Rendite-Sparplan: So holen Anleger das Beste raus

Anlage Symbolbild Gläser mit Münzen_shutterstock_263120237_Tzido Sun

Für den langfristigen, sicheren und planbaren Vermögensaufbau ist der Rendite Sparplan mit Einlagensicherungssystem erste Wahl. (Foto: Tzido Sun / shutterstock.com)

Für den langfristigen, sicheren und planbaren Vermögensaufbau ist immer noch der Rendite-Sparplan traditioneller Prägung mit Einlagensicherungssystem erste Wahl. Das gute, alte Sparbuch steht deswegen immer noch hoch im Kurs, obwohl die Rendite sehr niedrig ausfallen.

Etliche Anbieter haben jedoch attraktivere Zinsstaffellungen oder langfristig sichere Fonds in ihren Rendite Sparplan eingearbeitet, die zu höheren Renditen führen.

Darüber hinaus gibt es auch die Möglichkeit des Fondssparens. Auch hier wird ein Rendite Sparplan festgelegt und ein verlustsicheres Vermögen aufgebaut. In der Regel sichert das Fondssparen auch höhere Rendite.

Rendite Sparplan – wie funktioniert das?

Der Rendite Sparplan ist ein Finanzprodukt, mit dem langfristig Vermögen aufgebaut wird. Beim kreditführenden Institut werden regelmäßig Sparbeiträge in festgelegter Höhe eingezahlt. Die Höhe der Sparrate legt der Kontoinhaber fest. Als Mindestbetrag gelten allgemein 25 Euro im Monat.

Der Sparer kann monatlich über sein Guthaben verfügen und auch die Höhe der Spareinzahlung oder deren Einzahlrhythmus ändern. Jeweils zum Monatsersten kann der Vertrag auch beendet werden.

Wird der Vertrag bis lange Zeit fortgeführt, sammeln sich nicht nur Zinsen auf die Einzahlungen, sondern auch auf die darauf gezahlten Zinsen an. Eine monatliche Einzahlung von 50 Euro führt bei einem Rendite Sparplan über 10 Jahre führt deshalb durchschnittlich zu mehr als 7.000 Euro Gesamtguthaben.

Rendite Sparplan – was ist zu beachten?

Da ein Rendite Sparplan nur über lange Zeiträume Sinn macht, muss ein Zins gewählt werden, der dauerhaft über der Inflationsrate liegt. Ansonsten wird die Rendite einfach von der Teuerung „aufgefressen“.

In den vergangenen 30 Jahren überschritt die Inflationsrate nur viermal 2 Prozent. Der Zinssatz beim Rendite Sparplan sollte deswegen wenigstens bei diesem kritischen Wert liegen.

Zu bevorzugen sind Produkte, deren Zinsen innerhalb der Laufzeit ansteigen. Hier sind derzeit bis zu 3,5 Prozent möglich, die bei verschiedenen Anbietern allerdings auch nach unterschiedlichen Laufzeiten erreicht werden.

Rendite Sparplan mit Aktienkopplung

Seit geraumer Zeit haben Banken ihre Angebote um Sparbücher erweitert, deren Verzinsung an Aktien gekoppelt ist. Damit sind auch Rendite über 4 Prozent möglich.

Die Sicherheit des Sparbuchs bleibt dabei bestehen. Eventuelle Kursverluste schlagen nicht auf das Sparvolumen durch. Dafür werden allerdings auch die Gewinne nicht in voller Höhe „durchgereicht“.

Das Grundprinzip besteht darin, die Sparsumme unangetastet zu lassen und positive Entwicklungen bei Wertpapieren zusätzlich darauf umzulegen

Für den Rendite Sparplan mit Aktienkopplung gibt es unterschiedliche Modelle:

Zum einen kann in regelmäßigen Abrechnungsintervallen eine aktuelle Verzinsung zu definiert werden, zum anderen kann auch von vornherein ein fester Prozentsatz feststehen, zu dem der Sparer von den Kursgewinnen profitiert.

Anlage Symbolbild Gläser mit Münzen_shutterstock_263120237_Tzido Sun

April 2021: Auf diese Aktien setzt Eminence CapitalSo will Eminence Capital für seine Anleger Rendite machen: Kunststoffverpackungen, Software as a Service und Infrastruktur. Diese Firmen schaffen es aufs Treppchen › mehr lesen


© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Daniela Kunath
Von: Daniela Kunath. Über den Autor

Daniela Kunath arbeitet als freie Autorin für verschiedene Projekte. Persönlich interessiert sie sich seit vielen Jahren für den Bereich Finanzen und Investments und gibt dieses Wissen passioniert an interessierte Leser weiter.

Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig den kostenlosen E-Mail-Newsletter "GeVestor täglich". Herausgeber: GeVestor Verlag | VNR Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG. Sie können sich jederzeit wieder abmelden.

Hinweis zum Datenschutz