Steuerklassen Erklärung – einfach und kompakt

Steuererklärung Geldscheine – IhorL – shutterstock_500278282

Bei der Steuerklassen Erklärung kommt es auf den sozialen Hintergrund der Steuerbürger und die zeitliche Dimension der Steuerzahlung an. (Foto: IhorL / Shutterstock.com)

Die Steuerklassen sorgen dafür, dass Menschen in unterschiedlichen Einkommens- und Lebenssituationen nicht unangemessen hoch vom Fiskus belastet werden.

Sie sind zudem ein Mittel, um bestimmte Anforderungen des Gemeinwesens zu unterstützen, z.B. die natürliche Regeneration durch die steuerliche Berücksichtigung der Belastungen durch die Betreuung von Kindern.

Entsprechend genießen Familien auch in den Fragen der Steuerklassen die günstigsten Bedingungen. Keine Steuerklassen Erklärung kommt ohne den Hintergrund der sozialen Orientierung aus.

Denn der Sinn der Steuerklassen ist, dass jedem Steuerpflichtigen über das Jahr genügend Netto-Einnahmen zur Verfügung stehen – auch wenn er nur wenig verdient. Gleichzeitig wird auf diese Weise die Liquidität des Staates gefördert.

Steuerklassen: Erklärung liegt in der zeitlichen Dimension

Selbstverständlich kann jeder, der zu Steuern zahlt, über die Einkommensteuererklärung am Jahresende die zu viel gezahlten Beträge zurückholen.

Zwischen Steuerzahlung und -erstattung liegt dann allerdings mehr als ein Jahr, in dem diese Beträge dem Zahlenden nicht zur Verfügung standen. Gerade für kleine Einkommen kann das zwischenzeitlich zu finanziellen Engpässen führen, so dass auf Notwendiges verzichtet werden muss.

Aber auch für Steuerbürger, die über genügend Geld verfügen, sind zu viel gezahlte Steuern uneffektiv. Denn sie erhalten ja nur die realen Beträge zurück. In der Zwischenzeit hätten sie mit einer verzinsten Geldanlage ihr Kapital vergrößern können.

Zu viel gezahlte Steuern wirken wie ein zinsloser Kredit an den Staat, den sich eigentlich alle Einkommensgruppen nicht leisten können.

Die Steuergesetzgebung versucht deswegen mit der Einrichtung von Steuerklassen, die Lebenssituation der Bürger bereits bei der laufenden Zahlung im Jahr zu berücksichtigen. Für typische Lebensverhältnisse gibt es entsprechende Steuerklassen – Erklärung inklusive.

Steuerklassen – Erklärung der einzelnen Sparten

  • Steuerklasse IDie Steuerklasse I erfasst alle Alleinlebenden, also Singles, Geschiedene, Verwitwete und Verheiratete, die dauernd getrennt leben.
  • Steuerklasse IIAlleinlebende kommen in die Steuerklasse II, wenn in ihrer Wohnung (Wohnsitz Deutschland) mindestens ein Kind gemeldet ist, für das der Kinderfreibetrag geltend gemacht wird oder für das der Staat Kindergeld zahlt. Dadurch entsteht auch der Anspruch auf einen Haushaltsfreibetrag.
  • Steuerklasse IIIDie Steuerklasse III ist die günstigste Steuerklasse und gilt für Verheiratete, wenn nur ein Ehegatte Einkommen erhält oder ein Partner deutlich weniger verdient.
  • Steuerklasse IVDiese Steuerklasse ist die “moderne” Ehe-Sparte, d.h. beide Partner verdienen gut und sind unbeschränkt steuerpflichtig. Damit zahlen sie auch ähnlich viel Lohnsteuer, allerdings in Höhe der Lohnsteuer der Steuerklasse I. Das kann durch das Ehegatten-Splitting gemildert werden.
  • Steuerklasse VIn diesem Fall wird der Ehepartner in die Steuerklasse V eingegliedert.
  • Steuerklasse VIDie Steuerklasse VI gilt für Arbeitnehmer mit mehreren Beschäftigungsverhältnissen und wird ab dem zweiten auf jeden weiteren Lohnsteuernachweise eingetragen. Dabei werden keine Freibeträge berücksichtigt, denn diese werden nur beim ersten Nachweis wirksam.
Steuererklärung Geldscheine – IhorL – shutterstock_500278282

Pflegeheimkosten steuerlich absetzbar: Bis zu 4.000 € sparenPflegekosten steuerlich absetzbar: Bis zu 20 Prozent der Pflegekosten können Sie direkt von der Einkommenssteuer absetzen. › mehr lesen


© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Daniela Kunath
Von: Daniela Kunath. Über den Autor

Daniela Kunath arbeitet als freie Autorin für verschiedene Projekte. Persönlich interessiert sie sich seit vielen Jahren für den Bereich Finanzen und Investments und gibt dieses Wissen passioniert an interessierte Leser weiter.

Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig den kostenlosen E-Mail-Newsletter "GeVestor täglich". Herausgeber: GeVestor Verlag | VNR Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG. Sie können sich jederzeit wieder abmelden.

Hinweis zum Datenschutz