Bovespa-Index: Unternehmen, Geschichte, Inflation – Alle Infos

Bovespa index

Der Bovespa-Index listet die wichtigsten brasilianischen Unternehmen. Was ist seine Geschichte und warum wurde er mehrfach geteilt? (Foto: Сake78 (3D & photo) - adobe stock)

Inhalt
Inhaltsverzeichnis

Überblick Bovespa-Index

Der Bovespa-Index (Portugiesisch: Índice Bovespa; kurz: Ibovespa) gilt als der führende Aktienindex Brasiliens. Er ist ein Perfomanceindex, d. h. dass die Dividenden etc. so behandelt werden, als würden sie erneut in Aktien angelegt werden.

  • ISIN: BRIBOVINDM18
  • WKN: A0JZEM
  • Börse São Paulo
  • Handelszeiten: 11:00 Uhr bis 18:00 Uhr BRT (15:00 Uhr bis 22:00 Uhr MEZ)

Die gelisteten Unternehmen beinhalten ca. 70 % der gesamten Marktkapitalisierung der Börse São Paulo.

Geschichte des Bovespa-Index: Inflation, Teilungen und neue Währung

Die Geschichte des Bovespa-Index‘ ist stark von Inflationen geprägt – insbesondere die 1980er und 90er Jahre. Aus diesem Grund ist der Aktienindex Brasilien für häufige Anpassungen bekannt.

1994 wurde der „Plano Real“ erstellt, ein Programm zur Stabilisierung der brasilianischen Wirtschaft. Das Stabilisierungsprogramm wurde unter der Leitung des damaligen Finanzministers Cardoso erstellt. Im Rahmen dieses Programmes wurde die neue Währung „Real“ eingeführt.

Zwischen 1983 und 1997 erfolgten insgesamt elf Teilungen des Bovespa-Index, durch die der Bovespa-Index häufig abgewertet wurde. Ohne diese Teilungen würde der Index heute im Billiarden-Bereich stehen.

Überblick: Die 11 Teilungen des Bovespa-Index

  • Oktober 1983: Teilung durch 100
  • Dezember 1985: Teilung durch 10
  • August 1988: Teilung durch 10
  • April 1989: Teilung durch 10
  • Januar 1990: Teilung durch 10
  • Mai 1991: Teilung durch 10
  • Januar 1992: Teilung durch 10
  • Januar 1993: Teilung durch 10
  • August 1993: Teilung durch 10
  • Februar 1994: Teilung durch 10
  • März 1997: Teilung durch 10

Bovespa-Index vs. MSCI Brazil – Chancen für Privatanleger

Investoren haben grundsätzlich zwei Möglichkeiten an der brasilianischen Wirtschaft zu partizipieren. Zumindest wenn es darum geht mit einer Anlage ein breites Feld an Unternehmen abzudecken. Als Indexfonds bietet sich der MSCI Brazil an. Dieser umfasst alle brasilianischen Aktien und bildet die Gesamtentwicklung Brasiliens sehr gut ab. Aber: Fonds sind nicht jedermanns Sache.

Der Bovespa-Index ist die Alternative. Mit einfachen oder gehebelten Derivaten kann man auf dessen Entwicklung spekulieren. Spekulationen mit Optionsscheinen sind ebenso möglich.

Die 5 größten Unternehmen im Bovespa-Index

Stand: 12. Juli 2019 | nach Marktkapitalisierung in Brazilian Real

  1. Petróleo Brasileiro S.A. (Marktkapitalisierung: 392,21 Mrd. R $ – Aktiensymbol: PETR3-PETR4)
  2. Itaú Unibanco (Marktkapitalisierung: 330,10 Mrd. R $ – Aktiensymbol: ITUB4)
  3. Banco Bradesco (Marktkapitalisierung: 290,93 Mrd. R $ – Aktiensymbol: BBDC3-BBDC4)
  4. AmBev – offiziell Companhia de Bebidas das Américas (Marktkapitalisierung: 286,24 Mrd. R $ – Aktiensymbol: ABEV3)
  5. Vale S.A. (Marktkapitalisierung: 273,79 Mrd. R $ – Aktiensymbol: VALE3)

© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Von: Michael Berkholz. Über den Autor

Michael Berkholz entdeckte vor einigen Jahren seine Leidenschaft fürs Trading und gibt sein Wissen heute mit großer Leidenschaft an seine Leser weiter.

Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig den kostenlosen E-Mail-Newsletter "GeVestor täglich". Herausgeber: GeVestor Verlag | VNR Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG. Sie können sich jederzeit wieder abmelden.

Hinweis zum Datenschutz