Trading Grundlagen

Banner Vorlage

Inhalt
Inhaltsverzeichnis

Grundlagen: Trading geht nicht ohne

Immer wenn über die Grundlagen im Anlagebereich gesprochen wird, geraten selbst langjährige und professionelle Trader schnell ins Träumen. Solche Gespräche scheinen dann immer eine philosophische oder gar esoterische Note zu bekommen, die so gar nicht in eine logische Welt voller Zahlen, Kurse und Fundamentaldaten zu passen scheint.

Grundlagen Trading

Short Squeeze – eine Ironie der Märkte

von Rainer Heißmann

In diesem Beitrag möchte ich Sie mit einer Ironie der Märkte vertraut machen. Sie lässt sich einfach erklären. In der […] > Mehr

Grundlagen Trading

Goldene Börsenregel Teil 2: Verluste begrenzen

von Sascha Mohaupt

In einem vorangegangenen Artikel habe ich gezeigt, warum es sinnvoll ist, Kursgewinne bei Aktien nicht zu früh zu realisieren, also […] > Mehr

Anlage Symbolbild Gläser mit Münzen_shutterstock_263120237_Tzido Sun© Tzido Sun / shutterstock.com
Grundlagen Trading

Börse: Hin und her macht wirklich Ihre Taschen leer

von Tobias Schöneich

Eine der bekanntesten Börsenweisheiten lautet: “Hin und her macht die Taschen leer”. Diese Weisheit war bereits in Zeiten weit verbreitet, […] > Mehr

Grundlagen Trading

Was ist ein Aktienchart?

von Christian Klein

Die grafische Darstellung von Preisveränderungen hilft Anleger bei der Kaufentscheidung. Was ist ein Aktienchart und wie funktioniert er? > Mehr

Hard Skills versus Soft Skills

Tatsache ist jedoch, dass sich Trading, also die Erwirtschaftung von Gewinn durch Aktiengeschäfte, nicht ausschließlich mit solchen hard skills betreiben lässt. Wäre dies so, dann würden hinter den Transfers, hinter allen Entscheidungen zum Kauf- und Verkauf einer bestimmten Aktie, zum Ein- und Ausstieg in einen Markt gefühllose Roboter oder Computer stehen. Dem ist aber natürlich nicht so. Die Technik gehorcht zwar unserem Willen und ist besonders heutzutage essentiell dafür geworden, um die Geschäfte überhaupt abwickeln zu können, aber hinter all dem stehen immer noch die Anleger selbst – und das sind nun einmal Menschen wie Sie und ich. Wer also ist ein guter Trader und wer wird erfolgreich sein? Viele Börsenneulinge würden auf eine solche Frage wohl antworten: Selbstverständlich derjenige, der sein Handwerk am besten versteht. Also derjenige mit den meisten Informationen zu Märkten und Unternehmenszahlen und außerdem derjenige, der Trends zielsicher voraussagen kann und seine Chartanalyse perfekt beherrscht.

Wichtig: Gefühle im Zaum halten

Natürlich ist dies alles auch richtig und fällt in den eben bereits erwähnten Bereich, den wir hier einmal als hard skills bezeichnen wollen. Hard Skills sind also die wirtschaftswissenschaftlichen Kenntnisse selbst und die Fähigkeit, Marktbewegungen verstehen und ausnutzen zu können. Was dabei jedoch leicht verkannt wird ist die menschliche Abhängigkeit von Gefühlen, von Hoffnungen und Intuitionen. Ein Trader, der wochenlang über der (vollkommen korrekten) Analyse der Fundamentaldaten einer Firma gebrütet hat und dann endlich den perfekten Einstiegszeitpunkt gefunden und gekauft hat, der hat bis hierher alles absolut richtig gemacht. Aber die wahre Kenntnis seiner soft skills zeigt sich in Bereichen wie Geduld, Rationalität und emotionaler Beherrschtheit. Was passiert nämlich, wenn sich der Kurs eben nicht wie prognostiziert entwickelt?

