Brexit
Brexit Flaggen Stein – shutterstock_442032913 Delpixel

Thomas Cook-Aktie: Aktie des britischen Reisekonzerns hebt mit Übernahmespekulationen ab

Übernahmegerüchte lassen Thomas Cook-Aktie abheben. Neben US-Finanzinvestoren offenbar auch Fosun als Bieter mit im Spiel. > Mehr

Krisenland Italien größeres Risiko als der Brexit

Letzte Woche senkte die italienische Regierung die Wachstumsprognose für 2019 auf nur noch 0,2 Prozent. Ein Ende der Dauerkrise ist nicht in Sicht.

Brexit und kein Ende

Warum der jüngste Kompromiss in Sachen Brexit ein Bärendienst für die Menschen in der EU und die Börsen ist.

Deutsche Industriekonjunktur im freien Fall

Die Sorgen um die deutsche Wirtschaft werden beinahe täglich größer. Selbst die führenden Wirtschaftsinstitute rufen das Ende des Aufschwungs aus.

Krisenwarnung: OECD prognostiziert nur noch 0,7 Prozent Wachstum für Deutschland

Weltweit geht das Wachstum zurück. Auch für Deutschland sehen immer mehr Experten eine deutlich schwächere Wirtschaftsleistung

Brexit Flaggen London – shutterstock_442357747 Zoltan Gabor

FedEx streicht Gewinnprognose zusammen

FedEx-Aktie im Fokus: Logistik-Gigant enttäuscht mit gekappter Gewinnprognose. Abflauender Welthandel und Integrationskosten sorgen für Gegenwind. > Mehr

Achtung: BREXIT-Chaos kostet uns alle viele Milliarden Euro – und mehr….

Das Brexit-Chaos setzt sich fort. Nach einer Schätzung der Bertelsmann-Stiftung kostet der Brexit alleine Deutschland knapp 10 Milliarden Euro.

Sportmodenhändler JD Sports übernimmt Footasylum Plc

JD Sports setzt den Übernahme-Kurs fort und übernimmt den Lokal-Rivalen Footasylum. Zunächst hieß es noch, dass ein Deal nicht angestrebt werde.

Harter Brexit: Importzölle als Notfall-Szenario

London will beim ungeregelten Brexit auf mehr Importzölle verzichten. Ausnahme sind Autos, Lebensmittel oder Textilien aus der EU.

Brexit: Ein Schritt vor – zwei zurück. Was Sie als Trader machen können

Wir gehen wohl in die Verlängerung. Das Zeitspiel der Briten war erfolgreich. Donald Tusk gibt auch noch Rückendeckung. Ein 2. Referendum wurde jedoch abgelehnt.

Saeche-Drei-Dollar-Voll-Animation.jpg

USA: Auch die Regierungsschulden explodieren

Nicht nur die Privathaushalte und die Unternehmen in den USA häufen immer mehr Schulden an. Auch die Regierung mischen da kräftig mit. > Mehr

Europäische Indizes: Das ist der Favorit des Jahres

Europäische Indizes bieten nach den Vorjahresverlusten Aufholpotenzial zu günstigen Preisen. Favoriten sind Aktien im britischen FTSE 100.

Warum die Profis bereits auf fallende Kurse spekulieren

Die Bären stehen in den Startlöchern: Es deuten sich Doppeltops in den großen Indizes an. Auch der DAX kann davon betroffen sein.

Export-Crash: US-Strafzölle würden Autoexporte in die USA halbieren

Sollte es zu Strafzöllen der USA gegenüber der EU kommen, wäre Deutschland besonders stark betroffen. Lesen Sie hier die Gründe.

Brexit: London steht ohne Handelsverträge da

Ein einfaches „copy and paste“ der EU-Handelsabkommen wird es für London nicht geben, das haben etliche Partner bereits klargestellt.

Brexit Puzzleteile_shutterstock_338831222_JMiks

Brexit: Zwei der reichsten Briten machen sich aus dem Staub

Der bevorstehende Brexit oder das Märchen von mehr Wohlstand und mehr Arbeitsplätzen für alle. > Mehr

Italien rutscht in die Rezession

2 Schrumpf-Quartale in Folge – Italien ist Ende 2018 in die Rezession gerutscht. Doch die Regierung in Rom weist die Verantwortung von sich.

Sorge um deutsche Konjunktur nimmt stark zu

Zum fünften Mal in Folge ist der Ifo-Geschäftsklimaindex nun schon rückläufig. Selbst in der Politik nehmen die Sorgen um die Konjunktur zu.

Brexit: Risiken für deutsche Unternehmen

Vom Brexit sind etliche deutsche Unternehmen betroffen. Doch viele sind vorbereitet und werden mit flexiblen Lieferketten konkurrenzfähiger.

