA (TTIP) und Kanada (CETA) auf dem Spiel. Hier mehr zum Thema:

Der große Jahresausblick 2017

Das Jahr 2016 wird von vielen Experten als ein Katastrophenjahr angesehen. Doch wie sieht es 2017 aus? Wir verraten es Ihnen hier:

Die 10 reichsten Länder der Welt – Deutschland bleibt außen vor

Wo befinden sich die reichsten Länder der Welt? Wer steht an der Spitze? Und wie sieht der aktuelle Trend aus?

Steuersenkungen in mehreren EU-Ländern geplant – ohne Deutschland

Verschiedene europäische Staaten wollen eine gerechtere Steuer-Politik. Die Bundesregierung sperrt sich dagegen – ebenso die EU.

Auf Wiedersehen, deutsche Steuer-Gerechtigkeit

Großbritannien, Ungarn und Griechenland wollen die Steuern senken. Schäuble & Co. sind dagegen. – Steuer-Gerechtigkeit, ade? > Mehr

Die Bundesregierung und ihre Steuerpläne

Großbritannien strebt, wie die USA, ebenfalls Steuer-Senkungen an – ganz zum Missfallen der Bundesregierung. Hier lesen Sie mehr darüber:

2017: Schwaches Wachstum in Deutschland wahrscheinlich

Laut der aktuellen Prognose des HWWI wird die deutsche Wirtschaft 2017 wohl nur noch um 1,1% wachsen. Das ist deutlich schwächer als angenommen.

Österreich und Italien überraschen die Märkte

Doppelt hält bekanntlich besser. Sowohl Österreich als auch Italien haben für eine kleine Überraschung gesorgt. Hier lesen Sie, was es damit auf sich hat:

Insider-Trading am Beispiel Brexit

Ein Insider ist eine Person, die über kurserhebliche Informationen eines Unternehmens verfügt, bevor diese der Öffentlichkeit bekannt gegeben werden.

Politische Börsen: Nach der Wahl ist vor der Wahl

Erfahren Sie hier, welches wichtige politische Ereignis uns als nächstes bevorsteht und warum der Ausgang für uns Börsianer kaum eine Rolle spielt. > Mehr

Trumps America first-Agenda: Fluch oder Segen?

Der Schock von Donald Trumps Wahl zum neuen US-Präsidenten hält an. Sind seine America first-Pläne Fluch oder Segen? Wir verraten es Ihnen.

US-Wahl: Erste kurze Analyse der Gewinner und Verlierer

Erfahren Sie hier von Experte Rolf Morrien, wer voraussichtlich die Gewinner und Verlierer des Ausgangs der US-Wahl sein werden:

Die beste Nachricht des Tages: Die USA haben gewählt!

Die US-Präsidentschaftswahl liegt endlich hinter uns. Und das ist – aus Sicht der Investoren – gut so! Warum und inwiefern, das erfahren Sie hier:

US-Wahl: Lassen Sie sich nicht von politischen Börsen verunsichern

Erfahren Sie hier, vor welchem Hintergrund es Ihnen egal sein kann, wer die Wahl in den USA gewinnt – und, was der BrExit damit zu tun hat.

Diese BrExit-Folge spüren wir alle schon jetzt

Vieles ist noch unklar, doch der Absturz des britischen Pfunds ist schon eine klare Folge des BrExit-Votums. Lesen Sie hier, was das bedeutet: > Mehr

Europäische Aktien haben seit Brexit kaum gelitten

Obwohl europäische Aktien trotz Brexit stabil erscheinen, sind die Aussichten durchwachsen: attraktiv, aber von der Wachstumsbremse bedroht

US-Wahl: Politische Börsen haben kurze Beine

Lesen Sie hier, wie sich die US-Wahl kurzfristig auf den Aktienmarkt auswirkt und warum Ihnen das auf mittel bis langfristig egal sein kann.

Schon wieder ein Schicksals-Termin für die Aktienmärkte?

Wir wissen nur zu gut, was nach dem BrExit-Votum im Juni geschah. Diesmal sind wir bei der US-Wahl vorbereitet! – Richtig?

BrExit: Britisches Pfund auf tiefstem Stand seit 30 Jahren

Welche Auswirkungen das schwache britische Pfund hat und wie viele britische Firmenchefs über eine Umsiedelung ihrer Konzerne nachdenken:

Euro-Krise: EU steckt in einer existenziellen Krise

Nun schätzen auch die Köpfe der EU die Lage als ernst ein. EU-Kommission-Präsident Juncker spricht sogar von einer „existenziellen Krise“. > Mehr

Mehr als nur billig

Zu Billig-Preisen in den Urlaub oder übers Wochenende zum Shopping? Ryanair macht’s möglich – und arbeitet schon an der nächsten Revolution:

Fluggesellschaften: BrExit und Terror hinterlassen Spuren

BrExit und Terror drücken auf die Stimmung der europäischen Luftfahrt-Branche. So hat sich im 2. Quartal das Geschäftsklima abgeschwächt:

Geschäfts-Aussichten der Unternehmen besser als Stimmung unter Anlegern

Erfahren Sie jetzt, wie es derzeit um die Stimmung in deutschen Chefetagen bestellt ist und was dort für die Zukunft erwartet wird.

EU enteignet womöglich Bürger, um die Banken zu retten

Die Banken in Italien stehen vor dem Abgrund. Nun schaltet sich der IWF ein – mit einem perfiden Masterplan: Die EU-Bürger sollen blechen.

Seite 1 von 3