Grenkeleasing AG-Aktie: Finanzierung von IT-Produkten

Mann Aktien – Phongphan – shutterstock_574318042

Hier gibt es die wichtigsten Informationen über die Aktie der Grenkeleasing AG, das Unternehmen an sich und dessen Geschichte. (Foto: phongphan / Shutterstock.com)

Die Grenkeleasing AG gehört zu den führenden deutschen Anbietern von IT-Leasing.

Der Konzern hat sich auf die Finanzierung von IT-Produkten und die weitere Vertriebsunterstützung spezialisiert; insbesondere für Small-Ticket-IT-Produkte.

Dazu gehören Notebooks, Bildschirme und andere Peripheriegeräte, PCs, Software, Kopier-, Telekommunikationstechnik und Server.

Die Objektwerte liegen hier immer unter 25.000 €.

Grenkeleasing AG-Aktie

Die Aktie der Grenkeleasing AG wurde am 1. Januar 2003 im Prime Standard zugelassen.

Bereits seit dem 11. Februar 2003 ist das Unternehmen im SDAX (Small Dax) notiert.

Der erste Handelstag fand am 4. April 2000 statt.

Die WKN der Aktie lautet 586 590, die ISIN DE0005865901.

Das Wertpapier kann an der Börse in Frankfurt am Main gehandelt werden. Der Betrieb stammt aus der Finanzdienstleistungsbranche.

Das Xetra-Kürzel lautet GLJ, das Bloomberg-Kürzel GLJGR.

Aktionärsstruktur

42,6% der Aktien der AG gehören der Familie Grenke. Sie ist damit der Mehrheitsanteilseigner.

Die restlichen 57,4% der Anteile befinden sich im Streubesitz.

Profil des Unternehmens

Die Grenkeleasing AG hat ihren Hauptsitz in Baden-Baden. Sie wurde 1987 als Einzelfirma gegründet und ist eine deutsche banken- und herstellungsabhängige Leasinggesellschaft.

Mehr dazu: Zwei IT-Dienstleister auf Wachstumskurs

Zu den Kunden des Konzerns gehören vor allem Freiberufler und Selbstständige sowie kleine oder mittelständische Unternehmen.

Grenkeleasing verkauft die Leasingprodukte meist in enger Zusammenarbeit mit den IT-Herstellern und dem IT-Handel sowie über Weblease und im Internet.

Das Unternehmen pflegt enge Kooperationen und Partnerschaften mit bedeutenden Herstellern wie beispielsweise Microsoft und Hewlett-Packard.

Mehr dazu: IT-Ausgaben schwächen sich ab

Insgesamt ist Grenkeleasing in 13 europäischen Ländern vertreten.

Standorte des Konzerns

Bei den Baden-Badenern handelt es sich um ein Tochterunternehmen des Grenke-Konzerns. Dieser ist deutschlandweit in 25 Städten vertreten. Aber auch im Ausland gibt es Niederlassungen:

Grenkeleasing ist mit einem Franchise-System in Luxemburg, Finnland, Norwegen, der Slowakei, der Türkei, Slowenien, Malta, Brasilien und in Deutschland im Segment Fahrzeugleasing vertreten.

Geschichte der Grenkeleasing AG

Im Jahre 1978 wurde die – damals noch – „Grenkeleasing KG“ in das Handelsregister in Baden-Baden eingetragen. In den darauffolgenden Jahren wurden die ersten Niederlassungen im sonstigen Deutschland eröffnet.

Als erste deutsche Leasinggesellschaft gründete Grenkeleasing 1990 eine rechtlich selbstständige Niederlassung – damals noch in Ostberlin.

1997 wandelte sich die Gesellschaft in eine Aktiengesellschaft um. Seit 2005 bietet das Unternehmen unter anderem auch Factoring als Finanzdienstleistung an.

Zu Beginn des Jahres 2009 erlangte der Konzern durch den Kauf der damaligen Privatbank „Hesse Newman“ eine Banklizenz. Die Privatbank wurde anschließend zur Grenke Bank umgewandelt.

Fazit: Insgesamt kann sich das die Grenkeleasing AG zu den führenden deutschen Anbietern von IT-Leasing zählen. Außerdem wechseln einige Konzerne vom Kauf zum Leasing der IT-Produkte. Die firmeneigenen Aktien könnten sich also auszahlen.

Steuern Stifte Geld Brille – RomanR – shutterstock_513339895

Soli und der Ausblick auf 2015 – kippt der Zuschlag noch dieses Jahr?Die Politik will auf die Einnahmen durch den Soli nicht verzichten. Doch noch 2015 könnte ihn das Bundesverfassungsgericht kippen. › mehr lesen


© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
david-gerginov
Von: David Gerginov. Über den Autor

David Gerginov publizierte unter anderem zum Thema Schuldenbremse und beschäftigt sich heute mit allen Fragen rund um Wirtschaft, Politik und Finanzen.

Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig den kostenlosen E-Mail-Newsletter "GeVestor täglich". Herausgeber: GeVestor Verlag | VNR Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG. Sie können sich jederzeit wieder abmelden.

Hinweis zum Datenschutz