Brexit: Chaos-Wochen in London

Noch zwei Monate bis zum Brexit – und noch immer ist keine Lösung in Sicht. Es wäre an der Zeit, das Volk noch einmal an die Urne zu bitten.

Globus global Geld Währungen Schulden – shutterstock_702171700

Die 5 größten Volkswirtschaften: Großbritannien droht seinen Platz zu verlieren

Mit dem anstehenden Brexit könnte sich die in den letzten Jahren stabile Rangliste der 5 größten Volkswirtschaften der Welt verändern. > Mehr

Brexit und kein Ende

Das britische Parlament hat entschieden – nichts zu entscheiden. Die unendliche Geschichte dauert an.

Konjunktur-Aussichten: 2019 mit langsamstem Wirtschaftswachstum seit 2013

Dass sich die Konjunktur-Aussichten für 2019 verschlechtern, liegt sowohl an heimischen als auch an globalen Problemen wie dem Brexit.

Brexit-Showdown im Parlament – wird der 29. März gekippt?

Am Dienstag dürfte der Brexit-Deal im Parlament durchfallen – und dann? May rennt die Zeit davon. Verschiebt sie das Austrittsdatum?

Mittelständler sorgen sich vor Rezession

Obwohl die Politiker immer noch von einem Dauerboom der Deutschen Wirtschaft sprechen, ist die Gefahr relativ groß, dass 2019 Deutschland in die Rezession abgleitet.

Brexit zerbrochenes Ei_shutterstock_407998837_nito

Diese Politthemen bewegen die Märkte 2019

Brexit, Trump und AKK – auch im neuen Jahr werden politische Prozesse die Märkte bewegen. Ein Überblick. > Mehr

Britisches Pfund und Brexit: Ein Drama wie bei Shakespeare

Zusehends nagt der drohende Brexit am Britischen Pfund. Großbritannien allein ist mittlerweile zu unbedeutend für ein nachhaltiges Comeback.

Brexit: Mays Mission Impossible

Es scheint keine Brexit-Mehrheit im britischen Parlament zustande zu kommen – kommt nun das zweite Referendum?

Vor dem Brexit ist vor dem Brexit…

Jo-Jo an den Börsen. Die Politik-Kralle bleibt zu! Was damit gemeint ist, das verrrät Ihnen Michael Sturm!

Brexit: Wie ein Autounfall in Zeitlupe

Die Forderungen nach einem zweiten Referendum werden lauter, die Furcht vor einem No-Deal-Szenario konkreter.

Weltkugel Handel Rechner – cybrain – shutterstock_417294322

Brexit: Neues Referendum möglich?

Ein neues Brexit-Referendums könnte knapp ausgehen und die Nation spalten. Doch der Druck wächst – auch durch neue Russland-Ermittlungen. > Mehr

Großbritanniens verkündete Unternehmenssteuer-Senkung zieht nicht

Erneute Ankündigung: Großbritannien will mit Unternehmenssteuer Firmen anlocken. Das aber wiegt die Nachteile des EU-Austritts nicht auf.

Unüberhörbare Warnungen vor schweren Zeiten

Aktuell vergeht kaum ein Tag, an dem es von offizieller Seite keine Warnung vor schwierigeren Zeiten gibt.

Wird Frankfurt zum größten Brexit-Profiteur?

Der Finanzplatz Frankfurt steigt im internationalen Ranking deutlich auf und hängt Standortwettbewerber wie Paris oder Luxemburg ab.

Anhaltend schlechte Nachrichten aus der deutschen Wirtschaft

Die Flut schlechter Nachrichten von der deutschen Konjunkturfront reißt nicht ab. Aus der Industrie kamen jüngst überraschend schwache Daten.

Eurokrise Symbilbild_shutterstock_87770371_design36

Gerät die Wirtschaft der Eurozone in einen Abschwung?

Langsam aber sicher gerät der Wirtschaftsaufschwung in Europa selbst massenmedial ins Stocken. > Mehr

Diese 17 Tatsachen besiegeln den Euro-Untergang

Die meisten Experten reden die Lage in Deutschland und Europa schön. Wir verraten Ihnen, weshalb das so ist.

EU Haushalt: Deutschland zahlt mehr und kann mehr erwarten

Dass der EU Haushalt für Deutschland einen Ausgleich der Brexit-Lücke bedeutet, steht fest. Er bietet aber auch auf Zukunftsinvestitionen.

Das No-Brexit-Szenario

Der Brexit entpuppt sich als ein riesiges Desaster. Die Politik ist ratlos und legt bereits den Rückwärtsgang ein.

Deutschland finanziert die Brexit-Lücke

Der Wahnsinn geht weiter. Hier belegen wir Ihnen, dass Deutschland von zukünftig 27 EU-Mitgliedsstaaten alleine 30 Prozent des EU-Haushalts zahlen wird.

