Umzugskosten: So einfach von der Steuer absetzen

Ein Umzug ist teuer, doch man kann Geld sparen: Liegen berufliche Gründe vor,können Sie die Umzugskosten von der Steuer absetzen. (Foto: RomanR / Shutterstock.com)

Falls sie  umgezogen sind und dadurch täglich mindestens eine Stunde Fahrzeit sparen (Hin- und Rückfahrt), dann handelt es sich dabei um einen beruflich bedingten Umzug. Deshalb können Sie nicht nur die Kosten für die Spedition, sondern auch noch einen pauschalen Werbungskostenabzug von der Steuer absetzen. Um die Werbekosten-Pauschale in Höhe von 561 € bei Singles und 1.121 € bei Verheirateten nutzen zu können, muss jedoch ein Antrag gestellt werden.

Wie die formlose Einnahmenüberschussrechnung funktioniertAls Kleinunternehmer kann man eine formlose Einnahmenüberschussrechnung abgeben. Das ist eine Art kleiner Bilanz über die Einnahmen und Ausgaben. › mehr lesen

Für jedes Kind, das ebenfalls mit umzieht, können jeweils 247 € abgesetzt werden. Handelt es sich bei Ihrem Umzug um den zweiten Umzug aus beruflichen Gründen in den letzten 5 Jahren, dann wird der Pauschalbetrag um 50% erhöht. Bei einem Umzug innerhalb desselben Ortes geht das Finanzamt allerdings von einem privaten Umzug aus, sodass Sie unter Umständen glaubhaft nachweisen müssen, dass ein Umzug aus beruflichen Gründen vorliegt.


© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Von: David Gerginov. Über den Autor

David Gerginov publizierte unter anderem zum Thema Schuldenbremse und beschäftigt sich heute mit allen Fragen rund um Wirtschaft, Politik und Finanzen.