Verwalterunterlagen: Verwaltungsbeirat zur Einsicht berechtigt

Immobilien Kauf Makler – kurhan – shutterstock_88694731

Der Verwaltungsbeirat darf Einsicht in die Unterlagen des Verwalters fordern, um sich auf Eigentümerversammlungen vorzubereiten, das entschied das Münchener Oberlandesgericht. […] (Foto: kurhan / Shutterstock.com)

Der Verwaltungsbeirat darf Einsicht in die Unterlagen des Verwalters fordern, um sich auf Eigentümerversammlungen vorzubereiten, das entschied das Münchener Oberlandesgericht.

Die Mitglieder eines Verwaltungsbeirats hatten vor einer Eigentümerversammlung Einsicht in die Unterlagen des Verwalters gefordert, welche diese Eigentümergemeinschaft betreffen.

Insbesondere wollte der Verwaltungsbeirat die Gültigkeit der Vollmachten überprüfen, die dem Verwalter durch einzelne Eigentümer erteilten worden waren. Ziel des Verwaltungsbeirats war, die Beschlussfähigkeit der Versammlung zu ermitteln.

Der Verwalter lehnte es jedoch ab dem Verwaltungsbeirat Einsicht zu gewähren, weil er der Auffassung war, dass der Beirat zu dieser Kontrolle nicht berechtigt ist.

Das durch ein Mitglied des Verwaltungsbeirats angerufene Münchener Gericht gab dem Verwaltungsbeirat Recht. Bereits jeder einzelne Wohnungseigentümer hat ein Recht zur Einsicht in die Verwaltungsunterlagen.

Immobilien Kauf Makler – kurhan – shutterstock_88694731

Mieter und Vermieter: Der ewige StreitIm Bürgerlichen Gesetzbuch steht in fast jedem zweiten Paragrafen, dass vom Gesetz abweichende Vereinbarungen unwirksam sind, wenn sie zulasten des Mieters gehen. Der Gesetzgeber scheint zu meinen, dass Mieter vor… › mehr lesen

Der Verwalter war somit verpflichtet, auf Verlangen des Verwaltungsbeirats, der ja aus Wohnungseigentümern besteht, die Vollmachten vor der Eigentümerversammlung zur Prüfung vorzulegen (OLG München, Beschluss vom 31.10.2007, Az. 34 Wx 60/07).

Mein Tipp: Die Entscheidung des Gerichts erging noch auf der Grundlage des alten Wohnungseigentumsgesetzes (WEG).

Die Rechte und Pflichten des Verwaltungsbeirats wurden jedoch in der neuen Fassung unverändert beibehalten.

Somit gilt die Entscheidung des OLG München auch weiterhin.


© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
David Gerginov
Von: David Gerginov. Über den Autor

David Gerginov publizierte unter anderem zum Thema Schuldenbremse und beschäftigt sich heute mit allen Fragen rund um Wirtschaft, Politik und Finanzen.