Schufa Auskunft kostenlos anfordern: So geht’s

Kredit Geld Hände – Watchara Ritjan – shutterstock_523778230

Schufa: Die Auskunft kostenlos anfordern - ein Traum, jedenfalls bis hin zum 1.4 April. Fordern Sie ihre Informationen Selbst an - so gehts. (Foto: Watchara Ritjan / Shutterstock.com)

Schufa Auskunft: 18,50 Euro statt bislang 7,80 Euro

Statt bislang 7,80 Euro kostet der Schufa Bonitätsauskunft auf fälschungssicherem Papier ab dem 1. April 2010 18,50 Euro.

Durch diese mehr als deutliche Preiserhöhung kompensiert die Schufa die wegfallenden Einnahmen, die von der kostenlosen Selbstauskunft verursacht werden. Weitere Informationen finden Sie hier:

  • Schufa-Bonitätsauskunft wird deutlich teurer

Schufa Auskunft kostenlos: Diese Schritte müssen Sie beachten

Um die Schufa Auskunft kostenlos zu erhalten, müssen Sie folgende drei Schritte durchführen:

  1. Füllen Sie zuerst dieses Formular aus: Bestellformular Datenübersicht Schufa
  2. Kopieren Sie jetzt Ihre Ausweisdokumente: Deutsche Staatsbürger benötigen entweder eine Kopie Ihres Personalausweises oder eine Kopie des Reisepasses sowie eine Kopie der Meldebescheinigung. Bürger anderer Staaten legen dem ausgefüllten Formular eine Kopie des Reisepasses sowie der Meldebescheinigung bei. Frühere Befürchtungen, dass die Schufa auf das kostenpflichtige Postident-Verfahren setzt, haben sich damit zerschlagen.
  3. Das ausgefüllte Formular sowie die Kopien Ihrer Ausweisdokumente schicken Sie zusammen per Post an die folgende Adresse:

SCHUFA Holding AG

Postfach 610410

10927 Berlin

Der Brief muss ausreichend frankiert sein – genau genommen kostet Sie die kostenlose Selbstauskunft der Schufa also 55 Cent. Alternativ dazu können Sie auch in jeder Schufa-Filiale Ihre kostenlose Schufa-Auskunft einholen.

Eine Übersicht aller Schufa-Filialen finden Sie unter https://www.meineschufa.de/index.php?site=13_2 So ärgerlich auch die drastische Preiserhöhung für die Schufa-Bonitätsauskunft von 7,80 Euro auf 18,50 Euro ist, so sinnvoll und längst überfällig ist die kostenlose Schufa Selbstauskunft.

Was durch einen falschen Eintrag in der Schufa passieren kann, erfahren Sie in dem folgenden Beitrag:

  • Falscher Schufa-Eintrag: Konten irrtümlich gesperrt

Dass es sogar möglich ist, die Schufa-Auskunft als Dauerabo zu ‘bestellen’, verraten wir Ihnen dagegen schon an dieser Stelle:

Schufa-Auskunft: Jetzt im Dauerabo möglich

Wer wissen wollte, welche Daten die Schufa (Schutzgemeinschaft für allgemeine Kreditsicherung) über ihn gespeichert hat, musste bislang eine Einzelauskunft anfordern.

Das kostete in der billigsten Variante (online) 7,80 Euro. Jetzt gibt es eine Alternative für Menschen, die häufiger eine Eigenauskunft brauchen: Sie können sich auf der Internetseite der Schufa registrieren.

Das kostet einmalig 15,60 Euro (inklusive Mehrwertsteuer).

Danach haben Sie, zeitlich unbefristet, einen Online-Zugriff auf die Informationen, die über Ihre Person gespeichert sind. Eine Schufa-Auskunft erhalten Sie außerdem mit einem Preisvorteil. Sie zahlen dann nur 3,80 Euro statt normal 7,80 Euro

.Selbst wenn Sie keinerlei negative Einträge befürchten, sollten Sie von Zeit zu Zeit eine Überprüfung vornehmen. Denn ab und zu kommt es zu Falscheinträgen. So ist es einer jungen Frau neulich passiert, dass Sie eine Kreditkarte nicht bekam.

Als sie nach der Begründung fragte, wurde auf einen Negativeintrag bei der Schufa verwiesen. Als sie dort nachfragte, stellte sich heraus: Ihr Name war recht häufig.

So hatte die Schufa versehentlich Daten gespeichert, die nicht zu ihrer Person gehörten, sondern zu jemandem, der den gleichen oder einen ähnlichen Namen trug. Fällt Ihnen ein solcher Fehler auf, sollten Sie sich wehren.

Denn ein Negativ-Eintrag bei der Schufa bringt Nachteile: Kredite werden teurer, manch ein Mobilfunkanbieter verweigert Ihnen – scheinbar grundlos – den Abschluss eines Handyvertrages, und auch Versandhäuser liefern in der Regel nicht an Besteller, die bei der Schufa wegen vergangener Zahlungsausfälle vermerkt sind.

Also: Wenn Sie einen Fehler entdecken, setzen Sie sich mit der Schufa in Verbindung und versuchen Sie, ihn aus der Welt zu schaffen.

Was erwartet uns dieses Jahr an der Börse? Mein Ausblick auf die Börsenentwicklung in 2021

Was erwartet uns dieses Jahr an der Börse? Mein Ausblick auf die Börsenentwicklung in 2021Das Jahr 2021 hat begonnen aber werden die Karten auch neu gemischt? Die Staaten haben sich im vergangenen Jahr immer weiter verschuldet, damit die Liquidität erhalten bleibt, um die Wirtschaft… › mehr lesen


© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Tino Hahn
Von: Tino Hahn.

Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig den kostenlosen E-Mail-Newsletter "GeVestor täglich". Herausgeber: GeVestor Verlag | VNR Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG. Sie können sich jederzeit wieder abmelden.

Hinweis zum Datenschutz