Takkt: Hohe Dividendenausschüttung und gute Zahlen

Dividende Dividendenrendite – shutterstock_567249226

Der B2B-Versandhändler Takkt schüttete eine hohe Dividende an seine Aktionäre aus. Der Dividendenabschlag setzte den Aktienkurs unter Druck. (Foto: Monster Ztudio / shutterstock.com)

In der vergangenen Woche ging es an den Aktienmärkten recht turbulent zu. Zweistellige Kursabschläge waren an den schlechten Börsentagen bei kleineren Nebenwerten keine Seltenheit. Ursächlich dafür waren aus meiner Sicht übertriebene Zinsängste.

Dass der Kurs der im SDax notierten Takkt AG in der vergangenen Woche stärker nachgegeben hat, lag allerdings nicht an den Zinsängsten, sondern vor allem daran, dass die Takkt AG in der vergangenen Woche ihre Hauptversammlung abgehalten hat und dass auf dieser die Ausschüttung einer hohen Dividende beschlossen wurde.

Aufgrund der hohen Dividendenrendite bei Takkt und der Tatsache, dass die Dividende vom Kurs abgeschlagen wird, verzeichnete die Takkt-Aktie am Mittwoch vergangener Woche ein großes Minus.

Unter dem Strich ist aber nicht viel passiert, weil dem größeren Minus bei der Takkt-Aktie eine Dividendenrendite (gemessen am Kurs vor der Ausschüttung) von 7,7% gegenüber steht. Wenn Sie Takkt-Aktionär sind, erhalten in diesen Tagen eine Dividende in Höhe von 1,10 Euro je Aktie auf Ihrem Konto gutgeschrieben.

Ich bin zudem sehr zuversichtlich, dass das aktuelle „Dividendenloch“ schon bald wieder ausgeglichen wird. Warum das so ist, erfahren Sie gleich nachdem ich Ihnen das Unternehmen Takkt etwas näher vorgestellt habe.

Kurzprofil der Takkt AG

Takkt ist in Europa und Nordamerika der führende B2B-Spezialversandhändler für Geschäftsausstattung. Das Unternehmen ist mit seinen Marken in mehr als 25 Ländern vertreten. Zur Erläuterung: B2B steht für Business to Business und bezeichnet Geschäftsbeziehungen zwischen zwei oder mehr Unternehmen.

Das Sortiment der Tochtergesellschaften umfasst über eine Million Produkte aus den Bereichen Betriebs- und Lagereinrichtung, Büromöbel, Transportverpackungen, Displayartikel, Ausrüstungsgegenstände für den Gastronomie- und Hotelmarkt sowie den Einzelhandel. Die Takkt-Gruppe beschäftigt über 2.500 Mitarbeiter.

Vielversprechender Jahresauftakt

Kommen wir nun zu den jüngsten Zahlen, die gut ausgefallen sind und damit meine Einschätzung untermauern, dass das „Dividendenloch“ bei Takkt bald wieder ausgeglichen sein sollte.

Zwar war die organische Umsatzentwicklung im 1. Quartal noch leicht rückläufig, doch die Takkt AG verzeichnete im März bereits ein zweistelliges organisches Umsatzwachstum und der Auftragseingang lag nahezu auf dem hohen Niveau von 2019.

Das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) stieg von 24,3 auf 26,5 Mio. Euro. Der freie Cashflow (Mittelzufluss) stieg sogar von 7,3 auf 21,1 Mio. Euro. Ab dem laufenden 2. Quartal wird ein deutlich positives Umsatzwachstum erwartet.

Nach dem Dividendenabschlag ist die Takkt-Aktie aus meiner Sicht durchaus wieder interessant. Die DZ Bank veröffentlichte vor ein paar Tagen eine Studie, in der sie den fairen Wert der Aktie bei 14,50 Euro sah. Das deckt sich in etwa mit meinen Berechnungen.

Takkt Symbolbild Büromöbel_shutterstock_123936604_terekhov igor

Takkt AG Aktie – ein Business to Business VersandhandelsunternehmenInteressante Informationen über die Takkt AG Aktie und das Unternehmen. › mehr lesen


© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Rolf Morrien
Von: Rolf Morrien. Über den Autor

Rolf Morrien ist einer der renommiertesten Börsenexperten Deutschlands und teilt seine Expertise bereits seit rund 20 Jahren als Chefredakteur von „Morriens Depot-Brief“ (für den erfolgreichen Börsenstart), dem „Depot-Optimierer“ (Vermögensaufbau mit Value-Ansatz) und von „Rolf Morriens Power Depot“ (dynamisches Trading-Depot) sowohl mit Börseneinsteigern als auch mit ambitionierten Privatanlegern.

Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig den kostenlosen E-Mail-Newsletter "GeVestor täglich". Herausgeber: GeVestor Verlag | VNR Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG. Sie können sich jederzeit wieder abmelden.

Hinweis zum Datenschutz