Michael Zahn: Langjährige Management-Erfahrung im Immobilien-Bereich

deutsche-wohnen_shu

Michael Zahn, 1963 geboren, erhielt 1992 sein volkswirtschaftliches Diplom von der Albert-Ludwig-Universität zu Freiburg im Breisgau. Noch einen draufgesetzt Im […] (Foto: hanohiki/Shutterstock)

Michael Zahn, 1963 geboren, erhielt 1992 sein volkswirtschaftliches Diplom von der Albert-Ludwig-Universität zu Freiburg im Breisgau.

Noch einen draufgesetzt

Im aktiven Berufsleben absolvierte er später nebenher zusätzlich die beiden Aufbaustudiengänge “Corporate Real Estate Manager” und “Chartered Surveyor” an der European Business School in Oestrich-Winkel.

Über die GEHAG zur Deutsche Wohnen

Ganze 10 Jahre war der Volkswirt in den Jahren von 1997 bis 2007 in unterschiedlichen Positionen der Geschäftsführung der GEHAG Gruppe tätig.

Als die Gemeinnützige Heimstätten-, Spar- und Bau-Aktiengesellschaft, wie sie ungekürzt heißt, sich im Herbst 2007 mit der Deutsche Wohnen AG zusammenschloss, wurde Zahn schnell zum Vorstandssprecher der neuen Gesellschaft berufen. Ende 2008 wurde er schließlich zum Vorstandsvorsitzenden gewählt.

Verantwortungsbereich bei der Deutsche Wohnen AG

Als Chief Executive Officer (CEO) ist Zahn heute für die strategische Ausrichtung der Deutsche Wohnen AG verantwortlich. Seine Arbeit konzentriert sich dabei insbesondere auf die sogenannten Bereiche Property Management, Nursing and Assisted Living, Human Resources und Communication.

Änderungen im Geschäftsmodell der neuen Deutsche Wohnen AG nach dem Zusammenschluss mit der GEHAG sorgen laut Zahn dafür, dass sich mehr auf die Kernkompetenzen des Unternehmens konzentriert und effizienter gewirtschaftet werden kann.

Der Betrieb müsse sich dabei nicht nur als reines Verwaltungs-, sondern eben auch als Dienstleistungsunternehmen verstehen. Für die Mieter soll so bessere und langfristige Wohnqualität durch gezielte Instandhaltungs- und Modernisierungsmaßnahmen herausspringen.

Darüber hinaus solle die neue Struktur auch die Integration von weiteren Portfolios und Gesellschaften erleichtern.

Ein Beispiel dafür ist etwa die Übernahme eines weiteren Großkonzerns Anfang 2014. Dabei handelt es sich um die Milliarden-Fusion der Deutsche Wohnen mit der GSW Immobilien AG. Bei dieser hat Zahn nun auch den Chefposten inne.

So kann der erfahrene Manager aktuell bereits auf eine Karriere von über 20 Jahren im Immobiliensektor zurückschauen.

Und mit seinem Unternehmen, was er und seine Mitarbeiter seit geraumer Zeit kontinuierlich erweitern und ausbauen, hat er auch in Zukunft noch Großes vor…

 

deutsche-wohnen_shu

Übernahmewelle im deutschen ImmobiliensektorDer deutsche Wohnimmobilienmarkt wird gerade von einer Konsolidierungswelle erfasst: ADO Properties schluckt 2 Mitbewerber und Vonovia soll wieder an der Übernahme der Dt. Wohnen arbeiten. › mehr lesen


© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
david-gerginov
Von: David Gerginov. Über den Autor

David Gerginov publizierte unter anderem zum Thema Schuldenbremse und beschäftigt sich heute mit allen Fragen rund um Wirtschaft, Politik und Finanzen.

Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig den kostenlosen E-Mail-Newsletter "GeVestor täglich". Herausgeber: GeVestor Verlag | VNR Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG. Sie können sich jederzeit wieder abmelden.

Hinweis zum Datenschutz