Wirtschaftspolitik der FDP: neu und dennoch auf Linie

Die Wirtschaftspolitik der FDP auf Traditionslinie – Steuersenkungen werden moderater präsentiert. Neuer Schwerpunkt: die Digitalwirtschaft. > Mehr

Ungleiche Vermögensverteilung als Gefahr für die Gesellschaft

Die Hälfte der deutschen Bevölkerung besitzt gerade einmal etwa 2,5 Prozent des privaten Vermögens. Das kann zum gesellschaftlichen Crash führen.

Erbschaft: Das wollen die Parteien

Bei der Bundestagswahl 2017 hat vor allem die SPD schon klare Vorstellungen zum Thema Erbschaftssteuer. Andere Parteien sind da unkonkreter.

Erbschaftssteuer: Der Freiraum bei Unternehmenserbschaften wir kleiner

Die Erbschaftssteuer: Eine Reform der Reform und vermutlich kein Ende. Die jüngste Gesetzesvorlage ist ein Kompromiss – mit Schwachstellen.

Erbschaftssteuer: Vererben und verschenken ohne Finanzamt

Der Freibetrag bei der Erbschaftssteuer ist nach Verwandtschaft gestaffelt und lebt alle 10 Jahre neu auf. Hinzu kommen andere Befreiungen.

blaues Fragezeichen

Die 7 goldenen Regeln des Erbrechts

Bei der Regelung des Nachlasses sollten Sie besondere Sorgfalt walten lassen. Diese Regeln sind im Erbrecht besonders wichtig für Sie. > Mehr

Erbschaftsteuer: Wann laut BFH der 10-%-Abschlag für Mietobjekte greift

Der BFH hatte darüber zu entscheiden, wann bei der Erbschaftssteuer der 10-%-Abschlag für Mietobjekte greift: Wir erklären den Fall.

So geht das EU-Desaster 2015 weiter

Aufgrund des drohenden Wohnungsmangels greift der Staat in die Eigentumsrechte seine Bürger ein. Und zwar drastisch.

Wie die Europäische Union zukünftig das Erben erleichtert

Bislang herrschte beim Erbrecht in der EU ein großes Durcheinander. Die europäische Erbrechtsverordnung sorgt für einheitliche Regeln.

Vererben von Konten und Depots: So sparen Anleger bares Geld und Steuern

Die aktuellen Erbschafts-Regeln lassen viel Spielraum, angelegtes Geld steuerfrei von der einen Generation auf die andere zu übertragen.

Nachlass ohne Testament – was die Erben wissen sollten

Bei Erbrecht ohne Testament gilt: Die gesetzliche Erbfolge ist durch die mehr oder weniger engen Verwandtschaftsverhältnisse geregelt. > Mehr

Kein Nachlass ohne Erben – der Staat als letzte Instanz

Das Erbrecht des Staates tritt immer dann ein, wenn es keine Erben gibt. Allerdings gibt es auch entscheidende Besonderheiten.

Die 3 Ebenen der gesetzlichen Erbfolge

Wer wann erbt ist in den 3 Ebenen der gesetzlichen Erbfolge geregelt. Der Verwandtschaftsgrad entscheidet und regelt das Erbe ohne Testament

Diese Fehler müssen Erblasser beim Testament vermeiden

Testament oder gesetzliche Erbfolge? Das Testament hat klare Vorteile, doch die sind schnell verspielt, wenn einige Voraussetzungen fehlen.

Das steht Ehepartnern als Erbe zu

Je nach Güterstand in der Ehe erhält der Hinterbliebene nach dem Tod des Partners laut Ehegattenerbrecht zwischen 25 und 100% des Vermögens

Wann Geschwister erben können

Wenn Geschwister nicht schon im Testament bedacht wurden, erben sie laut gesetzlicher Erbfolge erst bei verstorbenen Eltern. > Mehr

So ist die gesetzliche Erbfolge geregelt

Wie das Gesetz die Erbfolge regelt, ist durch die Rangfolge der Verwandtschaftsverhältnisse bestimmt. Die nächsten Angehörigen werden dabei bevorzugt.

Erbschaftssteuer – ist eine Erhöhung geplant?

Die Diskussion um eine Erbschaftssteuer-Reform ist wieder aufgeflammt. Erhöhungen sind nicht geplant aber mittelfristig nicht ausgeschlossen.

Reform der Erbschaftssteuer für 2016 geplant

Bei der Erbschaftssteuer gibt es keine Änderungen. Die Freibeträge bleiben 2015 gleich. Erst 2016 müssen Erben mit einer Reform rechnen.