Analyse Stift Hand Diagramm – shutterstock_414153883 everything possible

Börse: Italien-Wahl rückt in den Fokus der Anleger

Zins-Ängste und bevorstehende politische Ereignisse verunsichern die Anleger. Aus meiner Sicht zu Unrecht. > Mehr

Gewinnentwicklung ist ausschlaggebend für Ihren Börsenerfolg

Geopolitische Einflüsse mögen Auswirkungen auf die Kapitalmärkte haben, sie sind jedoch nur von kurzer Dauer.

Statt Europa der Einheit, ein Europa der Spaltung

Ihnen wird ein Europa der Einheit verkauft. Dabei ist es längst schon ein Europa der Spaltung.

Brexit-Angst: So steht es um die Banken im Königreich

Britische Banken würden nach dem jüngsten Stresstest der Notenbank einen harten Brexit überstehen. Im Detail aber ist Skepsis angebracht.

Demokratie nur noch hinter verschlossenen Türen

Für viele Menschen ist die Staats- und Regierungsform der Demokratie undemokratisch geworden. Wir haben Ihnen bereits aufgezeigt, warum das so […]

Taschenrechner Stift Kurse – shutterstock_84247642 Zadorozhnyi Viktor

Deutscher Immobilienmarkt im Fokus internationaler Investoren

Der BrExit macht es möglich: Der deutsche Immobilienmarkt wird für internationale Investoren immer wichtiger. Lesen Sie hier mehr darüber: > Mehr

Neuwahlen: Darum wären sie schädlich für die Wirtschaft

Dass Neuwahlen der Wirtschaft eher abträglich wären, ergibt sich schon aus der Unplanbarkeit und den Risiken neuer Wahlergebnisse.

Britisches Pfund: Warum auf Erholungen Rückschläge folgen

Die Entwicklung des Britischen Pfund zeigt seit Ende 2016 Erholungen und Rücksetzer. Niedrige Zinsen bei steigender Inflation machen Druck.

Die gespaltene EU: Absetz-Bewegungen in den reichen Regionen

Sie haben es selbst gesehen: Die spanische Nationalpolizei, entsandt von der Madrider Zentral-Regierung, ging im Herbst 2017 mit Knüppeln und […]

Abbau nationaler Rechte und Vermögens-Vernichtung

Direkt nach der Bundestagswahl 2017 wurden teilweise Pläne öffentlich, nach welchen ein neues Europa mit einer EU-Wirtschafts-Regierung geschaffen werden soll. […]

Weltkarte Graph – shutterstock_368094584

Brexit: Am Finanzplatz London gehen die Lichter aus

Schon ziehen die ersten Banken als Brexit-Flüchtlinge von London in die EU. Fast 20 interessieren sich für Frankfurt. Die BoE ist alarmiert. > Mehr

New York: Immobiliencrash im Luxusbereich

Nun hat New York einen Immobiliencrash im Luxussegment. Selbst Superreiche agieren vorsichtiger. Auch der allgemeine Markt ist am Höhepunkt.

Harter Brexit ist kaum durchführbar

Ein „harter Brexit“ wird unwahrscheinlicher. Die Zustimmung sinkt, die Industrie macht Druck und der wirtschaftliche Exodus nimmt Formen an.

Zukünftige Generationen erben die Lasten der EU-Kredite

Deutschland haftet mit 1,4 Billionen Euro für die Eurorettung. Wir verraten Ihnen, was das für die zukünftigen Generationen bedeutet.

Der Franken verliert seine Anziehungskraft als Fluchtburg

Die Entwicklung des Schweizer Franken vollzieht mit der Entspannung in Europa, dem stärkeren Euro und schwächeren Dollar nun eine Wende.

Stift Kurse Geld – shutterstock_458336038 William Potter

Euro-Rettung: Risiken für Deutschland wachsen immer weiter

Die großen Krisen in der Welt halten uns täglich in Atem. Dabei vergessen Sie vielleicht, dass direkt vor Ihrer Haustür […] > Mehr

Großbritannien zwischen Neuwahlen und Brexit-Extrempositionen

Die Entwicklung des Pfund zum Euro zeigt einen Jahresverlust von gut 10%. Die Extrempositionen beim Brexit und anstehende Neuwahlen bescheren Unsicherheit.

BrExit-Folgen: Britisches Pfund weiter schwach

Eine direkte Folge des BrExits ist die Schwäche der britischen Währung. Dieser Trend könnte sich noch weiter verstärken. Hier lesen Sie mehr:

Hier bietet der britische EU-Ausstieg eine Chance zum Einstieg

Als Brexit-Gewinner erweisen sich vor allem Unternehmen, die mit dem schwächeren Britischen Pfund höhere Auslandsumsätze einfahren.

Frankreich-Wahl: Das Finanzkapital jubelt

Emmanuell Macron hat beste Aussichten, die Stichwahl zur französischen Präsidentschaftswahl zu gewinnen. Die Finanzeliten jubeln.

Seite 1 von 2