Rationale Entscheidungen treffen

Menschen neigen dazu, emotionale Anbindungen zu den Dingen herzustellen, mit denen sie sich intensiv beschäftigen. Viele Trader können sich zum Beispiel von “ihren” Aktien nicht rechtzeitig lösen, auch wenn alle Signale auf Verkauf deuten. Oder aber sie werden frühzeitig panisch, weil die Angst vor Verlusten sie überwältigt und so treffen sie übereilte und irrationale Entscheidungen, weil es ihnen an Ruhe und Geduld mangelt. Die Chancen stehen also hoch, dass der eben beschriebene Trader seine liebgewonnenen Papiere allen Vorzeichen zum Trotz behalten wird, weil ihn sein Gefühl der Hoffnung diese Grundlagen des Trading vergessen lässt. Sie sehen also: das optimale Trading besteht nicht nur aus Chartanalysen und Marktkenntnissen. Die eigene Beherrschung seiner Gefühle und die Fähigkeit, sich seelisch und mental von materiellen Dingen abkoppeln zu können, um dann mit kühlem Kopf die richtigen Entscheidungen zu fällen, diese skills gehören ebenso zu den wichtigsten Trading-Grundlagen. Wie Sie das richtige Verhältnis von hard skills und soft skills finden und wie Sie Ihre eigenen Fähigkeiten in beiden Bereichen stetig verbessern können, lesen Sie hier auf GeVestor.

Grundlagen Trading

Stop-Loss gehört zum Aktienmarkt dazu

von David Gerginov

Ob Aktien, Anleihen oder andere Wertpapiere - das Vermögen will gemanagt werden. Stopp-Loss gehört dazu. > Mehr

Grundlagen Trading

CBOE Put/Call Ratio: Als Stimmungsbarometer für Trader nur bedingt geeignet

von Ralf Hartmann

Das CBOE Put Call Ratio findet als Index der allgemeinen Marktstimmung weltweit am meisten Beachtung. Dennoch gibt es Schwachstellen. > Mehr

Börse Charts – Dean Drobot – shutterstock_515324131© Dean Drobot / Shutterstock.com
Grundlagen Trading

Börsenhandel: Den optimalen Börsenplatz finden

von Sascha Mohaupt

Beim Kauf von Wertpapieren können Sie unter 10 verschiedenen Handelsplätzen wählen. Darauf sollten Sie dabei achten. > Mehr

Grundlagen Trading

Wie die technische Analyse das Börsengeschehen erklärt

von Ralf Hartmann

Anders als die Fundamentalanalyse erklärt die technische Analyse die Marktverfassung. Mathematische Modelle prognostizieren den weiteren Verlauf. > Mehr

Grundlagen Trading

Chart of Doom: Lassen Sie sich nicht verwirren

von Ralf Hartmann

Ein Chart of Doom wird gerne zur Crash-Vorhersage bemüht. Doch Deckungsgleichheiten aktueller und historischer Verläufe sind meist konstruiert. > Mehr

Hand Graph Business – shutterstock_304617983© everything possible / Shutterstock.com
Grundlagen Trading

Wann sprechen Börsianer von einem Seitwärtstrend?

von Peter Hermann

Kommt der Kurs Ihrer Aktie nicht voran? Dann folgt der Chart einem Seitwärtstrend. Auch Privatanleger sollten die Erklärung hierfür kennen. > Mehr

Grundlagen Trading

Depot mit Derivaten absichern – so schützt man seine Aktiengewinne

von Michael Berkholz

Mit Derivaten können Sie ihre Aktien vor fallenden Kursen absichern. Worauf Sie dabei jedoch achten sollten, erklären wir Ihnen hier. > Mehr

Grundlagen Trading

Depot absichern: Fallende Kurse mit doppeltem Boden

von David Gerginov

An der Börse geht es mal hinauf – und mal steil bergab. Fallende Kurse sind jedoch kein aussichtsloses Problem, wenn […] > Mehr

Derivate – shutterstock_614966894 Vintage Tone© Vintage Tone / Shutterstock.com
Grundlagen Trading

Derivate: Handeln mit der Zukunft

von David Gerginov

Mit dem Erwerb von Derivaten handeln Anleger mit der Zukunft. Der Preise oder der Wert des Finanzinstruments richtet sich dabei […] > Mehr

Grundlagen Trading

Forex Hebel – Chancen und Risiken

von Christian Klein

Beim Handel mit Devisen bieten Broker den Forex Handel über Hebel an. Dies hilft, relevante Volumen zu bewegen, birgt aber auch Risiken. > Mehr

Alle Artikel lesen

Schnellzugriff GeVestor Themen

Sie gelangen mit Hilfe der unteren Buchstabenleiste schnell und direkt zu allen Themen auf GeVestor. Über das jeweilige Thema gelangen Sie zum passenden Artikel.