Erben & Vererben: Nutzen Sie die Steuerbefreiung fürs Familienheim

Wer sein Eigenheim an Ehepartner oder Kinder vererbt, kann dies meist steuerfrei tun. Was Sie über dieses Steuersparmodell wissen sollten.

Unterschiede bei der Erbschaft von Privat- und Betriebsvermögen

Im Falle einer Erbschaft sind Betriebsvermögen gegenüber Privatvermögen steuerlich begünstigt – zumindest ist dies momentan noch der Fall. > Mehr

Erbschaft von Betriebsvermögen – diese Verschonungsregeln gelten…noch

Die bisherigen Verschonungsregeln, die eine Erbschaft von Betriebsvermögen begünstigen, sind verfassungswidrig und müssen angepasst werden

Achtung Erben: Rechtzeitig auf EU-Änderungen einstellen

Im Jahr 2015 ändert sich das EU-Erbrecht. Erblasser und Erben sollten sich rechtzeitig auf die bevorstehenden Neuerungen einstellen.

Verwandschaftsgrad: Ab wann man Erbschaftssteuer zahlen muss

Ab wann jemand Erbschaftssteuer zahlen muss, ist in Deutschland im Erbschaftsteuer- und Schenkungsteuergesetz geregelt.

Immobilie geerbt? Wann Erben keine Erbschaftsteuer zahlen müssen

Das Erbschaftsteuer-Gesetz in seiner aktuellen Form ist verfassungswidrig, entschied im Jahr 2012 der Bundesfinanzhof. Seitdem liegt der Fall beim Bundesverfassungsgericht, […]

Vermächtnis: Nachlass gestalten und Erbschaftssteuer sparen

Ein Vermächtnis kann die Erbschaftssteuer erheblich vermindern. Mit ihm lässt sich im Testament der Nachlass zusätzlich frei gestalten. > Mehr

Nachlass gestalten und Erbschaftssteuer sparen

Vermächtnis: Das Wichtigste rund um die Erbschaftssteuer.

Erbschaftssteuer: Diese Tabellen helfen bei der Berechnung

Die Erbschaftssteuer berechnet sich nach Eckdaten wie Nachlasswert, Freibetrag und Steuersatz - Sie finden sie in unseren Tabellen.

Österreich: Land ohne Erbschaftssteuer – mit kuriosen Folgen

Die Erbschaftssteuer ist in Österreich abgeschafft, das Doppelbesteuerungsabkommen beerdigt. Jetzt kassiert der deutsche Fiskus.

Höhe der Erbschaftssteuer – Klare Regelung mit Ausnahmen

Die Höhe der Erbschaftssteuer hängt ab vom Nachlasswert, Freibetrag und Steuersatz. Dabei kann es Korrekturen sowie Mehrbelastungen geben.

Bundesgerichtshof: Gebühren für Darlehenskonten sind unzulässig

Erbschaftssteuerreform: Gleichgeschlechtliche Ehen jetzt gleichberechtigt

2011 markiert in Sachen Erbschaftssteuer für gleichgeschlechtliche Lebenspartner einen Wendepunkt. Sie sind mit Eheleuten gleichgestellt. > Mehr

Erbschaftssteuer: Wer zahlt wieviel fürs Haus?

Wer ein Haus erbt, zahlt Erbschaftssteuer - der eine mehr, der andere weniger, einige gar nicht. Wer was zahlt, hängt von den Umständen ab.

So umgehen Sie die Erbschaftssteuer: Legale Wege aus der Steuerfalle

Die Erbschaftssteuer kann man völlig legal umgehen. Je nach Fallkonstellation bieten sich verschiedene Ansätze, dem Finanzamt zuvorzukommen.

Erbschaftssteuer: Geschwister hoffen auf Bundesverfassungsgericht

Mit der reformierten Erbschaftssteuer wurden Geschwister benachteiligt. Dieses Jahr könnte das Bundesverfassungsgericht das Gesetz kippen.

Erbschaftssteuer: Nichte und Neffe zahlen wie Bruder und Schwester

Nichte und Neffe zahlen die gleichen Erbschaftssteuern wie Bruder und Schwester. Das Erbe vom Onkel kann daher teuer werden.

Erbschaftssteuer berechnen: So bleibt das Finanzamt berechenbar

Berechnen kann die Erbschaftssteuer jeder, der die nötigen Eckdaten hat. Das bewahrt vor Überraschungen. Im Detail geht`s nur mit Steuerberater > Mehr

Erbschaftssteuer: Warum Milchbaron Theo Müller Schweizer werden will

Die Erbschaftssteuer in der Schweiz ist nach wie vor Sache der Kantone. Niedrige Sätze locken auch Deutsche. Doch die Hürden sind hoch.

