Technik-Innovation: Autonomes Fahren in der LKW-Branche

Automatisch fahrende Lkws könnten bei gestressten Berufsfahrern für große Erleichterung sorgen – wenn der Roboterlastwagen überhaupt noch einen Fahrer hat.

Eine aktuelle Studie sagt voraus, dass die Nachfrage nach Lkw-Fahrern in den kommenden Jahren drastisch sinken wird, weil die Lastwagen der Zukunft selber steuern, bremsen, rangieren und in Kolonnen fahren können.

Roboter könnten 70% aller LKW-Fahrer in den Ruhestand schicken

In den USA und Europa könnten demnach schon im Jahr 2030 rund 50 bis 70% aller Lkw- Fahrer überflüssig sein.

Zu diesem Ergebnis kommt eine Analyse des Weltverkehrsforums ITF, die zusammen mit Lkw-Herstellern, dem Weltverband der Spediteure und der internationalen Transportarbeitergewerkschaft erstellt wurde.

Bis zu 4,4 Millionen der voraussichtlich 6,4 Millionen Trucker-Jobs könnten der Studie zufolge im Jahr 2030 überflüssig werden.

In Deutschland sind aktuell mehr als 500 000 Berufskraftfahrer im Straßengüterverkehr tätig.

Maßnahmenpaket soll Folgen von Jobverlust mildern

Um das Horror-Szenario für den Berufsstand zu vermeiden und einen fairen Übergang für die Betroffenen zu gewährleisten, werden bereits verschiedene Gegenmaßnahmen diskutiert.

Ein neues Genehmigungsverfahren für den Einsatz von Roboter-Lkw soll nach den Vorschlägen der Experten das Tempo des Übergangs steuern.

Zugleich sollen Arbeitsmarktprogramme, Umschulungs- und Weiterbildungsmöglichkeiten den Lkw-Fahrer helfen, sich auf die neue Situation einzustellen.

Finanziert werden sollen die Maßnahmenpakete durch einen Fonds, in den vor allem die Profiteure des autonomen Lkw-Verkehrs einzahlen sollen.

Ich erachte dies als eine faire Lösung, denn die zu erwarteten Profite dürften ausgesprochen hoch sein.

Google in der Pole-Position

Geschickte Anleger werden von dieser Entwicklung natürlich mitprofitieren.

Denn die Google- Schwesterfirma Waymo arbeitet nicht nur an den bekannten Roboterautos, sondern auch an selbstfahrenden Lastwagen.

Das Unternehmen hat dies jüngst bestätigt, nachdem ein Test- Lkw auf einer Straße fotografiert wurde. Laut Waymo ist er von einem Menschen gesteuert worden, um Daten zu sammeln.

Waymo prüfe derzeit, wie die Technologie in Lastwagen integriert werden könne.

Fazit: Mit dem Einsatz von Technologien für selbstfahrende LKW entsteht ein komplett neuer und lukrativer Markt.

Sie können davon ausgehen, dass auf Grund der immensen Einsparmöglichkeiten die Nachfrage nach solchen Lösungen durch die Decke gehen wird.

29. Oktober 2017

© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Von: Rene König. Über den Autor

Chefanalyst Rene König ist Experte für Aktien. Sein Fokus liegt auf der Analyse wegweisender Robotik-Unternehmen, die sich durch stabile Geschäftsmodelle und planbare Rendite auszeichnen.

Regelmäßig Informationen über Ökonomie erhalten — kostenlos!
Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig die neusten Informationen von Rene König. Über 344.000 Leser können nicht irren.

10 Dividendenaktien, deren Dividende IMMER steigt