Welche Faktoren beeinflussen meinen Kredit-Score?

Ein Kredit-Score ist eine Nummer, die das Risiko von Geldgebern bestimmt, die einen Kreditrahmen vergrößern oder Geld an Personen verleihen […] (Foto: Watchara Ritjan / Shutterstock.com)

Ein Kredit-Score ist eine Nummer, die das Risiko von Geldgebern bestimmt, die einen Kreditrahmen vergrößern oder Geld an Personen verleihen möchten. Diverse Faktoren können bei der Berechnung eine Rolle spielen:

Zahlungshistorie – Falls Sie Ihre Rechnungen immer pünktlich bezahlen, wirkt sich dies positiv auf ihren Kredit-Score aus. Heirfür werden verschiedene Konten zusammen gefasst, beispielsweise Kreditkarten, Girokonten und laufende Kredite. Insolvenzen und andere Missgeschicke wirken sich hingegen negativ auf den Wert aus.

Die Zeit seit dem letzten negativen Eintrag und die Häufigkeit der verpassten Zahlungen spielen hierbei natürlich ebenfalls eine starke Rolle. Eine Person, die vor fünf Jahren eine Kreditkartenzahlung zu spät beglichen hat, stellt beispielsweise ein deutlich geringeres Risiko dar als eine Person, die jedes Jahr mehrmals negativ auffällig wird.

Schuldenstand und Kredite – Es wird ebenfalls berücksichtigt, ob Ihre Konten allesamt ausgeglichen sind, wie viele Konten Sie besitzen und wie weit Sie Ihr Kreditlimit ausgeschöpft haben. Je näher Sie sich an der Grenze befinden, desto höher ist das Risiko.

Nominalzinssatz – Definition und BedeutungDer Nominalzinssatz ist von der Definition her der reine, der nackte Zins ohne Nebenkosten und Einfluss-Effekte. Damit erkennt man als Anleger den realen, ungekürzten Ertrag, etwa beim Tagesgeld. Beim Kredit… › mehr lesen

Kredit-Vergangenheit – Auch wenn das Alter in den seltensten Fällen eine Rolle spielt, hat eine längere Kredit-Geschichte positive Auswirkungen auf den Kredit-Score. Dies ist natürlich von Nachteil für jüngere Menschen, die in diesen Fällen schlechter bewertet werden als eine alter Person mit langer Geschichte. Beweist ein junger Mensch jedoch einen verantwortungsvollen Umgang mit Krediten, kann sich dies natürlich positiv auswirken.

Neue Kredite –  Kredite, die Sie jüngst oder sogar regelmäßig aufgenommen haben, sind negativ für Ihre Bewertung. Jedes Mal, wenn ein neuer Geldgeber Ihre Kredit-Vergangenheit prüft, fällt Ihr Kredit-Score um einige Punkte. Die Rating-Agenturen zählen diese neuen Konten, daher sollten Sie sich Zeit bei der Aufnahme mehrerer Kredite lassen.

Sonstige Faktoren – Je mehr verschiedene Kreditarten Sie besitzen, desto höher kann  Ihre Bewertung ausfallen. Wenn Sie beispielsweise nur eine Kreditkarte besitzen, ist Ihr Kredit-Score geringer als bei einer Vielzahl von Krediten (Autoleasing, Darlehen etc.). Mit mehreren Krediten zeigen Sie, dass Sie mit den Darlehen verantwortungsvoll umgehen können.

Außerdem spielen natürlich Merkmale wie „Wohnort“, „Beruf“ oder “finanzielle Sicherheiten” eine große Rolle bei der Zusammensetzung Ihres Kredit-Scores.


© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Von: David Gerginov. Über den Autor

David Gerginov publizierte unter anderem zum Thema Schuldenbremse und beschäftigt sich heute mit allen Fragen rund um Wirtschaft, Politik und Finanzen.