Das Shareholder Value Management und seine Prioritäten

Anlage Symbolbild Gläser mit Münzen_shutterstock_263120237_Tzido Sun

Beim Shareholder Value Management hat die Steigerung des Unternehmenswertes oberste Priorität. (Foto: Tzido Sun / shutterstock.com)

Shareholder Value bedeutet für das Management die Ausrichtung aller Unternehmensinteressen auf das Wohl des Aktionärs.

Und die Zufriedenheit des Aktionärs hängt entscheidend von seiner zu erwartenden Rendite ab.

Um hohe Ausschüttungen an die Aktionäre gewährleisten zu können, soll das Shareholder Value Management für eine stete Steigerung des Unternehmenswertes sorgen.

Traditionelle Werte wie Umsatz und Gewinn des Unternehmens stehen an zweiter Stelle.

Shareholder Value Management: maximale Renditen erreichen

Der Shareholder Value spiegelt den Marktwert eines Unternehmens bzw. die Werte der Anteile des Eigenkapitals wider. Die Maximierung des Shareholder Value steht also im Fokus.

Mehr zum Thema: Ermittlung des wahren Unternehmenswertes

Die Kernaufgabe des Shareholder Value Management liegt somit nicht in der Bewahrung des Unternehmenswohls, sondern konzentriert sich auf die Interessen der Aktionäre.

Die Kunden und Produkte des Unternehmens stehen bei dieser Art der Unternehmensführung nicht mehr direkt im Fokus.

Eher kurzfristig beeinflussbare Messwerte wie der Aktienpreis geben beim Shareholder Value die Unternehmensausrichtung vor.

Um dem Druck und den Zielsetzungen gerecht werden zu können, werden seitens des Managements nicht selten Optimierungen und Umstrukturierungen im Unternehmen vorgenommen.

Teilweise wird durch Verbesserungen in der Produktqualität oder das Abstoßen unrentabler Geschäftsbereiche die Wettbewerbsfähigkeit des Unternehmens gesteigert.

Shareholder Value Management in der Kritik

Der Shareholder Value Ansatz war immer wieder in der Kritik. Denn dieses Unternehmensführungsmodell fordert häufig auch ihren Preis.

Während Aktionäre bei diesem Modell stets profitieren, ist das nicht bei allen Interessengruppen so. Denn zufriedene Aktionäre sind kein Garant für ein erfolgreiches Unternehmen.

Das Wohl des Unternehmens und der Mitarbeiter steht beim Shareholder Value Management nicht im Mittelpunkt des Interesses.

Vielmehr wird der Unternehmenswert durch zahlreiche Strategien zur Gewinnmaximierung für eine kurze Zeit erhöht, um hohe Renditeversprechen einlösen zu können.

Auch Bilanzmanipulationen sind keine Seltenheit und nachhaltiges Wirtschaften hat keine Priorität. Mitarbeiter und Zulieferer können bei dieser Unternehmenspolitik durch Entlassungen und Kürzungen die Leidtragenden sein.

Shareholder & Stakeholder

Positive Aspekte des Shareholder Value können zum Beispiel eine erhöhte Wettbewerbsfähigkeit des Unternehmens sein.

Und auch durch die Einbeziehung der Stakeholder (engl. für Teilhaber) kann das Shareholder Value Management durchaus zum Wohl des Unternehmens beitragen.

Durch die Einbeziehung der Belange anderer Interessensgruppen des Unternehmens wie Mitarbeiter, Zulieferer oder Kunden kann der Shareholder Value Ansatz bestehen.

Mehr zum Thema: Shareholder Value vor Paradigmenwechsel

Die Fixierung auf Aktienkurse kann keine langfristige und nachhaltige Steigerung des Unternehmenswertes garantieren.

Jedoch scheint die Zusammenführung der einzelnen Interessensgruppen ein geeigneter Ansatz zu sein, um sowohl den Unternehmenswert zu steigern als auch ein langfristig erfolgreiches Unternehmen zu führen.

Kreuzfahrt Schiff – shutterstock_1011917770

Kreuzfahrt Aktien: Klappt der Neustart nach Corona?Kreuzfahrt-Aktien nach Corona - Schiffe stechen wieder in See, aber die Probleme sind noch nicht überwunden. Wie geht es weiter für die Branche? › mehr lesen


© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Von: Sonja Hüsken. Über den Autor

Schon vor ihrem Studium der Volkswirtschaftslehre beschäftigte sich Sonja Hüsken intensiv mit dem Zusammenspiel von Politik und Wirtschaft und der Frage nach der richtigen Vorsorge. Immer im Fokus: Der Mehrwert der Information für den Leser.

Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig den kostenlosen E-Mail-Newsletter "GeVestor täglich". Herausgeber: GeVestor Verlag | VNR Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG. Sie können sich jederzeit wieder abmelden.

Hinweis zum Datenschutz