Eurex-Optionen – Depotabsicherung ganz einfach

optionen

Eurex-Optionen sind für jeden Anleger zugänglich. Sie sind transparent, sicher und standardisiert. An der Terminbörse Eurex kann jeder mitmachen. (Foto: eyeofpaul/AdobeStock)

Mit Optionen kann ein Anleger flexibel sein Depot absichern. Er vereinbart für Basiswerte wie z.B. Aktien einen festen Preis und spekuliert auf fallende oder steigende Kurse.

Nach einer festgelegten Zeit kann er die Aktien dann teurer verkaufen oder billiger ankaufen. Muss er aber nicht. Für dieses Geschäft bezahlt er eine Prämie.

Optionen sind Termingeschäfte. Deshalb werden sie auch an der Terminbörse gehandelt. In Deutschland ist die Anlaufstelle hierfür die Eurex. Die Eurex gehört zu den größten Terminbörsen weltweit.

Eurex-Optionen – Hohe Standards für mehr Sicherheit

Optionen verfolgen zwar dasselbe Ziel wie Optionsscheine. Sie sind aber wesentlich einfacher und transparenter.

Der Grund: Die Optionsscheine sind bei der Eurex standardisiert.

Kontraktgößen, Preisstrukturen oder Laufzeiten – Alles wird von der Eurex strukturiert, geordnet und übersichtlich festgelegt. Dabei werden anerkannte Berechnungskriterien zugrunde gelegt.

Optionsscheine hingegen werden an regulären Börsen gehandelt. Hier gibt es keine Standardisierung.

Denn die zahlreichen Emittenten haben je nach Optionsschein viele unterschiedliche Konditionen, die für den Privatanleger zum Teil nur mit Mühe zu verstehen sind.

Die Eurex ist eine Computerbörse. Mehrere Market-Maker stellen die Kurse und sorgen für einen liquiden Markt. Sie sind für bestimmte Werte zuständig.

Die Tatsache, dass bei diesem Multi-Market-Maker-System mehrere Market-Maker agieren, bewirkt Wettbewerb und faire Kurse.

Wichtig: Bei der Eurex müssen Anleger nicht um die Bonität und Zahlungsfähigkeit ihres Kontrahenten im Termingeschäft fürchten. Die Eurex zeichnet als Clearingstelle für alle vertraglichen Pflichten verantwortlich. Lieferung und Bezahlung sind also gesichert.

Eurex-Optionen: Schritte zum Erfolg

Und damit alles in sicheren Bahnen verläuft, muss ein Privatanleger vor dem Schritt an die Terminböres Eurex ein paar Hürden nehmen.

Zunächst muss er sich einen Finanzdienstleister suchen: eine Bank oder einen Broker, der für ihn tätig wird. Dieser muss den Anleger zunächst über alle Risiken aufklären. Das ist eine gesetzliche Bestimmung.

Der Anleger muss einige Papiere durchlesen, ausfüllen und gegenzeichnen. Damit erlangt er seine Termingeschäftsfähigkeit.

Im weiteren werden vom Options-Verkäufer Sicherheiten verlangt. Dabei wird auf einem eigens eingerichteten Marginkonto eine bestimmte Summe eingezahlt.

Die Höhe der Sicherheit wird von der Eurex festgelegt und fortlaufend neu berechnet. Beim Käufer ist dies nicht erforderlich, da hier das Risiko über die gezahlte Prämie gesichert ist.

Entscheidend für den Erfolg ist Wahl des richtigen Brokers. Die Broker-Gebühren sind höchst unterschiedlich. Die Gebühren beziehen sich sowohl auf den Zugang zur Terminbörse als auch auf den Handel selbst.

Auch muss damit gerechnet werden, dass der Broker vom Verkäufer in Bezug auf die Sicherheiten einen eigenen Aufschlag verlangt.

Eurex-Optionen: Was zu beachten ist

Eurex-Optionen bieten für Anleger einen größeren Spielraum mit mehr Sicherheit als Optionsscheine.

Im Gegensatz zu Optionsscheinen sind bei Optionen auch Leerverkäufe möglich. Bei Leerverkäufen muss der Verkäufer nicht im Besitz der Aktien sein.

Wer sich als Privatanleger an Eurex-Optionen wagen möchte, der sollte sich zunächst als Käufer von Call-Optionen und Put-Optionen beschränken. Damit vermeidet er hohe Sicherheitsleistungen.

Zu beachten ist außerdem, dass Optionen nicht einzeln gekauft werden können. Sie werden stets in einem Kontrakt zusammengefasst. Ein Kontrakt enthält immer eine Mindeststückzahl.

Optionen Handy – shutterstock_1418448926 Trismegist san

Kauf und Verkauf von Optionen - Fachbegriffe, Abwicklung & Co.Der Kauf einer Option: Das Eröffnen einer Optionen-Position geschieht in der Regel durch den Kauf einer Option. › mehr lesen


© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Ralf Hartmann
Von: Ralf Hartmann. Über den Autor

Ralf Hartmann arbeitet seit vielen Jahren im Bereich Wirtschaft und Finanzen und hat dabei stets besonders das Wohl des Lesers im Blick. Sein Ziel: Aufklären über Anlagemöglichkeiten und Chancen für interessierte Anleger.

Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig den kostenlosen E-Mail-Newsletter "GeVestor täglich". Herausgeber: GeVestor Verlag | VNR Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG. Sie können sich jederzeit wieder abmelden.

Hinweis zum Datenschutz