Annuitätendarlehen: Feste Raten für Ihr Eigenheim

Mann Chartanalyse – Dean Drobot – shutterstock_515324152

Eine Hypothek als sogenanntes Annuitätendarlehen oder Hypothekendarlehen mit festen Raten bleibt von den Beträgen her während seiner gesamten Laufzeit konstant […] (Foto: Dean Drobot / Shutterstock.com)

Eine Hypothek als sogenanntes Annuitätendarlehen oder Hypothekendarlehen mit festen Raten bleibt von den Beträgen her während seiner gesamten Laufzeit konstant auf einem Level.

Unter dieser Art von Hypothek assoziieren Hauskäufer zumeist das Aufnehmen eines Darlehens im klassischen Sinne.

Man sollte jedoch die Vorteile und Nachteile dieses Hypothekenprinzips im Vorfeld aufschlüsseln und verstehen, bevor man zum nächsten Schritt übergeht.

Annuitätendarlehen: Die Vorteile dieser Hypothekenart

Annuitätendarlehen erfreuen sich großer Beliebtheit bei Käufern. Und das ist schon seit geraumer Zeit der Fall. Das Erstehen einer Immobilie wird durch die Splittung der Zahlung in kleine, übersichtliche Raten vereinfacht. Dabei werden die Kosten über einen längeren Zeitraum verteilt.

Außerdem sind diese festgelegten Raten vor plötzlichen Zinsschwankungen sicher, die zu Lebzeiten bei einer Hypothek auftreten können. Annuitätendarlehen verfolgen ein simples Prinzip und sind leicht zu verstehen. Im Grunde besteht die monatliche Rate nur aus zwei Komponenten: Dem Teilbetrag des geborgten Geldes und dem festen Zinssatz.

Das heißt, dass die anstehenden Kosten für den Käufer über Monate und Jahre hinweg kalkulierbar sind. Das Wirtschaften mit dem eigenen Etat wird durch die monatlichen Festbeträge erleichtert.

Dazu kommt, dass ein Annuitätendarlehen in vielen Fällen die Möglichkeit bietet, das Darlehen früher als geplant zurückzahlen zu können – sofern man Extrazahlungen leistet. Die Spanne des Hypothekendarlehens wird dadurch im besten Fall erheblich verkürzt.

Sollten sich Ihnen als Hauskäufer also während der Laufzeit Ihres Annuitätendarlehens weitere Geldquellen eröffnen, so können Sie die Change ergreifen, Teile Ihres Darlehens zurückzuzahlen.

Mehr zum Thema: Wie Geld eigentlich entsteht

Wichtig ist: Von der Höhe der monatlichen Raten hängt die Länge des Annuitätendarlehens ab. Wenn die Raten im Monat niedriger gehalten sind, ist die Tilgung über einen längeren Zeitraum geplant. Auf der anderen Seite sind höhere Ratenzahlungen Indikator einer kürzeren Hypothek.

Von der Höhe der Raten und der Anzahl der verstrichenen Monate und Jahre hängt zudem die Kalkulation des Zinssatzes ab. Die Zinskosten steigen also, sofern man sich für durchschnittlich kleinere Ratenzahlungen entscheidet.

Annuitätendarlehen: Die Nachteile dieser Hypothekenart

Zwar sind Annuitätendarlehen weit verbreitet und ein generell gutes Mittel zum Zweck, jedoch sollten Sie sich auch über die Nachteile Gedanken machen. Kurz: Diese Art des Hypothekendarlehens ist für viele eine gute Option, jedoch noch lange nicht für alle.

Kalkulieren lässt sich mit Annuitätendarlehen gut, da die Summe der monatlichen Raten festgelegt ist. Auf der anderen Seite ist es oft schwieriger, sich für ein solches Darlehen zu qualifizieren.

Jedenfalls ist die Höhe des Darlehens im Vergleich niedriger als bei anderen Hypothekenarten. Dies schränkt die Wahlmöglichkeit bei der Immobiliensuche ein.

Mehr zum Thema: So investieren Sie am Besten in Immobilien

Für welche Art von Käufern lohnt sich ein Annuitätendarlehen also? Empfohlen wird, ein festes Einkommen zu haben, mit dem Sie langfristig rechnen können.

Außerdem sollte hinter einem Hauskauf das Vorhaben stecken, dieses Haus für eine längere Zeit zu nutzen. Die Vorteile dieses Hypothekendarlehens kann besonders für den ersten Hauskauf ein guter und einfacher Weg in die eigenen vier Wände sein.

Banknoten – Billion Photos – shutterstock_296724287

Wenn schnell Geld benötigt wird - Sofortkredite als Lösung?Geld als Zahlungsmittel existiert inzwischen seit Jahrtausenden. Was sich verändert, ist das Verständnis vieler Verbraucher für Geld und die Akzeptanz von Krediten. Doch machen diese Sinn? › mehr lesen


© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
david-gerginov
Von: David Gerginov. Über den Autor

David Gerginov publizierte unter anderem zum Thema Schuldenbremse und beschäftigt sich heute mit allen Fragen rund um Wirtschaft, Politik und Finanzen.

Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig den kostenlosen E-Mail-Newsletter "GeVestor täglich". Herausgeber: GeVestor Verlag | VNR Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG. Sie können sich jederzeit wieder abmelden.

Hinweis zum Datenschutz