Bankauskunft im Erbfall

Eine Bankauskunft im Erbfall zu beantragen, ist oft ein mühsamer Vorgang.

So wird die Erbschaftssteuer bei der CDU gehandhabt

Die CDU hat bislang noch nicht wirklich vor, an der derzeit gültigen Version der Erbaschaftsteuer etwas zu ändern.

So wird die Erbschaftssteuer bei der SPD gehandhabt

Die SPD möchte vor allem die besser verdienenden Kreise der Bevölkerung zur Kasse bitten - auch bei der Erbschaftssteuer.

Gefahr für Immobilien vor allem in den USA

Erbschaftssteuer bei Immobilien: Das gilt

Traditionell beinhaltet die Erbschaftssteuer Immobilien, Geldvermögen und das Gebrauchsvermögen. > Mehr

Erbschaftssteuer: Pro und Contra im Blick haben

Die Erbschaftssteuer stellt so etwas wie eine nachträgliche Besteuerung vergangener Erfolge dar - zu Lasten der Erben.

So wird die Erbschaftssteuer bei den Grünen gehandhabt

Mit ihrem Parteiprogramm zur Bundestagswahl 2013 aber haben die Umweltaktivisten das private Vermögen für die Staatsfinanzen entdeckt.

Wir brauchen keine höheren Steuern! (5)

Vermögenslose Allgemeinheit versus „Abzocker“

Erbschaftsteuer: Rechtzeitig informieren und Steuern sparen

Bei Schenkungen von Immobilien, Erbschaften und Wertpapieren kassiert der Staat mit – die Erbschaftsteuertabelle regelt wie viel Steuer anfällt.

Der Traum von der besten Steueroase

Die Suche nach der besten Steueroase der Welt umtreibt wohl zehntausende Deutsche. > Mehr

Was unverheiratete Paare beim Wohnungskauf beachten sollten

Immer mehr Paare leben in Deutschland ohne Trauschein zusammen. Logischerweise steigt damit auch die Anzahl der unverheirateten Partner, die eine […]

Klaus Wigand: „Tod, Nachlass und Erben sind immer noch Tabuthemen“

In diesem exklusiven Interview bespricht GeVestor zahlreiche Fragen mit Klaus Wiegand, dem Autor des neuen Buches „Generationen- und Stiftungsmanagement für Kreditinstitute und Finanzdienstleister“.

Erbschaftssteuerfreibeträge: Wie viel darf steuerfrei geerbt werden?

Freibeträge der Erbschaftssteuer bieten die Möglichkeit des steuerfreien Erbens. Doch für wen gelten welche Grenzen?

Geerbte Immobilie – das gilt es zu beachten

Eine Immobilie zu vererben oder zu erben, hört sich zunächst nach einem simplen Vorgang an. Dass dieser Eindruck täuscht, wird […]

Immobilien als Erbmasse: Auch 2011 günstiger als Wertpapiere

Zweiter Teil unserer Erbschaftsteuerbetrachtung auch für 2011. Hier geht es um Immobilien, die einen Vorteil bieten. > Mehr

Erbschaftssteuer: Einspruch bei zu hohen Zahlungen unter Geschwistern

Unter Verwandten erben kostet soviel wie unter Fremden. Gegen die Erbschaftssteuer Einspruch einzuheben ist in diesem Sinne nun möglich.

Kosten für die Bewertung von Grundstücken sind abzugsfähig

Dazu passt folgender Fall: Zum Nachlass gehörte Grundbesitz, bei dem es zu einer teilweisen Erbauseinandersetzung gekommen war. Allein die Sachverständigenkosten betrugen ca. 130.000 €. Das Finanzamt verweigerte die Anerkennung. Bei Grundstücksbewertungskosten fehle der unmittelbare Zusammenhang mit der Erbschaftsabwicklung.

Erbschaftssteuer und Immobilien: Koalition denkt über Stundung nach

In der Koalition wird jetzt erwogen, die Erbschaftssteuer bei Immobilien zu stunden. Doch was würde das für die Zukunft bedeuten?

Erwachsenenadoption: erhebliche Nachteile bei wenigen Vorteilen

Eine Erwachsenenadoption aus rein steuerlichen Gründen birgt erhebliche Risiken - bei lediglich geringen Vorteilen.

Österreich – Deutsche Pensionäre durch Steuervorteile gelockt

Zur Zeit sind es 9.000 pro Jahr, und es werden immer mehr – 9.000 Menschen verlagern Jahr für Jahr ihren Alterswohnsitz von Deutschland > Mehr

Seite 1 von 1
  • 1