Anlage: Gold ist immer wertvoll – aber nicht immer lohnend

Gold Symbolbild Barren_shutterstock_343993928_Africa Studio

Seit Jahrtausenden bekommt man viel für Gold – doch was wertvoll ist, muss nicht immer lohnend sein. (Foto: Africa Studio / shutterstock.com)

Die Prioritäten einiger Anleger haben sich seit Ausbruch der Finanzkrise im Sommer 2007 verschoben.

Ging es zuvor oft um die größtmögliche Rendite, rückte nun vor allem der Erhalt des eigenen Vermögens in den Vordergrund.

Die zentrale Frage lautete, wie das eigene Kapital geschützt werden kann – durchaus berechtigt in Anbetracht eines kriselnden Finanzsektors sowie drohender Banken- und sogar Staatspleiten.

Eine mögliche Lösung des Problems war und ist scheinbar die Investition in Gold. Doch dies ist nur die eine Seite der Medaille.

Die richtige Anlage: Gold ist immer wertvoll

Gold ist meist sehr begehrt und Gold ist immer wertvoll. Dies sind wichtige Argumente, wenn man über eine Anlage in Gold nachdenkt.

Letztlich kann das Finanzsystem tun, was es will. Selbst der Euro könnte zusammenbrechen oder die gesamte Weltwirtschaft eine Krise erleben – Gold wäre nach wie vor wertvoll.

Der Euro könnte auch zu ungeahnten Höhenflügen ansetzen und die Weltwirtschaft einen wahren Boom erleben – Gold wäre nach wie vor wertvoll.

Als Anlage ist Gold somit insofern sinnvoll, als dass man sichergehen kann, dass man in Zukunft immer noch einen angemessenen Gegenwert dafür erhalten wird.

Gold wird wohl nie komplett seinen Wert und der Anleger damit auch nie sein gesamtes Vermögen verlieren. Gegenüber manch anderem Investment ist das ein großer Vorteil.

Doch auch wenn nicht mit einem Totalverlust zu rechnen ist: Verluste können dennoch schnell ins Haus stehen – denn die Entwicklung des Goldpreises ist kaum vorhersehbar.

Goldpreisentwicklung: Prognosen und Theorien

Es gibt die verschiedensten Prognosen und Theorien, was die künftige Entwicklung des Goldpreises betrifft. Meist sind diese in sich recht schlüssig und nachvollziehbar – leider kommen sie jedoch zu unterschiedlichen Ergebnissen.

Niemand kann sicher vorhersagen, wie sich beispielsweise die Staatsschuldenkrise im Euroraum entwickeln wird. Doch gerade Krisen können großen Einfluss auf den Goldpreis haben.

Auch kann niemand mit Sicherheit sagen, wie sich der Wohlstand in den aufstrebenden Schwellenländern entwickeln wird. Mit wachsendem Wohlstand wächst meist auch die Nachfrage nach Gold.

Wichtig ist aber auch: Niemand kann vorhersagen, welchen Prognosen und Theorien die meisten Anleger Glauben schenken.

Selbst ein kleiner Auslöser kann ausreichen, um massenhafte Verkäufe nach sich zu ziehen. Plötzlich glauben alle an den großen Preisverfall – und dann kommt er auch.

Anlage in Gold als langfristiges Investment

Wer sein Geld bloß für einen kurzen Zeitraum sicher anlegen möchte, sollte eine Anlage in Gold gut überdenken.

Die historische Entwicklung zeigt zwar auf der einen Seite, dass es mit dem Preis tendenziell aufwärts ging. Auf der anderen Seite waren aber immer wieder starke Kursschwankungen zu verzeichnen.

Stieg man zum falschen Zeitpunkt ein, musste man mitunter jahrelang warten, bis der Kaufkurs wieder erreicht wurde.

Gold wird deshalb eher als langfristige Anlage empfohlen. Dies erhöht die Chancen, am Ende nicht nur einen Werterhalt, sondern vielleicht sogar einen Gewinn verbuchen zu können.

War der Gold-Absturz nach der Fed-Sitzung nur eine Überreaktion?

War der Gold-Absturz nach der Fed-Sitzung nur eine Überreaktion?Diese Woche kam es zu einem Ausverkauf beim Silber und Gold. Ein bedeutsamer Auslöser für diesen Ausverkauf war die Sitzung der US-Notenbank Fed. Doch war der Gold-Ausverkauf begründet oder war… › mehr lesen


© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
sebastian-gruenwald2-217×217
Von: Sebastian Grünewald. Über den Autor

Sebastian Grünewald ist freier Autor und Redakteur mit mehrjähriger Erfahrung. Er vermittelt einer breiten Leserschaft ökonomische Zusammenhänge und Themenfelder wie private Vorsorge und Geldanlage mit einfachen Worten.

Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig den kostenlosen E-Mail-Newsletter "GeVestor täglich". Herausgeber: GeVestor Verlag | VNR Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG. Sie können sich jederzeit wieder abmelden.

Hinweis zum Datenschutz