Sofortrente oder Entnahmeplan: Ihre Anlegerentscheidung

Anlage Symbolbild Gläser mit Münzen_shutterstock_263120237_Tzido Sun

Wenn es um Ihre Altersvorsorge geht, haben Sie sich sicher auch schon die Frage gestellt: Sofortrente oder doch lieber Entnahmeplan? (Foto: Tzido Sun / shutterstock.com)

Über die Verrentung einer großen Geldsumme möchte natürlich niemand eine vorschnelle Entscheidung treffen.

Was dafür am geeignetsten ist, hängt auch strark von Ihnen persönlich ab. Entscheidend ist etwa, wie risikobereit Sie sind und wie „gut“ die Grundsicherung bereits besteht.

Ihre Wünsche und persönlichen Präferenzen spielen die größte Rolle, wenn Sie sich fragen, ob eine Sofortrente oder ein Entnahmeplan für Sie besser wäre.

So funktioniert die Sofortrente

Wenn Sie eine größere Geldsumme als Ihre Rente anlegen möchten, stellt sich für Sie die Frage, auf welches Produkt, Sie dabei zurückgreifen wollen. Die Sofortrente ist in jedem Falle die sicherere Variante. Allerdings sind Sie mit dem Entnahmeplan deutlich flexibler.

Bei der Sofortrente handelt es sich um ein Versicherungsprodukt, das auch als sofort beginnende Rentenversicherung bezeichnet wird. Gegen eine einmalige Einzahlung einer bestimmten Geldsumme erhält man die Garantie lebenslanger Rentenzahlungen.

So funktionieren Entnahmepläne

Bei Entnahmeplänen ist zwischen einem Fonds-Entnahmeplan und einem Bankauszahlplan zu unterscheiden. Der Bankauszahlplan funktioniert – wie der Name schon sagt – über eine Bank.

Hier zahlen Sie eine Geldsumme und erhalten festverzinste Auszahlungen über eine vereinbarte Laufzeit von 10 bis 25 Jahren.

Bei einem einem Fonds-Entnahmeplan zahlen Sie einen Einmalbetrag und dieser wird in ausgewählte Fonds investiert. Teile dieser Geldsumme plus die erwirtschaftete Rendite werden Ihnen regelmäßig als feste Beträge ausgezahlt.

Teure Sicherheit bei der Sofortrente

Der größte Entscheidungspunkt sollte für Sie die Sicherheit sein. Sind Sie der Typ, der nachts nicht schlafen kann, wenn nicht alles absolut niet- und nagelfest ist, ist die Sofortrente für Sie geeigneter. Ihr großer Pluspunkt ist die Sicherheit, die sie mit sich bringt. Aber: Für diese Planungssicherheit zahlen Sie auch ordentlich Gebühren.

Und auch beim Vererben heißt es Vorsicht. Wenn Sie garantieren möchten, dass Ihre Erben den eingezahlten Betrag nach Ihrem Tod erhalten, sollten Sie mit dem Versicherer eine Rentengarantiezeit vereinbaren.

Nur in diesem Falle erhält der Erbe für die Dauer der Garantiezeit die Teilbeträge aus der Anlagesumme. Falls die Vereinbarung nicht getroffen wurde, sieht der Erbe von dem eingezahlten Kapital rein gar nichts. Für diese Absicherung zahlen Sie auch wiederum Gebühren, die Ihre Auszahlbeträge schmälern.

Risikoreiche Flexibilität beim Entnahmeplan

Der große Vorteil bei den Entnahmeplänen ist, dass Sie Ihre individuellen Wünsche und Vorstellungen relativ flexibel mit aufnehmen können. Wie hoch die Auszahlbeträge sind, ist sehr flexibel.

Sie können jederzeit neu entscheiden, wie hoch Ihre Zusatzrente sein soll. Sie können den Auszahlplan auch anhalten und sich größere Summe des Kapitals auszahlen lassen.

Ideal läuft es für Sie, wenn die Rendite aus dem Fonds so hoch ist, dass diese ausreicht und Ihre Geldsumme kaum angetastet wird. Das nennt sich dann Kapitalerhalt.

Auch das Erben funktioniert einfacher: Im Todesfall geht das Kapital an den Erben über. Allerdings ist nicht garantiert, wann der Betrag ausgezahlt wird.

Der große Minuspunkt liegt in der Unsicherheit. Sie haben keine Garantie über die angestrebte Rendite, also auch darüber, wie viel des eingezahlten Geldes letztendlich verzehrt und aufgebraucht wird.

Bei niedrigen Kursen müssen zum Beispiel mehr Fondsanteile verkauft werden, wenn der konstante Auszahlbetrag beibehalten werden kann.

Planungssicherheit vs. Flexibilität

Fazit: Vergleichsweise teure Sicherheit durch Sofortrente oder höhere Rendite, Flexibilität und Transparenz durch Entnahmeplan – allerdings zum Preis eines höheren Risikos.

Das sind scheinbar die Alternativen. Es gibt jedoch noch einen dritten Weg: Beide Formen haben klare Vor- und Nachteile. Deshalb werden die Sofortrente und der Entnahmeplan in der Praxis auch häufig kombiniert.

Anlage Symbolbild Gläser mit Münzen_shutterstock_263120237_Tzido Sun

Oktober 2021: Die 3 größten Investments von Top-Investor Bill NygrenTop-Investor Bill Nygren setzt weiter mit hoher Zuversicht auf die Aktie des Tech-Giganten Alphabet. Strukturelles Wachstum und starke Marktstellung haben es Nygren angetan › mehr lesen


© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Sabrina Behrens
Von: Sabrina Behrens. Über den Autor

Sabrina Behrens beschäftigt sich seit Ihrem Schulabschluss mit den Themen Wirtschaft, Politik, private Finanzen, Vorsorge und Versicherung. In ihrer Tätigkeit als freie Journalistin in Berlin hält sie die Leser in diesen Bereichen regelmäßig auf dem Laufenden.

Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig den kostenlosen E-Mail-Newsletter "GeVestor täglich". Herausgeber: GeVestor Verlag | VNR Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG. Sie können sich jederzeit wieder abmelden.

Hinweis zum Datenschutz