Die 5 größten Konzerne Asiens liegen fast alle in China

China Mauer – shutterstock_439146580 aphotostory

Die größten Konzerne Asiens liegen im Reich der Mitte. Welche Unternehmen welchen Wert haben, zeigt sich anhand des Börsenwerts. (Foto: aphotostory / Shutterstock.com)

Wer an Asien denkt, denkt einerseits an Technologie, Wachstum und Entwicklung und andererseits aber auch an Armut, Landwirtschaft und wenig Fortschritt. Die wirtschaftliche Struktur Asiens spiegelt diese Gedanken wider, denn sie ist sehr gemischt. Einerseits ist Asien der Kontinent, auf dem es nach Afrika die meisten Entwicklungsländer gibt. Andererseits gibt es hochentwickelte Industrienationen wie Japan oder China, die im technologischen Bereich sehr fortschrittlich sind.

Die größten Konzerne Asiens nach ihrem Börsenwert, also nach dem Gesamtwert aller Aktien einer Aktiengesellschaft, sitzen alle in China. Experten gehen davon aus, dass die Volksrepublik bis zum Jahr 2050 alle Industrienationen im Hinblick auf die Wirtschaftsleistung überholt haben wird. Die 5 größten Unternehmen in Asien beziehungsweise China kommen, der Forbes Global 2000-Liste (2018) zufolge, aus dem Internet(handel)- und Bankensektor.

5. China Construction Bank (261,2 Mrd. US-$)

Mit dem Gewinn von 37,2 Mrd. US-$ und der Börsenwert von 261,2 Mrd. US-$ ist China Construction Bank das fünftgrößte Unternehmen Asiens. Auf der Forbes Global 2000 Rangliste steht die Geschäftsbank auf Platz 2.

4. Industrial & Commercial Bank of China (311 Mrd. US-$)

Sowohl in Hinblick auf ihren Börsenwert als auch auf die Bilanzsumme ist die Industrial & Commercial Bank of China (WKN: A0M4YB) die größte Bank der Volksrepublik. Mit einer Marktkapitalisierung von 311 Mrd. US-$ ist die Bank sogar eine der größten Banken der Welt. Mit über 330 Filialen ist das Unternehmen auch im Ausland aktiv und beschäftigt über 453.000 Mitarbeiter.

Wall Street – Kampf zwischen China und den USA geht weiter!

Wall Street – Kampf zwischen China und den USA geht weiter!Herzlich willkommen zu einer neuen Ausgabe des Video-Newsletters John Gossens Daily Dax. Täglich analysiere ich zwei Mal für Sie die internationalen Aktienmärkte und morgens starten wir immer mit dem Blick… › mehr lesen

3. Samsung Electronics (325,9 Mrd. US-$)

Samsung ist das einzige Unternehmen auf der Liste, das sich nicht in China befindet. Die südkoreanische Firma ist weltweit für ihre Handys, Tablets, Computer, Fernseher, usw. bekannt. Mit rund 320.000 Mitarbeitern erzielte Samsung Electronics 2017 ein Gewinn von 41 Mrd. US-$.

2. Tencent Holdings (491,3 Mrd. US-$)

Die Aktivitäten des Internet-Unternehmens Tencent Holdings sind breitgestreut: Sie umfassen unter anderem Soziale Netzwerke im Internet, Onlinemedien, Netzhandel und Sofortnachrichtendienste. 2015 erwirtschaftete das Unternehmen einen vergleichsweise geringen Betrag von nur 10,6 Mrd. US-$, schafft es dank seiner Börsenkapitalisierung von über 491,3 Mrd. US-$ jedoch auf den zweiten Platz dieses Rankings.

1. Alibaba (499,4 Mrd. US-$)

Die Alibaba Group (WKN: A117ME) mit Sitz in Hangzhou wurde 1999 vom ehemaligen Englischlehrer Jack Ma gegründet, der mittlerweile zu den reichsten Menschen der Welt gehört. Zu den Geschäftszweigen des größten asiatischen Unternehmens, gemessen an der Marktkapitalisierung, gehören einerseits die B2B-Plattform Alibaba.com sowie andererseits das Online-Auktionshaus Taobao.


© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
David Gerginov
Von: David Gerginov. Über den Autor

David Gerginov publizierte unter anderem zum Thema Schuldenbremse und beschäftigt sich heute mit allen Fragen rund um Wirtschaft, Politik und Finanzen.

Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig den kostenlosen E-Mail-Newsletter von David Gerginov. Herausgeber: GeVestor Verlag | VNR Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG. Sie können sich jederzeit wieder abmelden.

Hinweis zum Datenschutz