Schuldenfalle: Was Sie können, um nicht hineinzutappen

Nein, es ist gewiss nicht alles so eitel Sonnenschein in der Republik, wie es Ihnen die Politiker verkaufen wollen – […]

Nein, es ist gewiss nicht alles so eitel Sonnenschein in der Republik, wie es Ihnen die Politiker verkaufen wollen – ganz im Gegenteil:

Wir haben Ihnen bereits Folgendes aufgezeigt:

Die Überschuldungs-Quote für Gesamt-Deutschland liegt zum Stichtag 1. Oktober 2016 beispielsweise bei 10,06% – und das nicht ohne Grund.

Denn seit 2013 steigt die Anzahl der überschuldeten Privatpersonen an; von 6,58 Mio. auf 6,85 Mio.

Armuts-Risiko Überschuldung

Somit sind annähernd 7 Mio. Deutsche über 18 Jahre verschuldet.

Davon betroffen sind nicht, wie schnell vermutet, nur die unteren Gesellschafts-Schichten, sondern auch die Mittelschicht in Deutschland.

Wir haben Ihnen auch vermittelt:

Eine Überschuldung liegt dann vor, wenn Sie als Schuldner die Summe Ihrer fälligen Zahlungs-Verpflichtungen auch in absehbarer Zeit nicht begleichen können.

Und sie liegt dann vor, wenn Ihnen zur Deckung Ihres Lebensunterhalts weder Vermögen noch Kredit-Möglichkeiten zur Verfügung stehen.

Die Gründe für private Überschuldung

Es kann ganz langsam oder auch sehr schnell gehen; praktisch über Nacht:

Sie sind – aus welchen Gründen auch immer – plötzlich arbeitslos oder Ihre Selbstständigkeit ist gescheitert.

Vielleicht werden Sie auch von Schicksalsschlägen heimgesucht, wie etwa einem Unfall, einer schlimmen Krankheit oder einer Scheidung.

Treffen kann es jeden. Solche lang- oder kurzfristigen Katastrophen können Ursachen für eine persönliche Überschuldung sein oder werden.

Doch nicht immer geschieht das aus existenzieller Not; der leichte Zugang zu Bank-Krediten mit – jedenfalls zurzeit – niedrigen Zinsen tut sein Übriges dazu.

So setzen Sie Ihre finanzielle Unabhängigkeit aufs Spiel

Manche Menschen, denen es auf den 1. Blick gut geht, setzen Ihre finanzielle Unabhängigkeit jedoch aufs Spiel – und das auch noch völlig freiwillig und leichtfertig.

Denn eine Überschuldung kommt oft mit leisen Schritten daher. – „Wie?“, werden Sie sich jetzt vielleicht fragen.

Ganz einfach: Sie sind gefangen von Werbe- und Marketing-Profis.

Und die suggerieren Ihnen täglich im Fernsehen, im Radio, im Internet, in der Zeitung oder auf Plakaten, dass Sie einfach alles haben können, sprich: sich alles leisten können.

Das gefährliche Spiel mit dem Kauf auf Pump

Raten- und Leasing-Verträge, Überziehungs-Kredite, usw. machen das erst möglich.

Dadurch kaufen vielleicht auch Sie sich Waren, die Sie nicht nur eigentlich nicht brauchen, sondern die Sie sich normalerweise auch gar nicht leisten können.

Aber natürlich wollen Sie mit „den Anderen“ mithalten können und lassen sich bedenkenlos bis in die Katastrophe hinein manipulieren.

Hand aufs Herz: Ist das nicht wahr?

Teufelskreis Überschuldung

Mit der Erfüllung der eigenen Träume und Wünsche, die zu keinem Verhältnis zur finanziellen Lage mehr steht, beginnt der Teufelskreis.

Denn wenn mehrere Raten zusammenkommen; die Konten andauernd überzogen sind, wird die monatliche Belastung immer größer.

So tappen Sie immer tiefer in die Schuldenfalle – und zwar solange (und im schlimmsten Fall) bis Ihre Zahlungs-Unfähigkeit eintritt…

© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Von: Guido Grandt. Über den Autor

Der Autor, Jahrgang 1963, war viele Jahre lang als Manager in verschiedenen großen Unternehmen tätig. Lernte das unternehmerische Handwerk sozusagen von der "Pike" auf, bevor er sich ganz dem wirtschaftlichen, politischen und gesellschaftlichen Geschehens Deutschlands publizistisch widmete.

10 Dividendenaktien, deren Dividende IMMER steigt