+++ NEU: Die kostenlosen Online Live Webinare 2022 - Trading, Finanzen, Geldanlage & Vermögen +++

100% Potenzial? Diese Indizes helfen Ihnen langfristig

Inhaltsverzeichnis

Kaufen Sie den DAX. Dies ist die Botschaft, die hinter allen Signalgebern steht, die sich derzeit ermitteln lassen.

Sowohl fundamental, als auch mit Blick auf die Einzelaktien, mit Blick auf andere Indizes oder die Geschichte: Der DAX steht genauso wie viele anderen Indizes vor einem klaren Kaufsignal.

Wir meinen, dass Sie auch am Ende dieser Woche noch gut daran tun würden, sich diesen Index auf die eine oder andere Art und Weise ins Depot zu legen. Wie, zeigen wir Ihnen hier.

9.0000 Punkte in diesem Jahr

Grundlage dieses Beitrags sind zum Einen die Meinungen, die wir hier des öfteren bereits geäußert haben. Der DAX ist in erstklassiger Verfassung und Indexinvestitionen werden sich für Sie lohnen.

Auf der anderen Seite haben wir uns die Schätzungen großer Häuser angesehen. Diese Schätzungen sind aktuell sehr ernst zu nehmen, da die Analysten über die Verwendung großer Geldsummen entscheiden.

Fondsmanager spekulieren aktuell stark auf Aktien und stoßen, wo möglich, Anleihen weitgehend ab. Zudem müssen sich Versicherungen neu orientieren, wenn sie die Minimalzinsen aus den Vermögen etwas steigern wollen.

Die Allianz-Versicherung gab kürzlich dementsprechende Signale ab. Wir rechnen damit, dass die Family-Offices sich auch noch stärker platzieren werden. Grund sind die fehlenden Anlagemöglichkeiten.

Indes sprechen weitere Fakten für die massive Investition in Aktien. Historische Fakten. Den ndem DAX sind jetzt bereits +120% gelungen, seitdem die Finanzkrise im März 2009 zu Tiefstkursen führte.

Dabei haben die Unternehmen mehr als 350 Milliarden Euro Marktwert zugelegt. Das Interessante: Die Gewinne der Unternehmen sind fast im Gleichschritt gewachsen, sodass der DAX noch nicht überbewertet ist.

Gewinne steigen mit

Denn das Kurs-Gewinn-Verhältnis (KGV) liegt bei ungefähr 11. Dies sind ungefähr 20% mehr als zum damaligen Zeitpunkt, aber im historischen Vergleich noch relativ günstig.

Mit dem KGV erfahren Sie als Unternehmenseigner, wieviel der Markt für einen Euro Gewinn zahlt. Umgekehrt wissen Sie, wieviel ähnlich laufende Jahre zu einer vollkommenen Amortisation der Investition führen.

Bei einem KGV von 10 müssten Sie etwa 10 Jahre warten, bis alleine die Gewinne – ob ausgezahlt oder einbehalten und mitverdienend – für eine vollständige Reamortisation Ihrer Investition sorgen.

Historisch hat der DAX ein KGV von 13,7. Das bedeutet, aktuell fehlen fast 25% bis zum historischen Mittel. Selbst dies ist indes noch nicht das Ende der Gewinnmöglichkeiten.

  • In der Regel schießen die Märkte auch über diese historischen Werte hinaus. Damit können Sie von einem KGV-Potenzial in Höhe von 50% ausgehen. Mindestens. Im Jahr 2000 wuden weit mehr als 20 Euro für einen Euro Gewinn gezahlt. Dementsprechend hat der DAX sogar Verdopplungspotenzial.
  • Wer sich an anderen Schätzungen orientiert, findet ähnlich gute Chancen. 1987 startete der DAX mit dem Ende des Handelsjahres. Seither brachte der Index eine Jahrsrendite von 8,6%. Und das heißt: Sie haben nach 9 Jahren Haltedauer Ihr Vermögen bereits verdoppelt.
  • Wer noch länger Geduld hat, wird langfristig belohnt. In den vergangenen 50 Jahren hätten DAX-Investitionen (zurückgerechnet) sich sogar um mehr als das 20fache entwickelt.

Diese Rechenbeispiele umfassen sämtliche denkbaren Krisen. 9/11 in den USA, Finanzkrisen, Internet-Blasen, Russland-Krise. Gehen Sie davon aus, dass Sie als Langfrist-Investor immer auf der richtigen Seite stehen.