Fondsrente – Erklärung und Hilfe zur Auswahl

Erbe, Erbfall

Fondsgebundene Rentenversicherungen bieten Chancen, aber auch Risiken. Ein Fondsrente Vergleich hilft, das passende Produkt zu finden. (Foto: Daniela Stärk - adobe stock)

Kapitalbildende Lebensversicherung, private Rentenversicherung, fondsgebundene Rente – die Möglichkeiten, für das Alter vorzusorgen, sind heute so zahlreich wie nie zuvor. Je früher sich Berufstätige mit dem Thema beschäftigen, z.B. mit einem Fondsrente Vergleich, desto höher fällt später die Rente aus.

Seit das Riester-Modell die Aufmerksamkeit der Anleger auf sich gezogen hat, legt die private Altersvorsorge in Deutschland kräftig zu. Mittlerweile haben 16,13 Mio. Personen in Deutschland eine private Rentenversicherung in ihrem Haushalt. (Quelle: Statista)

Was ist eine Fondsrente?

Wer mehr als einen Sparvertrag abschließen und aus seinen Vorsorgezahlungen eine höhere Rendite erzielen will, setzt auf die fondsgebundene Rentenversicherung.

Bei dieser Rentenversicherungsart wird die Kontinuität einer festverzinslichen Geldanlage mit Investment-Chancen (aber auch: -Risiken) verbunden. Das führt, je nach Anbieter, zu recht unterschiedlichen Policen.

Ein Fondsrente Vergleich ist unbedingte Voraussetzung für den Abschluss eines solchen Vertrages. Denn schließlich legt man sich mit diesem Modell auf lange Zeit fest, und kann gerade in den ersten Jahren der Laufzeit den Vertrag nur mit Verlusten kündigen.

Allein schon die internen Konditionen des Versicherungsanbieters können die Erträge des Anlegers erheblich senken.

Fondsrente: Vergleich nach Fonds

Einer der Vorteile der Fondsrente besteht darin, dass der Anleger mitbestimmen kann, in welche Fonds er einzahlt. Die Stabilität und Ertragssicherheit von Fonds können meist über viele Jahre nachgewiesen werden. Selbst das bereits erwähnte Riester-Modell basiert auf dem Partizipieren am größten deutschen Fondsvermögen.

Wer beim Fondsrente Vergleich auf erfolgreiche Fonds beim Anbieter stößt, kann dies als gute Sicherheit des Produkts werten. Interessenten mit weniger Vorkenntnis können sich schnell und leicht über Fonds informieren.

Im Internet gibt es zahlreiche Portale, die Fonds bewerten und vergleichen. Selbst die Stiftung Warentest ist immer mit aktuellen Fonds-Empfehlungen präsent.

Bei Anbietern mit hoher Deckungssumme und florierendem Geschäft können sich Interessenten für eine fondsgebunden Rente auch auf das Know-how der Finanzmanager verlassen. Hier besteht der Vorteil, dass das Anbieter-Portfolio einer ständigen Beobachtung unterliegt.

Fondsrente: Vergleich nach Ausgestaltung

Beim Fondsrente Vergleich fällt die Höhe der Rendite immer als Erstes ins Auge. Aber wichtiger als einige Prozentpunkte (möglichen) Gewinns ist die Ausgestaltung der Fondsrente. Denn eine garantierte Mindestverzinsung gibt es bei Fonds-Anlagen nicht.

Aber auch die meisten Vorteile einer Fondsrente sind bei den verschiedenen Anbietern gleich, obwohl sie in der Werbung gern als Eigenleistung dargestellt werden. Wichtiger für die Güte einer Fondsrente sind spezielle anlegerfreundliche Kriterien. So sollten neben den monatlichen Beiträgen auch größere Zuzahlungen möglich sein. Das Gleiche gilt für Vorauszahlungen und Beitragspausen ab dem ersten Versicherungsjahr.

Zudem sollte es verschiedenen Optionen der Verrentung oder Auszahlung, die Investment-Orientierung auch in der Rentenphase und Auszahlungsmöglichkeiten an die Hinterbliebenen im Todesfallleistung geben.

mdax

Managed Fonds, eigenes Depot oder ETFs: Was spricht für welche Anlageform?Als Alternative zum Sparbuch wird die Börse immer attraktiver. Doch welche Anlageform sollte man wählen und was sind die Unterschiede? › mehr lesen


© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Daniela Kunath
Von: Daniela Kunath. Über den Autor

Daniela Kunath arbeitet als freie Autorin für verschiedene Projekte. Persönlich interessiert sie sich seit vielen Jahren für den Bereich Finanzen und Investments und gibt dieses Wissen passioniert an interessierte Leser weiter.

Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig den kostenlosen E-Mail-Newsletter "GeVestor täglich". Herausgeber: GeVestor Verlag | VNR Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG. Sie können sich jederzeit wieder abmelden.

Hinweis zum Datenschutz